Mehrere Menschen sitzen gemeinsam mit Laptop an einem Tisch © Adobe Stock, Adobe Stock

Beratung

Wir beraten Sie gerne

Pensionsvorschuss

Der Pensionvorschuss dient der finanziellen Absicherung von Menschen, die einen Pensionsantrag gestellt haben & bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

30 neue Seminare zur beruflichen Weiterbildung im Pflegebereich. © stock.adobe.com/vege, AK Stmk

Fortbildung für Gesundheits- und Sozialberufe 2020

37 kostenlose Halb- und Ganztagsseminare zur beruflichen Persönlichkeitsbildung, zu Fach- und Rechtsthemen. Ab 26. November können Sie sich anmelden.

Berufsschutz

Qualifizierte ArbeitnehmerInnen mit einer mindestens zweijährigen Ausbildung genießen den Vorteil eines Berufsschutzes.

Junge Frau wird von älterer Frau beraten © Alexander Raths, Fotolia.com

Arbeitszeit: Was sich mit ­1. September 2018 ändert

Trotz heftigen Widerstands von AK und Gewerkschaften kommen die 60-Stunden-Woche und andere Verschlechterungen. Ein kritischer Überblick.

Der Zwölf-Stunden-Tag wird immer öfter Realität

Seit 2018 ist das neue Arbeitszeitgesetz in Kraft. Nun zeigt sich: Zunehmend mehr Unternehmen nutzen die Möglichkeit des  Zwölf-Stunden-Arbeitstages.

Vorsicht bei "Mini-Jobs"

Geringfügig Beschäftigte mit mehreren Dienstverhältnissen sollten stets ihren Verdienst im Auge behalten – sonst könnte es Nachforderungen geben.

Neues Gütesiegel macht Betreuung deutlich teurer

Das neue Zertifikat für 24-Stunden-Betreuungsagenturen zeigt erste – negative – Folgen: Die Kosten für Betreuung steigen teils kräftig.

Ausbildung: Wann Firmen Geld zurückfordern dürfen

Betriebe können Ausbildungskosten von ihren Beschäftigten zurückverlangen – aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Krankenstandsmeldungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern z. B. in WhatsApp-Gruppen zu posten, verstößt gegen den Datenschutz. © Temel, AK Stmk

Mitarbeiter-Daten: Mehr Verstöße gegen Datenschutz

Immer wieder veröffentlichen Vorgesetzte persönliche Daten von Beschäftigten ohne deren Zustimmung auf Facebook und Co. Dabei drohen hohe Geldstrafen.

Arbeiter in einer Schuhfabrik im Jahr 1900. Ein tägliches Arbeitspensum von bis zu elf Stunden war damals nicht unüblich. © OEGB Bildarchiv, AK Stmk

100 Jahre Acht-Stunden-Tag

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Lage der arbeitenden Bevölkerung oft trist – das lag auch an den Arbeitszeiten.

Wenn das Krankengeld gesperrt wird

Personen, die wegen Krankheit nicht arbeiten oder vom AMS vermittelt werden können, haben Anspruch auf Krankengeld. Achtung: Es kann gesperrt werden.

Ältere Frau mit Rollator © Robert Kneschke, stock.adobe.com

Pflege­ka­renz & Pflege­teil­zeit

Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, können ArbeitnehmerInnen Pflegeteilzeit bzw. Pflegekarenz vereinbaren.Das hat die AK durchgesetzt.

Nach 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension

Wer es auf 45 Arbeitsjahre bringt, soll ab 2020 ohne Abschläge in Pension gehen können. Wer profitiert von der neuen Regelung?

Frau trinkt Kaffee © gpointstudio, Fotolia.com

Den Herbst für die Pension nutzen

Schon am 23. Juli haben die steirischen Männer so viel Pension erhalten wie die Steirerinnen bis Jahresende, nämlich im Schnitt 14.475 Euro.

Doppelt versichert: 23.900 Euro fällig

Nach einem Arbeitsaufenthalt in Deutschland vergaß ein Steirer, seine deutsche Krankenversicherung abzumelden. Eine saftige Nachzahlung drohte.

Praktikantin mit vielen Ordnern © Pix4U, stock.adobe.com

Ferialjob: "Sei net so humorlos!"

Auch Ferialpraktikantinnen  müssen sich weder Entgeltdiskriminierung noch sexuelle Belästigung gefallen lassen. Im Fall des Falles hilft die AK.

33.000 Euro für Hausgehilfin

Jahrelang unter Mindestlohn bezahlt und beinahe um Abfertigung gebracht – eine 54-Jährige bekam mit Hilfe der Kammer recht.

Die Zahl der Arbeitsunfälle blieb im Vorjahr auf niedrigem Niveau. © Halfpoint/ stock.adobe.com, AK Stmk

Rate der Arbeitsunfälle bleibt stabil

Die Unfallrate blieb stabil, es gab weniger Berufserkrankungen – weil viele Krankheiten nicht anerkannt sind.

Durch die neue Sozialhilfe werden die Ärmsten weniger Unterstützung bekommen. © Photographee.eu/stock.adobe.com, AK Stmk

Ärmer durch neue Sozialhilfe

An der neuen Sozialhilfe scheiden sich die Geister. Hier die Fakten zu den neuen niedrigeren Höchstsätzen, die bald in ein Gesetz gegossen werden.

Die AK fordert längere Verfallsfristen, um beim Chef das Geld für nicht bezahlte Überstunden einzufordern. © Temel, AK Stmk

Fleißige Beschäftigte oft unbelohnt

Insgesamt arbeiten die Beschäftigten in Österreich 43 Millionen Stunden im Wert von einer Milliarde Euro unbezahlt.

Kein B-Schein: Chef zahlte Fachkraft weniger

Weil ein Grazer keinen Führerschein besaß, stufte ihn der Arbeitgeber nicht als Facharbeiter ein  – er bekam pro Monat um rund 300 Euro weniger Lohn.

Mit der Ersatzpflege auf Urlaub fahren und den Angehörigen von jemand anders pflegen lassen. © ©contrastwerkstatt - stock.adobe.com, AK Stmk

Urlaub für die Seele

Wer jemanden aus der Familie pflegt, hat jedes Jahr Anspruch auf vier Wochen bezahlten Urlaub. Hier die wichtigsten Eckpunkte zur Ersatzpflege.

Mann und Frau sitzen vor Laptop © contrastwerkstatt , stock.adobe.com

Jubiläum mit Wermutstropfen

Auch vier Jahrzehnte nach Start des Gleichbehandlungsgesetzes sind Frauen in der Arbeitswelt benachteiligt. Ein wichtiger Schritt war es trotzdem.

Mutter hält ihren Schulanfänger an der Hand © nadezhda1906, stock.adobe.com

Kin­der­er­zieh­ungs­zei­ten – was zählt?

Kindererziehungszeiten bei der Pensionsberechnung berücksichtigt zu haben ist nicht immer leicht. Zusätzliche Berufstätigkeit lohnt sich.

Vögele ist insolvent: 394 Angestellte sind österreichweit betroffen. © Johann-Schwarz/SEPA.Media-picturedesk.com, AK Stmk

Vögele-Insolvenz: 100 steirische Beschäftige betroffen

41 Filialen werden diese Woche österreichweit geschlossen. Die Termine für Belegschaftsversammlungen werden in den einzelnen Bundesländern vereinbart.

Frau wurde jahrelang gemobbt. Im Interview erzählt sie davon. © Fink, AK Stmk

Mobbing: War am Boden und wurde krank

Fürchterliche Telefonate, schreckliche E-Mails und vier Kündigungen – das musste eine Wissenschaftlerin innerhalb von fast fünf Jahren durchmachen.

Frau und Mann in einem Industriebetrieb © Ingo Bartussek, Fotolia.com

Öffentliche Stellungnahme zum 12-Stunden-Tag

Die AK analysiert in öffentlicher Stellung­nahme das 12-Stunden-Tag-Gesetz und fordert die Nationalrats­abgeordneten auf: Stimmen Sie nicht zu

Das Beschäftigte von Detekteien überwacht werden, ist keine Seltenheit. © Andrey Popov - stock.adobe.com, AK Stmk

Chef schickte Arbeiter Detektiv hinterher

Ein Konzern wollte einen begünstigt behinderten Mitarbeiter loswerden. Um den Kündigungsschutz zu umgehen, wurde eine Entlassung versucht.

Verzweifelte junge Frau. © pressmaster - stock.adobe.com, AK Stmk

"Scheiß Weiber": Seniorchef fand selten den guten Ton

Verbale sexuelle Belästigungen und Beleidigungen standen auf der Tagesordnung einer 23-jährigen Bäckergesellin.

Arbeitgeber können ihre Beschäftigten fast lückenlos überwachen - und nutzen die immer mehr.  © StockPhotoPro - stock.adobe.com, AK Stmk

Videoüberwachung setzt Beschäftigte unter Druck

Der technische Fortschritt hat es möglich gemacht: Arbeitgeber können ihre Bediensteten fast lückenlos überwachen. Aber nicht alles ist erlaubt.

Dienstplanänderungen sind nicht nur im Handel ein Problem.  © lev dolgachov stock.adobe.com, AK Stmk

Wofür gibt es einen Dienstplan?

Eine Verkäuferin schildert ihren Alltag in einem Supermarkt, wo die Flexibilität der Beschäftigten überstrapaziert wurde – ein Fall von vielen.

Rund 200 persönliche Beratungen werden jährlich zum Thema Mobbing Mobbing in der AK geführt. © jandruk - stock.adobe.com, AK Stmk

Hilfe bei Psychoterror am Arbeitsplatz

Beschäftigte in Gesundheits- und Sozialberufen kommen besonders oft zur AK, um sich gegen Mobbing am Arbeitsplatz zu wehren.

