Arbeiter in einer Schuhfabrik im Jahr 1900. Ein tägliches Arbeitspensum von bis zu elf Stunden war damals nicht unüblich. © OEGB Bildarchiv, AK Stmk

Arbeitszeit

100 Jahre Acht-Stunden-Tag

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Lage der arbeitenden Bevölkerung oft trist – das lag auch an den Arbeitszeiten.

Infos zum Dienstplan, 12-Stunden-Tag, persönlicher Feiertag, Gleitzeit, Hochwasser etc. Sie erreichen uns unter 05-7799 oder über das Formular.

Broschüren: Arbeits- und Ruhezeit, Der freie Dienstvertrag, Geringfügige Beschäftigungalle Broschüren.
Musterbriefe:
Arbeitszeitaufzeichnung, Einforderung offener Ansprüche, Dienstzettel, alle Musterbriefe.

Hier gehts zu unseren Rechnern.

Die AK konnte für den Projektleiter außergerichtlich 31.000 Euro für seine Überstunden einfordern. © alfa27-stock.adobe, AK Stmk

Konzern schuldete Grazer fast 500 Überstunden

Viele offene Überstunden hatte ein Projektleiter nach seiner Kündigung. Durch Intervention verhalf ihm die AK zu seinen ausstehenden rund 31.000 Euro.

Junge Frau wird von älterer Frau beraten © Alexander Raths, Fotolia.com

Arbeitszeit: Was sich mit ­1. September 2018 ändert

Trotz heftigen Widerstands von AK und Gewerkschaften kommen die 60-Stunden-Woche und andere Verschlechterungen. Ein kritischer Überblick.

Vorsicht bei "Mini-Jobs"

Geringfügig Beschäftigte mit mehreren Dienstverhältnissen sollten stets ihren Verdienst im Auge behalten – sonst könnte es Nachforderungen geben.

Arbeiter in einer Schuhfabrik im Jahr 1900. Ein tägliches Arbeitspensum von bis zu elf Stunden war damals nicht unüblich. © OEGB Bildarchiv, AK Stmk

100 Jahre Acht-Stunden-Tag

Im 19. und frühen 20. Jahrhundert war die Lage der arbeitenden Bevölkerung oft trist – das lag auch an den Arbeitszeiten.

Die AK fordert längere Verfallsfristen, um beim Chef das Geld für nicht bezahlte Überstunden einzufordern. © Temel, AK Stmk

Fleißige Beschäftigte oft unbelohnt

Insgesamt arbeiten die Beschäftigten in Österreich 43 Millionen Stunden im Wert von einer Milliarde Euro unbezahlt.

Dienstplanänderungen sind nicht nur im Handel ein Problem.  © lev dolgachov stock.adobe.com, AK Stmk

Wofür gibt es einen Dienstplan?

Eine Verkäuferin schildert ihren Alltag in einem Supermarkt, wo die Flexibilität der Beschäftigten überstrapaziert wurde – ein Fall von vielen.

„Persönlicher Feiertag“

Bekanntgabe des „persönlichen Feiertags“

Lieferservice zahlte Zusteller 8.600 Euro zu wenig

18 Tage lang durchgehend zwischen elf und zwölf Stunden arbeiten: Für einen Essenszusteller in Graz war das bittere Realität.

Wenn Fahrtzeit zu Arbeitszeit wird

Ein Gerichtsurteil stellte fest, dass Fahrtzeit unter bestimmten Umständen als Arbeitszeit zu werten ist. Ein Betriebsrat hatte geklagt.

Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit

Umkleidezeiten in Krankenanstalten gelten als Arbeitszeit, wenn das Anlegen der Dienstkleidung im Auftrag des Arbeitgebers erfolgt.

Keine Pause, lange Arbeitstage: Verkäuferin ins Burn-out getrieben

Einer Leobnerin wurden Überstunden nicht ausbezahlt und im Krankenstand wurde sie nicht korrekt behandelt. Die AK erstritt 4.780 Euro.

Umkleidezeit gilt als Arbeitszeit

Für Beschäftigte von Krankenhäusern ist die Umkleidezeit als Arbeitszeit zu rechnen. Das hat der OGH entschieden.

Film: Ihr Recht bei Überstunden

Muss ich Überstunden machen - und wenn ja, wie viele? Was bekomme ich dafür bezahlt? Wann darf ich nein sagen zu Überstunden?

