Die AK Steiermark ist Registrierungebehörde für das Gesundheitsregister. © Graf-Putz, AK STmk

Register für Gesundheitsberufe: So gehts

In diesem Video werden die wichtigsten Punkte erklärt: Welche Unterlagen braucht man? Wen betrifft es? Welche Fristen gibt es und wo muss ich hin?

Was ist ein Gesundheitsberufe-Register? © -, AK Stmk

Das Ge­sund­heits­be­rufe­re­gister

Das Re­gister wert­et Ge­sund­heits­be­rufe auf: Nur wer ent­sprech­ende Qua­li­fi­ka­ti­on­en hat, wird auf­ge­nommen. Für Patient­Innen bringt das mehr Trans­parenz.

Auch Arbeitgeber betrifft das neue Gesundheitsberufe-Register. © Michaela Rofeld/stock.adobe.com, AK Stmk

Register Gesundheitsberufe: Infos für Arbeitgeber

Diese Möglichkeiten gibt es, die Registrierungsbehörden unterstützen. Hier finden Sie Programme, Links und Kontakte.

Das Gesundheitsberufe-Register ist eine Datenbank für Pflegeberufe. © Graf-Putz, AK Stmk

Was ist ein Gesundheitsberuferegister?

Im Video wird erklärt, was genau hinter dem Gesundheitsberuferegister steckt, welche Vorteile es bringt und welche Berufe erfasst werden.

Download

Das Gesundheitsberufe-Register

Das neue Register ist ein Verzeichnis für Angehörige der Gesundheitsberufe. Mit der Registrierung werden die erworbenen Qualifkationen im Gesundheitsbereich erstmals sichtbar gemacht. Dies führt zu einer wesentlichen Aufwertung der betroffenen Berufsangehörigen. Mit dem Register wird nicht nur ein europäischer Standard erreicht, sondern auch das Arbeiten im EU-Ausland erleichtert. Die Registrierung beginnt mit 1. Juli 2018 und ist Voraussetzung für die Ausübung des jeweiligen Gesundheitsberufes.

Herunterladen (0,3 MB)

Art der Publikation:
Broschüre

Erscheinungsort:
Graz

Seitenanzahl:
2

HerausgeberIn:
Arbeiterkammer Steiermark

Datum/Jahr:
2018

Zeitsparende Registrierung im Betrieb. © stock.adobe.com/ Karin & Uwe Annas, AK Stmk

Registrierung im Betrieb

Für eine einfache Registrierung kommt die AK-Registrierungsbehörde in alle größeren Betriebe. Registrieren geht auch online oder in AK-Servicestellen.

Beschäftigte in Gesundheitsberufen haben ein Jahr Zeit, sich zu registrieren. Berufseinsteiger müssen sich gleich registrieren. © Graf-Putz, AK Stmk

Ein Jahr Zeit für Berufstätige

Alle, die am 1. Juli 2018 ihren Beruf ausgeübt haben, haben für die Registrierung ein Jahr Zeit. Berufseinsteiger müssen sich gleich registrieren.