„Persönlicher Feiertag“

Bekanntgabe des „persönlichen Feiertags“

Jeden Euro vor dem Ausgeben zweimal umdrehen: Die viele unbezahlte Arbeit von Frauen führt dazu, dass im Alter Armut droht. © Alexander Raths, stock.adobe.com

Altersarmut der Frauen

Weil das Pensionssystem an bezahlter Arbeit ausgerichtet ist, droht im Alter Armut. Die AK rät Frauen zur Pensionsoptimierung.

Private Nutzung von Dienstautos mit GPS

Zweck vom GPS im Dienstauto muss vorher definiert werden und muss bei privater Nutzung deaktivierbar sein.

15 verschiedene Gutachten waren nötig, damit die Frau zu ihrem Recht kam. © AVAVA - stock.adobe.com, AK Stmk

24.000 Eu­ro Nach­zahl­ung nach Ar­beits­un­fall

Mit den Folgen eines Arbeitsunfalles hat eine Grazerin zu kämpfen – gesundheitlich und bis vor kurzem vor Gericht.

15.000 Euro Abfertigung erkämpft

Nach einem Mitarbeitergespräch rund um eine einvernehmliche Auflösung kam es zu einer unschönen Überraschung für einen Elektro-Installationstechniker.

Viel Ärger bei Betreuung der alten Mutter

800 Agenturen für eine 24-Stunden-Betreuung gibt es – und pro Jahr hunderte Anfragen und Beschwerden dazu bei der Arbeiterkammer.

Eine gute Pflege für alle

Die AK fordert eine nachhaltige und solidarische Finanzierung der Pflege, bessere Arbeitsbedingungen und Zugang zu guter Pflege für alle.

Wegen 20 abgelaufenen Eiern Verkäuferin entlassen

Verkäuferin nahm zwei Packungen abgelaufene Eier ungefragt mit. Arbeiterkammer intervenierte gegen ihre Entlassung und erkämpfte 28.000 Euro.

Schutzkleidung ist in vielen Berufen vorgeschrieben. Hier ein paar Eckpunkte dazu. © Kadmy - stock.adobe.com, AK Stmk

Gut geschützt in der Arbeit

In vielen Berufen ist Schutzkleidung ein Muss. Hier die wichtigsten Infos und Eckpunkte.

Wegen einer falschen Auskunft, bekam die Frau keinen Kredit. © akf - stock.adobe.com, AK Stmk

Falsche Auskunft: Kein Kredit für Zahnersatz

Auf Granit biss eine Frau bei ihrer Hausbank, als ihr ein Kredit zum Bezahlen eines dringend benötigten Zahnersatzes verweigert wurde. Die AK half.

Urlaubskalender 2019

Auch heuer gibt es einige Gelegenheiten, sich klug den Urlaub einzuteilen und länger frei zu haben. Hier eine Übersicht.

Wenn man Angehörige pflegt, kann man sich zu günstigen Bedingungen versichern. © Katarzyna Bialasiewicz photographee.eu, AK Stmk

Tipps für die Pflege

Rund 60 Jahre alt sind Frauen, wenn sie jemanden aus der Familie pflegen. Wir bieten viele Informationen  und Workshops und auch Anleitungsvideos.

Damit sich Arbeit in der Adventzeit auszahlt

In der Vorweihnachtszeit gibt es spezielle Regeln für die Handelsangestellten.

Ver­sehr­ten­ren­te um 19.000 Euro zu nie­der be­mes­sen

Nach einer Klage der AK konnte eine falsche Bemessungsgrundlage erst durch das Oberlandesgericht zugunsten einer 24-Jährigen korrigiert werden.

Wirt spar­te beim Ge­halt - AK er­kämpf­te 13.000 Euro

Keine Lohnabrechnungen,  Bezahlung unter dem Kollektiv – ein obersteirischer Gastronom versuchte am falschen Ende zu sparen.

Jahr­zehn­te im Be­trieb, dann Kün­dig­ung mit 58

Knapp 32.000 Euro erkämpfte die AK für einen Angestellten, der nach 18 Jahren gekündigt wurde.

Ver­trags­stra­fen be­droh­en Ex­is­ten­zen

Mit bis zu sechs Bruttogehältern und Strafen ab 10.000 Euro in Datenschutz- Erklärungen werden Beschäftigte unter Druck gesetzt.

Das neue Arbeitszeitgesetz treibt Blüten: Besondere Einstufungen und nicht ausbezahlte Überstunden. © Milenko Đilas/stock.adobe.com, AK Stmk

Wenn die Kraft zum Ar­bei­ten nicht mehr reicht

Im Handel werden Beschäftigte als leitende Angestellte geführt, um ihre Arbeitszeiten auszuhebeln. Und viele Überstunden gehen jährlich verloren.

Was tun, wenn der Chef stirbt?

Zwei Angestellte einer Trafik suchten bei der AK Hilfe, nachdem der Nachlassverwalter ihr Dienstverhältnis beenden wollte: 13.500 Euro erstritten.

Ge­kün­digt: Chef wollte Kran­ken­ent­gelt sparen

Getrickst wird, wo es nur geht. Das wurde nun aber einem Arbeitgeber zum Verhängnis, dank einer von der AK  geforderten Arbeitsrechtsänderung.

Tag der Pflege in Feldbach

An diesem Tag bietet die AK ein Plattform für Angehörige, sich an einem Ort umfassend zur informieren. Mit Kurzvorträgen, aber auch bei den Anbietern.

Karl Schneeberger (AK-Arbeitnehmerschutz), Günter Reisner (Arbeitsinspektion Leoben), AK-Präsident Josef Pesserl, Manfred Friedrich und Gerhard Esterl von der steirischen Arbeitsinspektion (v.l.) © Graf-Putz, AK Stmk

Was macht die Arbeitsinspektion?

180 Insteressierte boten den Spitzen der steirischen Arbeitsinspektion eine ungewöhnliche Bühne. Nach den Vorträgen wurde eine Stunde diskutiert.

Streit um Schwerarbeitszeiten

Einer Filialleiterin wurde die vorzeitige Alterspension untersagt. Die AK-Experten verhalfen ihr zu ihrem rechtmäßigen Anspruch.

Arbeitsklima Index September 2018

Die Zahl der Beschäftigten deren Einkommen kaum oder gar nicht zum Leben reicht, ist in den letzten 3 Jahren spürbar gesunken.

Umfrage Gesund­heits­berufe: Die Ergebnisse

Angehörige der Gesund­heits­berufe sind mit ihrem erlernten Beruf grund­sätzlich zu­frieden. Der Knack­punkt sind ein­deutig die Rahmen­bedingungen.

Weih­nachts­fei­ern: Blamagen vermeiden

Der Termin steht rot im Kalender: die Weihnachtsfeier des Betriebs. Chic rausputzen, gut essen, nett mit den Kollegen plaudern.

Lieferservice zahlte Zusteller 8.600 Euro zu wenig

18 Tage lang durchgehend zwischen elf und zwölf Stunden arbeiten: Für einen Essenszusteller in Graz war das bittere Realität.

 Dienstgeber machte falsche Angaben über eine ehemalige Mitarbeiterin bei ihrem potentiellen neuen Arbeitgeber. © pressmaster - stock.adobe.com, AK Stmk

Ex-Chef gab Daten von Mitarbeiterin weiter

Welche Informationen darf der ehemalige Arbeitgeber an potenzielle neue weitergeben? Keine personenbezogenen und schon gar keine falschen.

Lange und unregelmäßige Arbeitszeiten können krank machen. © M.Dörr&M.Frommherz, stockadobe

Ein Leidensweg ins Burnout

Der Leidensweg von Doris, einer Pflegeassistentin, zeigt, dass lange und unregelmäßige Arbeitszeiten krankmachen können.

Wenn Fahrtzeit zu Arbeitszeit wird

Ein Gerichtsurteil stellte fest, dass Fahrtzeit unter bestimmten Umständen als Arbeitszeit zu werten ist. Ein Betriebsrat hatte geklagt.

Video: Wie viel Urlaub hab ich pro Jahr?

AK-Juristin Barbara Huber erklärt die Eckpunkte rund um den Urlaub. Und sie warnt: Urlaub kann verjähren!

Tag der Pflege in Graz: Sachwalterschaft neu

Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, sich in Vorträgen, aber auch bei den Anbietern zu informieren. Spezialthema war die Sachwalterschaft neu.

Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit

Umkleidezeiten in Krankenanstalten gelten als Arbeitszeit, wenn das Anlegen der Dienstkleidung im Auftrag des Arbeitgebers erfolgt.

Neu: Eigenständiger Anspruch auf Notstandshilfe

Mit Juli 2018 ist die Anrechnung des Partnereinkommens auf die Notstandshilfe gefallen. Betroffen waren vor allem Frauen.

Small Planet pleite

Die Small Planet Airline hat sich übernommen und Insolvenzantrag gestellt. Gebuchte Tickets behielten ihre Gültigkeit, heißt es.

Keine Pause, lange Arbeitstage: Verkäuferin ins Burn-out getrieben

Einer Leobnerin wurden Überstunden nicht ausbezahlt und im Krankenstand wurde sie nicht korrekt behandelt. Die AK erstritt 4.780 Euro.

Firma zahlte keine Zuschläge: AK erstritt 2.000 Euro

Ein Restaurantleiter leistete regelmäßig Überstunden. Die Überstundenzuschläge wollte ihm sein Chef aber nicht abgelten.

Verkäufer verlor fast 21.000 Euro-Abfertigung

Erst ein Gerichtsurteil zu einer Filialübernahme stellte einen Betriebsübergang fest. Gekündigtem Mitarbeiter wurden alle Ansprüche zugesprochen.

