Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Fortbildung für Gesundheits- und Sozialberufe

30 neue Seminare zur beruflichen Weiterbildung im Pflegebereich. © Fotolia.com/vege, AK Stmk

Beschäftigte in einem Gesundheits- und Sozialberuf sind zum Teil gesetzlich verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden. Die AK Steiermark hat erneut ein auf die Berufsgruppe der Gesundheits- und Sozialberufe zugeschnittenes Fortbildungsprogramm erarbeitet. Das breitgefächerte Angebot orientiert sich vor allem an den berufstypischen Herausforderungen Alltag und soll helfen, durch die Vermittlung vertiefender Kompetenzen diese leichter zu bewältigen.

Anmeldung ab 30. Oktober möglich

Angeboten werden Halb- und Ganztagesseminare zur beruflichen Persönlichkeitsbildung, zu Fach- und Rechtsthemen. Das Spektrum umfasst: Kommunikation und Gesprächsführung (mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen, Patientinnen und Patienten und Angehörigen), den Umgang mit Stress, die Anwendung moderner Wundverbände oder Fragen zu Arbeitszeit-, Berufs- und Haftungsrecht. Wieder im Programm: "Autismus - Verstehen und begleiten in der Praxis", "Basale Stimulation", "Diabetes aus der Sicht des Labors und die persönlichkeitsbildenden Seminare "Resilienz" und "Gesundheitsförderliche Führung – Schlagwort oder echte Möglichkeiten?"

Auf mehrfache Anregung hin haben wir 2018 das Seminar "Hygiene in der Pflege" neu in unserem Angebot und die fachliche Fortbildung "Aromapflege" von acht auf 16 Stunden erweitert, da diese besonders gut im Pflegealltag integriert werden kann. 

Teilnahmebegrenzung

Pro Person ist die Teilnahme auf 2 Kursmaßnahmen bzw. maximal 16 Kursstunden pro Jahr beschränkt. Für Englisch-Fortbildungen gilt die Stundenbeschränkung nicht. Informationen bei Daniela Poglits: 05/7799-2577.


Ich melde mich verbindlich für folgende Veranstaltung an:

Register für Gesundheitsberufe

Das Register wertet Gesundheitsberufe auf: Nur wer entsprechende Qualifikationen hat, wird aufgenommen.

Förderungen für Gesundheitsausbildung

Pro Ausbildungsjahr gibt es bei Unterschreiten bestimmter Einkommensgrenzen 250 Euro. Ansuchen können bis 31. März 2018 eingereicht werden.

Veranstaltungen

Für jedes Interesse etwas: Diskussionen, Vernissagen, Sportevents, Kino-Premieren, Infoveranstaltungen, Lesungen, Flohmärkte, Theater, Maturabälle...

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK