Monteur bohrt Türschloss auf © Dan Race, Fotolia

Ärger mit unseriösen Schlüsseldiensten

Zahlreiche Steirer mit überhöhen Rechnungen von 300 bis 600 Euro geneppt: Rückforderung von Beträgen oft unmöglich.

Telefoninkkasso: Betrüger bauen großen Druck auf © photo 5000, Fotolia.com

3.000 Euro falsche Schulden

Achtung bei dubiosen Anrufen von angeblichen Anwälten. Sie drohen mit Exekution und Negativeintragung, wenn nicht gezahlt wird. Am besten auflegen.

Achtung: Betrugsanrufe von Inkassobüros! © Fotolia.com/Teodor-Lazarev, AK Stmk

4.000 Euro Abzocke am Telefon

Jedes Jahr rufen Inkassobüros in Haushalten an und verlangen Nachzahlungen für abgeschlossene Lottoverträge. Auflegen rät die Expertin im Videotipp.

Ein Pärchen steht vor einem Stand mit Körben und unterhält sich fröhlich. © Fotolia.com/auremar, AK Stmk

Achtung bei "günstigen" Käufen auf Messen

Von auf Messen abgeschlossenen Verträgen kann man nicht mehr zurück treten. Vorsicht auch vor Anbietern aus dem Ausland.

Zusteller übergibt Frau ein Paket. © Dariya Angelova, AdobeStock

Achtung bei Bestellungen außerhalb der EU

Steuern, Transportkosten und Bearbeitungsgebühren scheinen meist nicht gleich zu Anfang der Bestellung auf – verursachen aber hohe Kosten.

Achtung beim Routenplaner, Inkassobüros melden sich © Fotolia.com/adiruch na chiangmai, AK Stmk

Die AK warnt vor routenplaner-maps.com

Mit der Pfändung ihrer Wertgegenstände droht ein Inkassobüro den Mitgliedern von www.routenplaner-maps.com. Die AK rät, die Androhung zu ignorieren.

Pärchen sitzt auf der Couch vor dem Fernseher. © Antonioguillem, Fotolia

DVB-T2 kommt nun flächendeckend

Mit 19. April 2017 werden nun auch die letzten via DVB-T empfangbaren Programme eingestellt.

Beim Kauf von Tickets online oder direkt sind Gebühren fällig. © Fotolia.com/corepics, AK Stmk

Fiese Abzocke bei Eintrittskarten

Karten für Konzerte, Sport-oder andere Veranstaltungen können über unterschiedlichste Anbieter gekauft werden. Egal wo gekauft wird, es gibt Gebühren.

Lächelnde Frau zeichnet Skizze von Wohnung. © contrastwerkstatt, AK

Immo-Betrüger nutzen Airbnb

Gerissene Gauner machen sich den Bekanntheitsgrad des Onlineanbieters für Ferienwohnungen zu Nutze. Sie bieten Immobilien an, die es gar nicht gibt.

Eine Frau und ein Mann trainieren im Fitnessstudio. © Fotolia.com/WavebreakMediaMicro, AK Stmk

Miese Verträge in Fitness-Studios

Wegen Rechtswidrigkeit musste das Studio "Fitter Hirsch" sieben von 19 Vertragsklauseln ändern. Das ist kein Einzelfall.

FI Schalter, Elektriker © galaxy67, AK

Nach Schlüsseldienst nun unseriöse Handwerker

Unseriöse Schlüsseldienstunternehmen haben ihr Tätigkeitsfeld auf Handwerksdienste ausgedehnt.

Werden Kinder zwischen 14 und 18 Jahren ohne Ticket erwischt, sollte die Strafe unbedingt beeinsprucht und das Schülerticket nachgebracht werden. © auremar/stock.adobe.com, AK Stmk

Ohne Schülerticket erwischt: Eltern zahlen oft vorschnell

Kindern ohne gültigen Fahrschein darf bei Kontrollen keine Strafe aufgebrummt werden, da sie nicht geschäftsfähig sind – trotzdem ist es üblich.

Mann liest Vertrag. © eightshot studio - stock.adobe.com, AK Stmk

Privatversicherung: Angebot verwirrt

Jetzt mehr zahlen, in der Pension weniger – damit werben Versicherungen. Die Angebote haben aber einen Interpretationsspielraum.

Der Key Safe dient zur Aufbewahrung von Schlüsseln in der Nähe der Haus- bzw. Wohnungstür.  © AdobeStock_blackday, AK Stmk

Schlüsseltresore: Wer zahlt bei Einbruch?

Bei vielen Haushaltsversicherungen ist ein Einbruch nicht versichert, wenn ein „Key Safe“ verwendet wird. Tipp: vor Montage informieren.

So wird das Fahrrad nicht gestohlen

Im Video erklärt Christian Sallmutter, Chefinspektor im Landeskriminalamt, worauf man achten muss: Vom richtigen Schloss, bis zum richtigen Verhalten.

Junge Frau hält Tablet in ihren Händen © Syda Productions, Fotolia.com

Test E-Book-Portale

Anzahl der E-Book-Portale im Internet suggeriert eine nicht vorhandene Auswahl. Kopierschutz und geschlossene Systeme sorgen für die Kundenbindung.

Vorschussbetrug mit virtuellem Auto

Steirer saß Internet-Betrüger auf und leistete Anzahlung für einen Wagen, der in Feldbach inseriert wurde und angeblich in London stand.

Diätpille © Gina Sanders, AK

Vorsicht vor "Fatkiller"-Werbelink

Die Arbeiterkammer warnt vor einem Werbelink auf Facebook: Die Diät-Wunderpille "Fatkiller" lässt meist nur die Brieftasche erschlanken.

BIPA warnt auf Facebook vor Betrug. © BIPA, BIPA

Vorsicht vor angeblichen Gewinnspielen

Österreichweit verbreiten sich in diesen Tagen Meldungen über gefakte Billa- und BIPA-Gewinnspiele mit 250 bzw. 200 Euro Gewinn.

Junge Frau lehnt verzweifelt an Umzugskarton. © Peter Atkins - stock.adobe.com, AK STmk

Wie unseriöse Umzugsfirmen ihre Kunden abzocken

Zwei Firmen locken mit Angeboten, fordern aber mehr, wenn die Möbel verladen sind. Viele Betroffene lassen sich überrumpeln und zahlen den Mehrpreis.