Gastgewerbe: Macht durch Belästigungen

Keine Frau muss anstößige Kommentare hinnehmen, weil sie sonst als humorlos abgestempelt sein könnte. Sexuelle Belästigung beginnt bei derben Sprüchen

Schüler und Schülerinnen beim Bewerbungstraining © Kanizaj, AK Stmk

Assessment Center

Was ist ein Assessment Center? Welche Aufgaben und Tests könnten auf Sie zukommen? Welches Verhalten wird geschätzt, welches nicht so gern gesehen?

Berufsausbildung: verlängerte Lehrzeit oder Teilqualifizierung

Ver­besserte Ein­gliederung in das Be­rufs­leben von be­nach­teil­igt­en Per­sonen mit per­sönlich­en Ver­mittlungs­hin­der­nissen.

Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit

Für Beschäftigte von Krankenhäusern ist die Umkleidezeit als Arbeitszeit zu rechnen. Das hat der OGH entschieden.

Länger im Geschäft arbeiten

In­wie­weit können Mehr­ar­beit und Über­stun­den ver­ord­net werden? Was ist, wenn ich mich um ein krankes Kind kümmern muss?

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

Spiegelglatter Gehsteig: Im Winter muss im Verkehr noch mehr aufgepasst werden. Doch was tun bei Verletzungen auf dem Weg zur Arbeit?

Gelegenheitsjobs vor Weihnachten

Sind Sie angemeldet? Werden Sie fair bezahlt? Worauf Punsch­stand­le­r und Geschenke-Einpacker achten sollten.

Fir­men­weih­nachts­fei­er

Ist die Weih­nachts­fei­er Ar­beits­zeit oder Freizeit? Muss ich unbedingt hingehen? Und: Welche Fett­näpf­chen sollten ver­mie­den werden?

Dienst­ver­hinder­ung im Winter

Wenn Sie es wegen der Schneeverhältnisse nicht (rechtzeitig) in die Arbeit schaffen, müssen Sie keinen Urlaubstag oder Zeitausgleich nehmen.

Die AK Steiermark ist Registrierungebehörde für das Gesundheitsregister. © -, AK Stmk

Register für Ge­sund­heits­be­ru­fe: So gehts

In diesem Video werden die wichtigsten Punkte erklärt: Welche Unterlagen braucht man? Wen betrifft es? Wo muss ich hin?

Mehr als 300 Interessierte kamen am 10. November zum "Tag der Pflege" in die Grazer Kammersäle.  © Graf, AK Stmk

Tag der Pflege Graz

Tipps für pflegende Angehörige standen in den Grazer Kammersälen einen Nachmittag lang im Vordergrund.

Arbeiten bei Hitze

Wie Sie sich an Hundstagen helfen können und was Ihr Chef gewährleisten muss, lesen Sie hier!

Bauarbeiter im Winter © Kadmy, Fotolia.com

Arbeiten bei Kälte

Es gibt keine Temperatur-Untergrenzen, der Arbeitgeber muss allerdings für ausreichend warme Kleidung sorgen.

Wahlberechtigung online abfragen © sepy, Fotolia

Bildschirm­arbeits­brille

Die Sehhilfe für die Bildschirmdistanz: Wann eine Brille anzuraten ist, wie Sie dazu kommen und warum Bildschirmpausen trotzdem wichtig bleiben.

Fristlose Entlassung

Ich will Urlaub!

Ich kündige!

Traumjob gefunden? Und jetzt gleich ab in die nächste Firma? Vorsicht, auf ein paar Dinge müssen Sie aufpassen!

Film: Ihr Recht bei Überstunden

Muss ich Überstunden machen - und wenn ja, wie viele? Was bekomme ich dafür bezahlt? Wann darf ich nein sagen zu Überstunden?

Krankenstand

Was muss ich machen, wenn ich krank werde? Welche Rechte habe ich im Krankenstand? Ein Film der AK verschafft Überblick.

Privatsphäre am Arbeitsplatz

Was muss ich beim Bewerbungsgespräch alles von mir preisgeben? Welche Fragen muss ich nicht beantworten, weil sie meine Privatsphäre berühren?

All-in-Ver­träge

Alles inklusive gibt es auch bei Arbeitsverträgen: All-In-Klauseln und Überstundenpauschalen sind gesetzlich erlaubt, für Sie aber selten günstig!

Ar­beits­zeit

In vielen Ar­beits­ver­trä­gen ist die Ver­pf­lich­tung zur Leis­tung von Mehr- oder Über­stun­den vor­ge­se­hen.

Datenschutz

Arbeitgeber versuchen oft schon bei der Unterzeichnung des Arbeitsvertrags, die Zustimmung zur Verwendung Ihrer persönlichen Daten einzuholen.

Ver­falls­klau­seln

Verfallsklauseln in Arbeitsverträgen verkürzen die gesetzliche Verjährungsfrist. Sie verlieren dadurch Zeit, um Lohn oder Überstunden einzuklagen.

Ver­setz­ung

Der Arbeitsort ist zwischen Ihnen und Ihrem Arbeitgeber zu vereinbaren. Doch wie können Sie sich schützen, wenn er sich plötzlich ändern soll?

Vertrags- bzw. Konventionalstrafe

Achtung beim Unterzeichnen des Arbeitsvertrags: Mit dieser Klausel verpflichten Sie sich, Geld zu zahlen, wenn Sie vertragliche Pflichten verletzen.

Konkurrenzklausel

Mit einer Konkurrenzklausel verpflichten Sie sich, nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses nicht in der Branche des alten Arbeitgebers tätig zu sein.

Crowdwork in Österreich

Die erste Studie über die österreichische Crowdworkszene: Wie verbreitet ist Crowdwork in Österreich? Wer sind die „digitalen TagelöhnerInnen“?

Ar­beit­geber- Kün­di­gung

Wann ist eine Kündigung durch den Arbeitgeber zulässig? Welche Fristen sind einzuhalten? Was sind Anfechtungsgründe? Stehen Ihnen „Postensuchtage“ zu?

Ar­beit­nehm­er-Kündig­ung

Gültigkeit, Kündigungsfristen und Anspruch auf Arbeitslosengeld: Worüber Sie Bescheid wissen sollten, wenn Sie selbst Ihre Stelle aufgeben wollen.

Dienst­zeug­nis

Was im Dienstzeugnis stehen muss, auf welche versteckten „Geheimcodes“ Sie achten sollten und wie Sie mit einem unkorrekten Zeugnis umgehen können.

Einvernehmliche Auflösung

Auch wenn Sie und Ihr Arbeitgeber sich einvernehmlich auf die Auflösung des Arbeitsverhältnisses einigen: Achten Sie auf die Einhaltung Ihrer Rechte!

Ent­lass­ung

Bei fristlosen Entlassungen müssen Arbeitgeber bestimmte Regeln einhalten. Die Konsequenzen von berechtigten und unberechtigten Entlassungen für Sie.

Lohnabrechnung

Ausstehendes Gehalt, Abfertigung, Resturlaub usw.: Machen Sie offene Ansprüche schriftlich geltend, um sie im Streitfall nachweisen zu können.

Lösung in der Probezeit

In der Probezeit kann ein Arbeitsverhältnis von beiden Seiten ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Diskriminierung kann aber angefochten werden.

Bewerbungs­gespräch

Keine Angst vor dem Vorstellungs­gespräch! Lesen Sie nach, was Sie erwartet und wie Sie sich und Ihren Lebens­lauf am besten präsen­tieren können.

Vor­zeit­ig­er Aus­tritt

Aus welchen Gründen können Sie ein Dienstverhältnis fristlos auflösen? Was steht Ihnen dann zu? Und was geschieht bei einem unberechtigten Austritt?

Aktivbewerbung

Auch wenn ein Unternehmen keine freien Stellen hat, haben Sie mit einer maßgeschneiderten Initiativ-Bewerbung Chancen - und so wird's gemacht!

Digitale Bewerbung

Be­sonder­er Kündig­ungs­schutz

Be­triebs­rät­Innen, werd­ende Mütter, be­günstigte Be­hinderte & Co: Für be­stimmte Ar­beit­nehmer­Innen­grupp­en be­steht be­sonder­er Kündig­ungs­schutz.

Erfolgreich bewerben

Eine gute Bewerbung kann darüber entscheiden, ob Sie in die engere Wahl kommen. Wir beraten bei allen Schritten von der Planung bis zu den Unterlagen.

Schul­ungs­kost­en zu­rück­zahl­en

Sie haben eine Ausbildung auf Firmenkosten absolviert? In welchem Fall die Firma Geld von Ihnen zurückverlangen darf und wie lang Anspruch besteht.

Stellenanzeige

Stellenanzeigen - zwischen den Zeilen gelesen: Wenn Sie von Anforderungen abweichen, heißt das nicht, dass Sie ungeeignet sind.

Arbeits­suche wird zum Spieß­ruten­lauf

Zu alt“, „zu dick“: Die Berichte von Jobsuchenden in der AK Online Umfrage zeigen: Die Arbeitssuche wird immer mehr zum entwürdigenden Spießrutenlauf.

Broschüre zum Gesundheitsberufe-Register. © -, AK Stmk

Broschüre: Das Ge­sund­heits­be­ru­fe-Re­gis­ter

Die Registrierung macht die erworbenen Qualifikationen im Gesundheitsbereich erstmals sichtbar. Bringt Anerkennung, weniger Papierkram und Standards.

Datum/Jahr:
2018

Das Ge­sund­heits­be­rufe­re­gis­ter

Das Re­gis­ter wer­tet Ge­sund­heits­be­rufe auf: Nur wer ent­sprech­ende Qua­li­fi­ka­tion­en hat, wird auf­ge­nom­men.

Aufenthaltsrecht verlängern

Wie verlängern Sie einen bestehenden Aufenthaltstitel? Können Sie den Aufenthaltszweck ändern? Ab wann ist der Titel „Daueraufenthalt-EG“ möglich?

Be­rat­ung für Migrant­Innen

Sie haben im Ausland eine Ausbildung gemacht? Checken Sie, ob Ihre Qualifikation in Österreich anerkannt ist und was Sie nachweisen müssen.

Be­schäftig­ung in Öster­reich

Aus­länd­ische Staats­bürger­Innen, die in Öster­reich ar­beiten wollen, brauchen einen der folgenden Auf­ent­halts­titel oder eine Be­schäftig­ungs­be­willig­ung.

Beschäftigungs­bewilligung

Unter welchen Voraussetzungen Sie und Ihre Angehörigen in Österreich arbeiten dürfen: Alle wichtigen Infos zu Arbeitserlaubnis, Befreiungsschein & Co

Ein­reise und Auf­ent­halt

Sie wollen nach Österreich, um zu arbeiten? Wie Einreise und Aufenthaltstitel, je nach Staatsbürgerschaft und Aufenthaltsdauer, geregelt sind.

Ge­setz­liche Aus­nahmen

Das Aus­länder­be­schäftig­ungs­ge­setz gilt nicht für alle aus­länd­isch­en Ar­beit­nehmer­Innen: Für welche Per­son­en und Tätig­keiten Aus­nahme­regel­ung­en greifen.

Arbeiten mit Rot-Weiß-Rot-Karte

Hochqualifizierte, Schlüsselkräfte, Fachkräfte in Mangelberufen sowie bestimmte StudienabsolventInnen können mit der Rot-Weiß-Rot-Karte zuwandern.

Bestimmungen für Kroatinnen & Kroaten

Seit Juli 2013 brauchen KroatInnen keinen Aufenthaltstitel mehr. Der Zugang zum Arbeitsmarkt ist jedoch noch eingeschränkt: Alle Regeln und Ausnahmen.

FAQs zu Kurzarbeit

Egal, ob es um Urlaubsanspruch, Altersteilzeit oder Beihilfen geht: Die ExpertInnen der AK beantworten die zehn häufigsten Fragen zur Kurzarbeit.

Gleitzeit

Frei über die eigenen Arbeitszeiten verfügen? Gleitzeit verspricht Flexibilität, sollte aber durch eine schriftliche Vereinbarung abgesichert werden.

Kurzarbeit

Für die Kurzarbeit gelten strenge gesetzliche Regelungen: Alles über Voraussetzungen, Dauer, Entlohnung, Sozialversicherung und Kündigungsschutz.

Tag der Pflege Weiz

Die Pflegemesse informierte Angehörige umfassend zum Thema Pflege. Die 200 Besucher holten sich praktische, theoretische aber auch finanzielle Tipps.

Neben­job er­laubt?

Sie wollen neben Ihrem normalen Arbeitsverhältnis einer Nebenbeschäftigung nachgehen? Achten Sie auf Konkurrenzverbot und Höchstarbeitszeit!

Ruf­be­reit­schaft

Immer erreichbar, jederzeit arbeitsbereit? Wie oft, unter welchen Umständen und zu welcher Bezahlung Rufbereitschaft gesetzlich erlaubt ist.

Teil­zeit­ar­beit

Was steht Ihnen für Mehrstunden zu? Wie können Sie Ihre Arbeitszeiten ändern? Die wichtigsten Regelungen für Teilzeitarbeit im Überblick.

Über­stunden

Das Einmaleins der Überstunden: Wie viele sind erlaubt? Dürfen Sie auch einmal Nein sagen? Wie viel Geld steht Ihnen zu? Was gilt beim Zeitausgleich?

Geringfügige Beschäftigung

Ihre Rechte bei geringfügiger Arbeit: Haben Sie Anspruch auf Urlaubsgeld & Co? Welche Arbeitszeitregelung gilt? Wann sind Sie sozialversichert?

Dienst­ver­hinder­ung

Hochzeit, Geburt oder Begräbnis – wann bekomme ich frei? Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen für ArbeiterInnen und Angestellte.

Normal­ar­beits­zeit

Acht Stunden pro Tag, 40 Stunden pro Woche – wie sie eingeteilt werden können, welche Ausnahmen bestehen und wann Ihnen Pausen zustehen.

Reise­zeit

Reisezeit für die Arbeit ist auch Arbeitszeit. Wann wird sie voll, wann nur geringer entlohnt? Sind Reisen am Wochenende oder an Feiertagen zulässig?

Wenn der Chef keine Arbeit hat ...

Es ist gerade nichts zu tun und der Chef will Sie gegen Gutstunden bzw. Zeitausgleich oder Urlaub nachhause schicken? Sie müssen nicht zustimmen!

Ersatzruhe

Eine wöchentliche Ruhezeit von durchgehend 36 Stunden steht allen zu. Wird sie einmal nicht eingehalten, haben Sie Anspruch auf Ersatzruhe.

Feier­tags­ruhe

An gesetzlichen Feiertagen haben Sie ein Recht auf Ruhezeit. Wer zusätzliche Feiertage frei bekommt und was gilt, wenn Sie trotzdem arbeiten müssen.

Wochenendruhe und Wochenruhe

36 Stunden ununterbrochene Ruhezeit pro Woche sind gesetzlich vorgeschrieben. Sollten Sie am Sonntag arbeiten, haben Sie ein Recht auf Wochenruhe.

Dienst­ver­hinder­ung im Winter

Wenn Sie es wegen der Schneeverhältnisse nicht (rechtzeitig) in die Arbeit schaffen, müssen Sie keinen Urlaubstag oder Zeitausgleich nehmen.

Sachwalterschaft neu

Im Erwachsenenschutzgesetz hat sich einiges getan. Die neue Säule "Gewählte Erwachsenenvertretung" soll die Selbstständigkeit länger erhalten.

Pflegeversicherungen mit Lücken

Der Markt für private Pflegeversicherungen ist klein. Die Produkte sind ähnlich, die Prämien sind teuer und stark gestiegen, zeigt eine AK Studie.

So viel Lohn steht mir zu

Wie ist der Mindestlohn geregelt? Welcher Kollektivvertrag gilt für mich? Bekomme ich eine jährliche Gehaltserhöhung und Sonderzahlungen?

Weihnachts- & Urlaubsgeld

Ob Sie Anspruch auf Urlaubs- und Weihnachtsgeld haben und wie viel Sie bekommen, regelt der Kollektivvertrag. Wissenswertes zu den Sonderzahlungen.

Arbeiten als Saisonnier

Von der Kell­ne­rin bis zum Ba­de­meis­ter: Welche Regeln für Sai­sonar­bei­ternnen und -arbeiter gelten.

Arbeitsvertrag & Dienstzettel

Wie hat ein Arbeitsvertrag auszusehen? Gelten auch mündliche Verträge? Sind Änderungen erlaubt? Was tun, wenn Sie keinen Dienstzettel bekommen?

Dienst­nehmer­haft­ung

Sie haben bei der Arbeit einen Schaden verursacht – wer muss dafür bezahlen? Wann wird das Gericht eingeschaltet? Welche Fristen sind zu beachten?

Eigen­tümer­wechsel

Wechselt die Firma den Eigentümer, ändern sich oft auch die Arbeitsbedingungen. Aber sind Gehaltskürzungen, Kündigungen oder Pensionseinbußen erlaubt?

Probezeit - Ihre Rechte

Beim Eintritt in ein neues Unternehmen ist eine Probezeit üblich. Aber wie lange darf Sie dauern und welches Entgelt steht Ihnen in dieser Zeit zu?

Leih­ar­beit

Leiharbeit hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Diese Vorgaben und Regelungen bieten LeiharbeiterInnen arbeitsrechtlichen Schutz.

Werkvertrag

Mit einem Werkvertrag arbeiten Sie selbstständig. Wie kommen Sie Ihrer Versicherungspflicht nach? Sind Sie im Fall der Arbeitslosigkeit abgesichert?

Dienstleistungs-Scheck

Mit Dienstleistungsschecks sind stundenweise Hilfen in privaten Haushalten unfallversichert. Wofür Sie sie brauchen und wie Sie sie verwenden können.

Crowdwork: Digitale Akkordarbeit

Immer mehr Arbeit wird über Online-Plattformen vermittelt: Doch wie funktioniert Crowdwork? Und wo bleiben die Rechte der ArbeiterInnen?

1. Hilfe bei Insolvenz

Der Insolvenzschutzverband unterstützt ArbeitnehmerInnen bei Insolvenz des Arbeitgebers. Wie er helfen kann und welche Stellen Beratung anbieten.

Vögele in Insolvenz: AK unterstützt Beschäftigte

Rund 200 Beschäftige in der Steiermark sind davon betroffen. Die AK bietet kostenlose Beratung und Vertretung an.

Pflege­frei­stell­ung

Wenn nahe Angehörige erkranken oder die Betreuungsperson eines Kindes ausfällt, können Sie sich für die Pflege stunden- oder tageweise frei nehmen.

Arbeitslos: Was nun?

Was tun, wenn der Job weg ist? Die wichtigsten Infos über das richtige Vorgehen beim AMS, entscheidende Fristen und den Bezug des Arbeitslosengelds.

Arbeitslosengeld

Wer kriegt es, wie lang und in welcher Höhe? Wo kann man es beantragen? Wie viel darf man dazuverdienen? Die wichtigsten Infos zum Arbeitslosengeld.

Beihilfe zum Lebensunterhalt

Als TeilnehmerIn an einem AMS-Kurs oder einer Maßnahme können Sie eine Beihilfe beantragen, wenn Ihr Arbeitslosengeld den Lebensunterhalt nicht deckt.

Krankenstand & Arbeitslosigkeit

Auch in der Arbeitslosigkeit wichtig: Melden Sie Beginn und Ende eines Krankenstands immer gleich beim AMS! Wer die Meldung versäumt, verliert Geld.

Negativer AMS-Bescheid

Sie glauben, das AMS hat Ihren Fall falsch oder vorschnell beurteilt? So können Sie gegen ungerechtfertigte Bescheide erfolgreich Beschwerde einlegen.

Prüfung der Arbeitsfähigkeit

Die Arbeitsfähigkeit ist eine Voraussetzung für den Anspruch auf Arbeitslosengeld. Hat das AMS daran Zweifel, kann es eine Untersuchung anordnen.

Sperre des Arbeitslosengeldes

Nicht jeder bekommt ab dem ersten Tag der Arbeitslosigkeit auch gleich Arbeitslosengeld. Warum das so ist und wann Sie Nachsicht erwarten können.

Pflegegeld

Wer pflegebedürftig ist, hat Anspruch auf Pflegegeld. Wie die einzelnen Pflegestufen eingeteilt werden und welchen Betrag Sie dafür erhalten.

Wenn das AMS Geld zurückfordert

Das AMS hat sich bei Ihren Bezügen verrechnet und fordert im Nachhinein Geld zurück? Sie sind nicht in jedem Fall zur Rückzahlung verpflichtet!

Zumutbarkeit

Sie müssen eine Stelle vom AMS nur annehmen, wenn sie „objektiv zumutbar“ ist. Arbeitsweg, Bezahlung, Kurse usw. – was gilt als angemessen, was nicht?

Ge­bühr­en­be­frei­ung­en

Sind Sie arbeitslos? Sie können sich von einer Reihe an Gebühren befreien lassen und bestimmte Zuschüsse bzw. Beihilfen in Anspruch nehmen.

Notstandshilfe

Wenn Ihr Arbeitslosengeld ausläuft und Sie keine Stelle finden, können Sie Notstandshilfe beantragen. Die wichtigsten Infos zu Höhe und Bedingungen.

Dis­kri­mi­nier­ung

Wann spricht man von Diskriminierung am Arbeitsplatz? Wann ist sie verboten? Und welche Ansprüche haben Sie konkret, wenn Sie diskriminiert wurden?

Kollege Hund am Arbeitsplatz

Tiere sind oft beliebte Kollegen. Doch was müssen Sie beachten, wenn Sie Ihren vierbeinigen Liebling ins Büro mitnehmen wollen?

Handy-Signatur

Mit der Handy-­Signatur haben Sie ganz einfach Ein­blick in Ihre Sozial­ver­sicher­ung: Ver­sicher­ungs­daten­aus­zug, Kinder­be­treu­ungs­geld, Gesund­meldung uvm.

Arbeitsklima Index Mai 2018

Leiharbeit ist wieder stark im Vormarsch. Jedoch: Leiharbeiter/-innen sind mit ihrer Arbeit und ihrem Leben insgesamt unzufrieden.

Wieder­ein­stieg nach läng­er­er Krank­heit

Nach längerer Krank­heit wieder schritt­weise an den Ar­beits­platz zu­rück­kehr­en: Das geht seit 1.7.2017 mit der Wieder­ein­glieder­ungs­teil­zeit.

Alters­pension

Wann kann ich in Pension gehen und wie viel Versicherungszeiten brauche ich? Wo kann ich den Antrag stellen? Darf ich zur Pension dazuverdienen?

Anrechnung von Auslands-Arbeitszeiten

Ver­sicher­ungs­zeiten für die Pension können Ihnen auch aus dem Ausland an­ge­rechnet werden. Alles zu An­spruchs­vor­aus­setzung­en und An­trags­stellung.

Arbeiten in der Pension

Wenn Sie sich in der Pension etwas dazu verdienen wollen, müssen Sie je nach Art der Pension an bestimmte Zuverdienstgrenzen halten.

Betriebspension

Die Betriebspension ist eine ergänzende Leistung zur gesetzlichen Pension. Wie funktioniert sie? Welche Formen gibt es? Wann besteht ein Anspruch?

Früher in Pension

Die vorzeitige Alterspension wird nach und nach abgeschafft. Welche Möglichkeiten gibt es trotzdem, früher in Pension zu gehen?

Hinterbliebenen­pension

Hinterlässt ein Verstorbener EhepartnerIn oder minderjährige Kinder, können diesen Pensionszahlungen zustehen. Wann und wie lange Sie Anspruch haben.

Nach­kauf von Schul- und Studien­zeit­en

Ausbildungszeiten können als Versicherungsmonate nachgekauft werden. Doch wann ist das sinnvoll? Welche Regelungen und Kosten gelten für Sie?

Pensionskonto

Das Pensionskonto ist kein klassisches Sparkonto. Es steht für eine neue Form der Pensionsberechnung & gilt für Menschen, die ab 1955 geboren wurden.

Pension wegen Krank­heit

Alle Infos zur In­validitäts- bzw. Be­rufs­un­fähig­keits­pen­sion: Welche Vor­aus­setz­ung­en gelten, und wann Tätig­keits­schutz oder Härte­fall­regel­ung greifen.

Schwer­ar­beits­pension

Für wen zahlt sich die Schwerarbeits­pension aus? Welche Kriterien müssen Sie dafür erfüllen? Welche Tätigkeiten zählen zur Schwerarbeit?

Min­dest­pen­sion

Sehr niedrige Pensionen werden mit der Ausgleichszulage aufgestockt. Seit 2017 bekommen Alleinstehende mit langer Versicherungsdauer mehr Geld.

Alters­teil­zeit

Mit der Altersteilzeit können ältere ArbeitnehmerInnen schrittweise in die Pension gleiten - vorausgesetzt, der Arbeitgeber stimmt zu.

Rehabilitations- und Umschulungsgeld

Für nach dem 31.12.1963 Geborene: Wenn Sie vorübergehend keine zumutbare Tätigkeit ausüben können, dann hilft Ihnen die GKK oder das AMS.

10 Tipps für ein vollständiges Pensionskonto

Ein Fragebogen von der Pensionsversicherung! Warum soll ich ihn ausfüllen & wie stell ich das an? 10 Tipps, wie Sie schnell ans Ziel kommen!

Wie viel bleibt netto von der Pension?

Senioren müssen keine Pen­sions­ver­sicher­ungs­bei­träge mehr leisten, zahlen aber 5 % Kranken­ver­sicher­ungs­bei­träge & Lohn­steuer.

Was ist die Gesamtgutschrift?

Jedes Jahr wird Ihr Pensionskonto aufgewertet, neue Teilgutschriften werden dazugerechnet. Wie hoch diese sind, hängt von Ihrem Einkommen ab.

Wo­für gibt es Gut­schrift­en für das Pen­si­ons­konto?

Je mehr Versicherungsmonate Sie sammeln, desto mehr Gutschriften wandern auf Ihr Pensionskonto. Ein Überblick, was alles Ihr Pensionskonto aufwertet.

Viele arbeiten auch daheim. Auch das sollte bezahlt werden. © Halfpoint - stock.adobe.com, AK Stmk

Immer mehr arbeiten in der Freizeit

Mehr Pen­sion mit der Höher­ver­sicher­ung

Sie haben etwas Geld übrig und möchten Ihre Pension auffetten? Freiwillige Beiträge in das öffentliche Pensionssystem machen sich rasch bezahlt.

FAQs zum Pensionskonto

Sie haben Fragen zum Pensionskonto oder zur Kontoerstgutschrift? Finden Sie hier die Antworten!

Ver­längerte Lehre od. Teil­qua­li­fi­zier­ung

Jugendliche mit Lernschwierigkeiten oder Behinderung können einen Lehrabschluss unter besonderen Bedingungen machen.

Anlaufstellen bei Fragen zum Pensionskonto

An wen kann ich mich wenden, wenn Fragen zum Pensionskonto auftauchen, und wie? Hier finden Sie die richtigen Adressen für Ihre Anliegen.

Pensionsausgaben - Mythos & Wahrheit

Auch wenn der Anteil an Älteren in der Bevölkerung steigt: Der BIP-Anteil an den Pensionskosten steigt nur moderat. Die bisherigen Reformen greifen.

Keine Panikmache bei Pensionen

Pessimismus für die Zukunft des Pensionssystems ist unangebracht - die oft beschworene Kostenexplosion in den nächsten Jahrzehnten wird ausbleiben.

Pensionsantrittsalter - Mythos und Wahrheit

Die Menschen gehen zu früh in Pension, sagen die einen. Die Fakten zeigen aber: Seit 2000 bewegt sich der Trend in Richtung späterer Pensionsantritt.

Junger Mann sitzt vor dem Laptop und tippt auf der Tastatur herum. Aus dem Bildschirm "schweben" ihm Zahlen entgegen. © lassedesignen, stock.adobe.com

FAQs zur Datenschutz-Grundverordnung

Mehr Datenschutz für Privatpersonen: Darauf zielt die neue Datenschutz-Grundverordnung. Finden Sie hierzu die wichtigsten Fragen und Antworten.

Private Pensionsversicherung: Zahlt sie sich aus?

Private Pensionsversicherungen sind ein Verlustgeschäft - außer man wird sehr alt. Tipp: Unser Rechner zeigt, wie viel die Privatpension ausmacht.

Behinderten­vertrauens­person

Eine Behinderten­vertrauens­person soll im Betrieb die Interessen der ArbeitnehmerInnen mit Behinderung vertreten. Was sind Aufgaben und Rechte?

Arbeitslos & Urlaub

Arbeitslose können auf Urlaub fahren, bekommen aber im Ausland keine Leistungen vom AMS. Worauf Sie vor und nach einer Reise achten sollten.

Be­günstigte be­hinderte Men­schen

Der „Begünstigtenstatus“ birgt für behinderte ArbeitnehmerInnen Vorteile. Erfahren Sie, wie Sie den Status erhalten und was er Ihnen bringt!

Ihr An­spruch auf Ur­laub

ArbeitnehmerInnen haben ein Recht auf 5 Wochen bezahlten Urlaub pro Arbeitsjahr. Wissenswertes von „Arbeiten im Urlaub“ bis „Verjährungsfrist“.

Diskriminierung verboten!

Die Benachteiligung von ArbeitnehmerInnen mit Behinderung ist gesetzlich verboten. Doch wie wehrt man sich, wenn Arbeitgeber sich nicht daran halten?

Urlaubs­ersatz­leistung

Das passiert mit nicht verbrauchtem Urlaub, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird: Bedingungen, Höhe und Berechnung der Urlaubsersatzleistung.

Förder­ungen

Für behinderte ArbeitnehmerInnen und Betriebe, die sie einstellen: Ein Überblick über mögliche Förderungen wie Assistenzen, Entgeltbeihilfe und Co.

Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt

Klingt ähnlich, meint aber völlig verschiedenes: Der Unterschied zwischen Urlaubsgeld und Urlaubsentgelt und die Zeitpunkte ihrer Auszahlung.

Unbedingt melden, wenn Sie im Urlaub länger als drei Tage krank sind. Dann wird der Urlaub durch Krankenstand unterbrochen. © drubig-photo - stock.adobe.com, AK Stmk

Krank im Urlaub

Sind Urlaubstage, an denen Sie krank werden, verloren? Wie weisen Sie eine Erkrankung im Ausland nach? Wann brauchen Sie einen Urlaubskrankenschein?

Sechste Urlaubswoche für Gesundheit wichtig

Die Frage nach der sechsten Urlaubswoche wird AK-Präsident Josef Pesserl immer wieder gestellt. Die AK spricht sich fraktionsübergreifend dafür aus.

Video: Ab wann habe ich 6 Wochen Urlaub?

Für sechs Wochen Urlaub, muss man 26 Jahre arbeiten. Aber man kann auch Hochschulzeiten einrechnen. AK-Juristin Barbara Huber erklärt.

Unterstützung für Jugendliche

Coaching, Lehrstellenförderung, Berufsausbildungsassistenz: Diese Förderungen helfen Jugendlichen mit Lernschwierigkeiten / Behinderung in den Beruf

Kündigungsschutz

Behinderte ArbeitnehmerInnen sind durch einen strengen Kündigungsschutz abgesichert. Alle Infos über Ihre Rechte, wichtige Fristen und Ausnahmeregeln.

Ältere Arbeitnehmerin bei der Arbeit am Computer. © contrastwerkstatt, fotolia.com

Abfertigung alt

Für Arbeits­verträge, die vor dem 01.01.2003 abgeschlossen wurden: Wann und wie viel ausbezahlt wird und wie ein Wechsel ins neue System funktioniert.

Kündigung im Krankenstand: 1.300 Euro für Küchenhilfe

Nach Ablauf der Kündigungsfrist gab es keine Entgeltzahlungen mehr, obwohl noch acht Wochen zu zahlen wären. Ein OGH-Urteil gibt nun Klarheit.

Der Traumjob war am Ende ein Albtraum

Bei einem Stellenangebot mit hohem Fixum und freier Zeiteinteilung schlug eine Steirerin zu. Doch der Traumjob war ein Albtraum.

Gesund & Fit kommt auch zu Ihnen in die Firma. © Graf, AK Stmk

Gesund & fit im Betrieb

Einen schnellen Überblick über den Gesundheitszustand bekommen: Das bietet die Aktion Gesund & fit mit einem mobilen AK-Gesundheitsteam im Betrieb.

"Ungeziefer" kann teuer kommen

In letzter Zeit häufen sich wieder die Beschwerden von Beschäftigten, die in ihrem Betrieb Diskriminierung aufgrund ihrer Herkunft ausgesetzt sind.

Lehrling zerbeulte Neuwagen, Chef verlangte Reparaturkosten

Beim Einparken übersah der Lehrling eine Stange, dafür wollte der Werkstättenbetreiber 5.000 Euro. Der 17-Jährige hätte aber gar nicht fahren dürfen.

Schmutzige Praktik in Reinigungsfirma

Eine Grazerin wurde nach der Zahl der gereinigten Hotelzimmer bezahlt und blieb damit weit unter dem KV-Lohn. Die Frau bekam 6.500 Euro nachgezahlt.

Entlassung nicht rechtens: 100.000 Euro für Techniker

Ein Arbeitgeber wollte einen begünstigt Behinderten loswerden und ließ ihn das richtig spüren: Entlassung per SMS und kein Gehalt mehr.

AK sichert Pensionistin 5.000 Euro Abfertigung

Jahrelang vertröstete eine Großhandelsfirma eine Mitarbeiterin wegen ihrer Abfertigung – der Betrieb hatte nie in eine Vorsorgekasse eingezahlt.

Das Gesundheitsberufe-Register ist eine Datenbank für Pflegeberufe. © Graf-Putz, AK Stmk

Was ist ein Ge­sund­heits­be­ru­fe-Re­gis­ter?

Im Video wird erklärt, was genau hinter dem Gesundheitsberuferegister steckt, welche Vorteile es bringt und welche Berufe erfasst werden.

Pflegemesse in Leoben

Mit 14 Infoständen, neun Kurzvorträgen und einem Expertenvortrag konnten sich interessierte rund um die Pflege informieren.

Das Arbeitnehmerschutz-Team rund um AK-Präsident Josef Pesserl: Helge Wolfgruber, Gerhard Plank, Michaela Demmel-Fromm, Karl Schneeberger (v.l.) © Buchsteiner, AK Stmk

AUVA-Zerschlagung ist politisches Machtspiel

Massive Kritik an der AUVA-Zerschlagung von AK-Präsident Josef Pesserl bei einem großen Netzwerktreffen von Sicherheitsvertrauenspersonen in Graz.

Auch Arbeitgeber betrifft das neue Gesundheitsberufe-Register. © Michaela Rofeld/stock.adobe.com, AK Stmk

Register Ge­sund­heits­be­ru­fe: Infos für Arbeitgeber

Diese Möglichkeiten gibt es, die Registrierungsbehörden unterstützen. Hier finden Sie Programme, Links und Kontakte.

60.000 Euro erkämpft

Der Betriebsrat muss bei Kündigungen verständigt werden. Weil das nicht passierte, war eine Abteilungsleiterin plötzlich eine Führungskraft.

Mit einem Viertel des Entgelts heimgeschickt

Mit verspäteter Anmeldung und behauptetem Probemonat sollte ein Akademiker von einer Baufirma nach getaner Arbeit billig hinausgeworfen werden.

Infoservice Pflege © BillionPhotos.com, stock.adobe.com

Förderungen für Gesundheitsaus- bildung

Pro Ausbildungsjahr gibt es bei Unterschreiten bestimmter Einkommensgrenzen 250 Euro. Ansuchen können bis 31. März 2020 eingereicht werden.

Datenschutzexperte Karl Schneeberger beantwortet die wichtigsten Fragen zur neuen Datenschutzverordnung. © Graf, AK Stmk

Welche Daten für welchen Zweck?

Im Mai tritt die neue Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Es gibt noch viele offene Fragen, die Datenexperte Karl Schneeberger beantwortet.

Junge Mutter sollte Ausbildung zahlen

Eine Krankenschwester bekam ein Baby und beendete deshalb ihren Job. Die Ausbildungskosten musste sie aber nicht zahlen, weil die AK einschritt.

Neues Geschlecht, kränkender Arbeitsalltag

Ein junger Steirer will künftig eine Frau sein – sein Lehrherr akzeptiert die Entscheidung nicht, tägliche sexuelle Diskriminierung ist die Folge.

Bei der Abrechnung fehlten 38.500 Euro

Regelmäßig leistete ein Obersteirer in hohem Ausmaß Überstunden, doch bei der Berechnung der Abfertigung nahm die Firma zuerst keine Rücksicht darauf.

Mindestsicherung: Wer bekommt wie viel?

Basisinformationen zur Mindestsicherung in der Steiermark 2017. Wer hat Anspruch und wie sind die monatlichen Mindeststandards?

Das neue Seminarprogramm 2019/20 von Arbeit, Recht, Gesundheit und Digitalisierung ist da © freepik, AK Stmk

Maßgeschneiderte Weiterbildung für Betriebsräte

Jetzt anmelden für unsere kostenlosen Seminare und Veranstaltungen zum Thema "Arbeit, Recht, Gesundheit und Digitalisierung".

Ar­beit­geber- Kün­di­gung

Wann ist eine Kündigung durch den Arbeitgeber zulässig? Welche Fristen sind einzuhalten? Was sind Anfechtungsgründe? Stehen Ihnen „Postensuchtage“ zu?

Pflege: AK prüft 24-Stunden-Verträge

Den Wildwuchs bei der 24-Stunden-Betreuung zeigt ein aktueller Fall: Weil die Agentur den Betreuer von der Sozialversicherung abgemeldet hatte, war auch die staatliche Förderung weg.

Basketballverein wollte Honorar nicht zahlen

Nicht gerade sportlich verhielt sich ein Klub gegenüber einem Spieler: Der Verein blieb dem 34-Jährigen das Honorar für fünf Monate schuldig.

Kündigungen in Mitarbeitergesprächen "versteckt"

Vorgesetzte wählen neuerdings ein fragwürdiges Prozedere, wenn es darum geht, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu kündigen.

Weniger zahlen: Firmen tricksen mit Dienstzetteln

Mit unterschiedlichen Methoden wird die Zahlung von Mehrarbeitszuschlägen oder die unbefristete Aufstockung von Stunden umgangen.

Lkw-Fahrer beleidigte Vorgesetzten auf Facebook

Aufgrund des öffentlichen, wenig schmeichelhaften Postings wurde der Mitarbeiter wegen grober Ehrenbeleidigung entlassen - zu Recht, so der OLG.

Arbeiten, wenn andere feiern

Österreich funktioniert auch an Festtagen. Hier drei Portraits von Menschen, die das Weihnachtfest rund um ihren Dienst organisieren.

Pflegeheimkosten sind wieder gestiegen

Mit 1. Dezember 2017 hat das Land Steiermark die Tagsätze für Pflegeheime erhöht. Infos und eine Übersicht der Erhöhungen.

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Weil der Chef sein Gewerbe zurücklegte, wurde einer Mitarbeiterin gekündigt - zu unrecht, da u.a. eine neue Pächterin den Betrieb weiterführt.

Rennstall-Chef klagte Mechaniker auf 64.400 Euro

Der 30-Jährige sollte Schadenersatz zahlen, da ein Lamborghini bei einem Rennen einen Totalschaden einfuhr. Dank der AK wurde die Klage abgewiesen.

Wir unterstützen Sie, wenn Sie gemobbt werden. © -, AK Stmk

Was bei Mobbing tun?

Sie glauben, dass Sie gemobbt werden? AK-Expertin Michaela Demmel-Fromm erklärt im Video Schritt für Schritt, was dann zu tun ist.

Betreutes Wohnen verrechnete Kosten zu unrecht

Senioren mussten Material- und Verwaltungskosten zahlen – dafür gab es keine vertragliche oder gesetzliche Grundlage.

Sexuelle Belästigung

Se­xu­el­le Be­läs­ti­gung ist ver­bo­ten. Trotz­dem kommt sie vor. So können sich Betrof­fe­ne wehren.

Sie werden gemobbt?

Hilfe bei krank­ma­chen­den Mobbing am Ar­beits­platz. Wie bekomme ich Hilfe, aber auch: wie kann ich Hilfe geben?

Geh Mauserl, stell dich nicht so an

Die AK Steiermark verzeichnet in den vergangenen Wochen einen Anstieg bei Beschwerden wegen sexueller Belästigung am Arbeitsplatz.

Für die Temperaturen am Arbeitsplatz im Winter gibt es Regeln. © Fotolia.com/contrastwerkstatt., AK Stmk

Am Arbeitsplatz muss niemand frieren

Für Arbeiten bei Kälte gibt es verschiedene Vorschriften und Normen. Ein Überblick, für die kalte Jahreszeit.

Mehr Personal im Pflegeheim

Mehr Pflegepersonal und mehr Zeit für die Bewohnerinnen und Bewohner der steirischen Pflegeheime verspricht das neue Kostenmodell des Landes.

Ver­sich­er­ungs­mö­glich­keit­en bei Angehörigen-Pflege

75 Prozent der Pflegebedürftigen werden von nahen Angehörigen gepflegt. Freiwillige Versicherungen helfen, Pensionsversicherungszeiten zu erwerben.

Paket falsch ausgeliefert, Chef klagte Zusteller

Der Dienstgeber wollte 350 Euro von seinem Mitarbeiter, die AK machte Mäßigungskriterien geltend.

Statt 48 rund 180 Stunden pro Monat gearbeitet

Ein Fahrverkäufer leistete Mehr- und Überstunden im großen Stil, als Dank zeigte ihn der Chef an. Bisher konnte die AK 8.500 Euro für ihn erkämpfen.

Verkleiden im Job?

Ohne Okay von der Betriebsleitung darf man am Faschingsdienstag oder Halloween zu nicht verkleidet kommen. Verkleidung kann auch vorgeschrieben sein.

Test Fortbildung Gesundheits- und Sozialberufe

Test Fortbildung Gesundheits- und Sozialberufe

Pflegeregress: Es bleiben offene Wunden

Keine Enteignung mehr: Wenn wer Pflege in einem Heim braucht, darf die Behörde nicht mehr auf das Ersparte, Verschenkte oder Vererbte zurückgreifen.

Verfahren nach zehn Jahren gewonnen

Die AK-Außenstelle Liezen hat keine Kosten und Mühen gescheut, um die Ansprüche zweier Dienstnehmer durchzusetzen.

AK Leoben gewinnt Präzedenzfall gegen LKH

Die AK-Außenstelle Leoben konnte einer Obersteirerin den Sterbekostenbeitrag von 14.200 Euro, der ihr nach dem Tod ihres Vaters zustand, sichern.

34.000 Euro nach Kündigung

Es ist möglich, eine Kündigung anzufechten, wenn sie "sozialwidrig" ist. Also wenn es schwierig sein wird, einen gleichen Job zu finden.

Gute medizinische Versorgung vor Ort

In Eisenerz hat nach Mariazell das zweite steirische Gesundheitszentrum geöffnet. Viele weitere sollen folgen. Angebot in den Spitälern wird kleiner.

Diskriminierung

Alle ArbeitnehmerInnen müssen am Arbeitsplatz gleich behandelt werden. Diskriminierung ist verboten.

Arbeitsfrei am Elternsprechtag?

Mit schulpflichtigen Kindern kommt es in der Arbeit zu Zeitkonflikten. AK-Expertin Verena Stiboller erklärt, wann die Firma frei geben muss.

Video: Ausbildungskosten zurück zahlen?

Unsere AK-Expertin Martina Schöngrundner erklärt, unter welchen Umständen das gar nicht geht. Bei Fragen gern anrufen: 05/7799.

Bekomme ich hitzefrei? Das sagt der Experte. © -, AK Stmk

Bekomme ich hitzefrei?

Wolfgang Nigitz vom Arbeitnehmerschutz erklärt, warum es in der Arbeit leider kein hitzefrei gibt. Aber er hat Tipps, wie es im Büro leichter geht.

Video: Pflegefreistellung?

Worauf sollte man achten? Wer hat Anspruch darauf? Gibt es Ausnahmen? Das erklärt Arbeitsrechtsexpertin Lisa-Maria Rosteck.

Anwaltschaft für Gleichbehandlung

Mit 1. Juli 2017 erhalten die Regionalen Gleichbehandlungsanwaltschaften – also auch die steirische – mehr Kompetenzen.

Pflegerin wurde Muttersprache verboten

Die Anfragen rund um ethnische Diskriminierung häufen sich, heißt es aus dem AK-Referat für Frauen und Gleichstellung.

Urlaub von der Pflege des Nächsten

Pflege geht an die Substanz.Wer nach langer Pflege eines Angehörigen einen Urlaub braucht, kann einen Zuschuss für die Ersatzpflege bekommen.

Video: So viel Urlaub habe ich

AK-Experte Stefan Schmelzer gibt Infos rund um das Thema Urlaub. Wie viel habe ich? Wann darf ich ihn nehmen? Muss ich den Chef fragen?

Gewalt gegen Pflegende

Gewalt gegen Pflegende ist ein heißes Thema, das aufregt und doch oft verschwiegen wird. 200 Interessierte suchten bei einer AK-Tagung nach Lösungen.

43.000 Euro Strafe

Bernd A. wollte nur den Job wechseln - da brummt ihm der Ex-Arbeitgeber eine fette Strafe wegen einer Konkurrenzklausel in seinem alten Vertrag auf.

Ärger mit privaten Pflegeschulen

Viel versprochen, wenig gehalten: Beim Ausstieg bei schlechter Ausbildung bleiben Schülerinnen und Schüler mancher Schulen auf den Kosten sitzen.

Über das Sterben reden

Ein Grazer Projekt versucht alte Menschen auf den Tod vorzubereiten. Ein wichtiges Thema, so Medizinethiker Horst Pilgram.

Alles unter den Teppich gekehrt

Übel wurde einer Heimhilfe mitgespielt: Erst wurde die Frau von einem Patienten gewürgt, dann von ihrer Einrichtung im Stich gelassen.

Tag der Pflege in Leibnitz

Zum ersten Mal machten die Expertinnen und Experten in Leibnitz Station, um über die Pflege von Angehörigen zu informieren - in Theorie und Praxis.

24-Stunde-Pflege: Ärger mit Vermittlern

Bei der Suche nach 24-Stunden- Betreuung nehmen viele die Dienste von Vermittlungsagenturen in Anspruch. Dabei gibt es immer wieder Probleme.

Sechste Urlaubswoche für Gesundheit wichtig

Die Frage nach der sechsten Urlaubswoche wird AK-Präsident Josef Pesserl immer wieder gestellt. Die AK spricht sich fraktionsübergreifend dafür aus.

Wenn Pflegende erben

Ab Jänner gilt das Pflegevermächtnis. Künftig werden Angehörige berücksichtigt, die vor dem Tod gepflegt haben. Alles dokumentieren, rät der Experte.

Die AK Steiermark ist für die Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet worden. © STGKK/Manninger, AK Stmk

Ausgezeichnet: Die AK ist Vorzeigebetrieb

Zum zweiten Mal ist die AK mit dem Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet worden. Services dazu bieten wir auch für Betriebe.

Rekord bei Frauenbeschäftigung

Noch nie zuvor waren so viele Steirerinnen berufstätig wie 2016. Die vermeintliche Jubelmeldung ist nur ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Video: Unser Kollege bei den Special Olympics

Herwig Worschitz stand mit seinem Team beim Stockschießen mit dem 5. Platz am Podest. Wir haben ihn vor und während der Olympics begleitet.

Schikanen im Krankenstand

Die Grippewelle hat es wieder gezeigt: Bei vielen Unternehmen gibt es ein tiefes Misstrauen gegenüber Beschäftigten, die in Krankenstand gehen.

Studie: "Ging krank arbeiten"

Neun von zehn Personen sind schon einmal krank in die Arbeit gegangen. Der Druck auf die ArbeitnehmerInnen steigt stetig.

Ansturm bei AK-Pflegetagung

Neues Gesetz in der Pflege: Was genau entrümpelt, umgebaut und aufgewertet wurde, sorgte bei der AK-Pflegetagung Pflege im Wandel für einen Ansturm.

Mindestpension neu: Viele Frauen profitieren

Nach 30 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsjahren erhalten alleinstehende PensionistInnen nun 1.000 Euro Mindestpension.

Vernetzung der Gesundheitsberufe

Die von der AK organisierte Plattform für Gesundheits- und Sozialberufe bot viel Information und Zeit zum Meinungsaustausch.

Berufsrechte

Info für KrankenpflegerInnen, Hebammen, KardiotechnikerInnen, Med. und zahnärztliche Assistenzberufe, Masseure, Sanitäter, SozialbetreuerInnen.

Unfallversicherung

Im Fall des Falles gut versichert – das gilt bei der Unfallversicherung. Wer bekommt welche Rente? Worauf muss ich achten?

Alles zur E-Card

Die E-Card-Gebühr ist immer im November fällig. Die Gebühr von 10,30 Euro wird vom Dienstgeber eingehoben. Infos, wo sie gilt und Service-Hotline.

Video: Ihr Recht auf Pflegefreistellung

Was tun, wenn ich in die Arbeit muss und mein Kind krank wird? Wie viel Pflegefreistellung bekomme ich im Arbeitsjahr?

Die drei Säulen der Gesundheits- und Krankenpflege

Am 7. Juli 2016 hat der Nationalrat die Pflege vollkommen neu geordnet und ein Jahrzehntegesetz verabschiedet.

Pograpscher zahlt 3.600 Euro Strafe

Ein Gastronom grapschte seiner Kellnerin regelmäßig an den Hintern. Die junge Steirerin erhielt mit Hilfe der AK nun Schadenersatz.

Pflegemesse in Deutschlandsberg

Rund 300 Gäste nutzten die Gelegenheit sich theoretisch und praktisch zu informieren. Der Schwerpunkt lag diesmal in der Qualität der Pflege.

Vorsicht Stressfalle

Fast ein Drittel fühlt sich im Job (sehr) hoch belastet, Arbeitgeber zeigen wenig Interesse für Gesundheitsprogramme.

Unterstützung im Pflegealltag

Pflegemesse im Kammersaal informierte umfassend über zahlreiche Betreuungsangebote und finanzielle Hilfen.

Baustelle Pflege

Gesundheitslandesrat Christopher Drexler zu Gast in AK: Plattform diskutiert Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Pflegebereich.

AK-Präsident Josef Pesserl, GF Wolfgang Wieser, DGKS Angelika Kernbichler, Gerhard Plank und Roland Kaiser von der GKK © Buchsteiner, AK Stmk

Raus aus der Tretmühle

Gesunde Wege gegen steigenden Leistungsdruck bei Tagung im Kammersaal diskutiert: Mitarbeiter in Projekten einbinden.

Versicherung bei Pflege

Mög­lich­kei­ten zur Er­wer­bung von Pen­si­ons­ver­si­che­rungs­zei­ten.

An­sprü­che bei Insolvenz

Insolvenz-Entgelt gebührt für laufendes Entgelt einschließlich Sonderzahlungen nur mehr in den letzten 6 Monaten vor dem Stichtag.

Arbeiten im Insolvenzfall

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens lässt das Arbeitsverhältniss unberührt. Nur der Insolvenzverwalter kann bestehende Arbeitsverhältnisse beenden.

Ge­setz­li­che Ab­fer­ti­gung

Maximal zahlt der Insolvenz-Entgelt-Fonds für eine gesetzliche Abfertigung pro Monatsentgelt die 1,5 fache Höchstbeitragsgrundlage.

Höhe des Insolvenz-Entgelts

Der Anspruch auf Insolvenz-Entgelt ist limitiert mit der Höhe der zweifachen Höchstbeitragsgrundlage.

Das Insolvenzverfahren

Das Kernstück des neuen Insolvenzverfahrens ist das Sanierungsverfahren, das sowohl mit als auch ohne Eigenverwaltung möglich ist.

Freier Dienst­ver­trag

Sozial­ver­sicher­ungs­bei­träge, Steuern, Ab­fertig­ung und vieles mehr – Expert­Innen der AK be­ant­wort­en die häufigsten Fragen zum freien Dienst­ver­trag.

Betrieb­s­über­gang vor In­sol­venz

Wenn ein Betrieb den Inhaber wechselt, gehen die davon betroffenen Arbeitsverhältnisse automatisch vom Veräußerer eines Betriebes über.

Auf­lö­sung Ar­beits­ver­hält­nis­

Sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer stehen die gewöhnlichen arbeitsrechtlichen Lösungsarten nach der Insolvenzeröfffnung zur Verfügung.

Krankenstand

Diese Rechte und Pf­lich­ten haben Ar­beit­neh­merInnen im Kran­ken­stand.

Rezeptgebühren-Deckelung

Niemand muss mehr als 2% seines Jah­res-Net­to­ein­kom­mens für Re­zept­ge­büh­ren aus­ge­ben.

Keine Lohnsteuersenkung bei Netto Arbeitsverträgen

Durch diese Art der Vereinbarung fallen Dienstnehmer aktuell um die Lohnsteuersenkung um. Die Differenz streift der Dienstgeber ein.

Das Pflegegeld wurde erhöht

Das Pflegegeld für alle Stufen ist seit Jänner um zwei Prozent erhöht. Bei der 24-Stunden-Betreuung gibt es mehr Transparenz.

Unfreiwillig länger im Urlaub

Morgen ist Ihr erster Arbeitstag nach dem Urlaub und es gibt kein Flugzeug in die Heimat? Diese Rechte und Pflichten haben Sie.

Video: Was, wenn man im Urlaub festsitzt

Hochwasser, Kriegswirren und Vulkanausbrüche. Was mache ich, wenn ich nicht zum vereinbarten Datum in der Arbeit erscheinen kann? Der Experte erklärt.

Basismobilisation sorgt für Bewegung

Zusätzliches Aufgabenfeld ab September 2015: Unterstützt den sicheren Umgang der PatientInnen mit Gehhilfen.

Armut kann jeden treffen

1.080 Euro ist die Armutsgrenze in Österreich. Viele Menschen bekommen deutlich weniger. Wir haben Franz und Beate getroffen.

Abgebranntes Zündholz mit kleiner Flamme vor blauem Hintergrund. © Schön, AK Stmk

Hilfe bei Burnout - Studie bestätigt mehr Stress

Bei über 30 Prozent sind die Belastungen spürbar gestiegen", so Claudia Brandstätter in ihrer Studie. Holen Sie sich Hilfe, wenn sie ausgebrannt sind.

Sexuelle Belästigung bleibt oft unerkannt

Die AK Steiermark hat drei bis vier Beratungen zur sexuellen Belästigung jede Woche. Trotzdem ist das Thema noch immer ein Tabu.

Bei einem tiefgehenden Erleben empfehlen wir eine unumgängliche Abklärung im medizinischen und psychologischen Bereich. Nehmen Sie sich die Zeit dafür! © contrastwerkstatt - adobe.stock.com, AK Stmk

Burnout: Wenn die Kraft zu Ende geht

Steigender Druck am Arbeitsplatz führt zum "Ausbrennen" der Leistungskraft. Stresssymptome ernst nehmen

Kuraufenthalt

Bei gesundheitlichen Beschwerden können Sie einen Kuraufenthalt beantragen. Infos zu Ansprüchen, Entgeltfortzahlung und möglichen Selbstbehalten.

Familienhospizkarenz

An­ge­hö­ri­ge brauchen Pflege? Dafür gibts die Fa­mi­li­en­hos­piz­ka­renz.

Förderung für Pflege daheim

Die 24-Stun­den-Betreu­ung wird staat­lich ge­för­dert.

Unfall auf dem Weg zur Arbeit

Im Winter muss im Verkehr noch mehr aufgepasst werden. Doch was tu ich, wenn ich mich auf dem Weg zur Arbeit verletze?

Gleichstellung im Katastrophenfall

Änderung im ABGB ab 2014 schränkt aber Lohnfortzahlung für Arbeiter auf persönliche Betroffenheit (eigene Familie und nahe Angehörige) ein.

Vorsicht mit Web 2.0 in der Arbeitswelt

Facebook am Arbeitsplatz! Über den Chef schimp­fen kann den Job kosten.

Geld bei Krankheit

So viel Geld steht kranken Ar­beit­neh­me­rIn­nen zu

Be­frei­ung von der Rezept­ge­bühr

Krank sein kostet Geld – Sie zahlen für jedes in der Apotheke ein­ge­löste Rezept eine Ge­bühr. In manchen Fällen gibt es aber Rezept­ge­bühr­en­be­frei­ung.

Arbeitsunfall

Informationen zu Unfällen bei oder auf dem Weg zur Arbeit

Video: Kündigung wegen Hochwasser

Sie können wegen einer Straßensperre nicht zur Arbeit fahren? Sie müssen wegen Wasser im Keller zuhause bleiben? Wolfgang Nagelschmied im Interview.

Privatsphäre am Arbeitsplatz

Was muss ich über mich preisgeben? Wo beginnt am Arbeitsplatz die Privatsphäre ?