FAQs zu Kurzarbeit

Egal, ob es um Urlaubsanspruch, Altersteilzeit oder Beihilfen geht: Die ExpertInnen der AK beantworten die zehn häufigsten Fragen zur Kurzarbeit.

Gleitzeit

Frei über die eigenen Arbeitszeiten verfügen? Gleitzeit verspricht Flexibilität, sollte aber durch eine schriftliche Vereinbarung abgesichert werden.

Kurzarbeit

Für die Kurzarbeit gelten strenge gesetzliche Regelungen: Alles über Voraussetzungen, Dauer, Entlohnung, Sozialversicherung und Kündigungsschutz.

Neben­job er­laubt?

Sie wollen neben Ihrem normalen Arbeitsverhältnis einer Nebenbeschäftigung nachgehen? Achten Sie auf Konkurrenzverbot und Höchstarbeitszeit!

Ruf­be­reit­schaft

Immer erreichbar, jederzeit arbeitsbereit? Wie oft, unter welchen Umständen und zu welcher Bezahlung Rufbereitschaft gesetzlich erlaubt ist.

Teil­zeit­ar­beit

Was steht Ihnen für Mehrstunden zu? Wie können Sie Ihre Arbeitszeiten ändern? Die wichtigsten Regelungen für Teilzeitarbeit im Überblick.

Über­stunden

Das Einmaleins der Überstunden: Wie viele sind erlaubt? Dürfen Sie auch einmal Nein sagen? Wie viel Geld steht Ihnen zu? Was gilt beim Zeitausgleich?

Geringfügige Beschäftigung

Ihre Rechte bei geringfügiger Arbeit: Haben Sie Anspruch auf Urlaubsgeld & Co? Welche Arbeitszeitregelung gilt? Wann sind Sie sozialversichert?

Dienst­ver­hinder­ung

Hochzeit, Geburt oder Begräbnis – wann bekomme ich frei? Eine Übersicht über die wichtigsten Regelungen für ArbeiterInnen und Angestellte.

Normal­ar­beits­zeit

Acht Stunden pro Tag, 40 Stunden pro Woche – wie sie eingeteilt werden können, welche Ausnahmen bestehen und wann Ihnen Pausen zustehen.

Reise­zeit

Reisezeit für die Arbeit ist auch Arbeitszeit. Wann wird sie voll, wann nur geringer entlohnt? Sind Reisen am Wochenende oder an Feiertagen zulässig?

Wenn der Chef keine Arbeit hat ...

Es ist gerade nichts zu tun und der Chef will Sie gegen Gutstunden bzw. Zeitausgleich oder Urlaub nachhause schicken? Sie müssen nicht zustimmen!

Ersatzruhe

Eine wöchentliche Ruhezeit von durchgehend 36 Stunden steht allen zu. Wird sie einmal nicht eingehalten, haben Sie Anspruch auf Ersatzruhe.

Feier­tags­ruhe

An gesetzlichen Feiertagen haben Sie ein Recht auf Ruhezeit. Wer zusätzliche Feiertage frei bekommt und was gilt, wenn Sie trotzdem arbeiten müssen.

Wochenendruhe und Wochenruhe

36 Stunden ununterbrochene Ruhezeit pro Woche sind gesetzlich vorgeschrieben. Sollten Sie am Sonntag arbeiten, haben Sie ein Recht auf Wochenruhe.

Dienst­ver­hinder­ung im Winter

Wenn Sie es wegen der Schneeverhältnisse nicht (rechtzeitig) in die Arbeit schaffen, müssen Sie keinen Urlaubstag oder Zeitausgleich nehmen.

Arbeiten, wenn andere feiern

Österreich funktioniert auch an Festtagen. Hier drei Portraits von Menschen, die das Weihnachtfest rund um ihren Dienst organisieren.

Statt 48 rund 180 Stunden pro Monat gearbeitet

Ein Fahrverkäufer leistete Mehr- und Überstunden im großen Stil, als Dank zeigte ihn der Chef an. Bisher konnte die AK 8.500 Euro für ihn erkämpfen.

Arbeitsfrei am Elternsprechtag?

Mit schulpflichtigen Kindern kommt es in der Arbeit zu Zeitkonflikten. AK-Expertin Verena Stiboller erklärt, wann die Firma frei geben muss.

Rekord bei Frauenbeschäftigung

Noch nie zuvor waren so viele Steirerinnen berufstätig wie 2016. Die vermeintliche Jubelmeldung ist nur ein erster Schritt in die richtige Richtung.

Video: Was, wenn man im Urlaub festsitzt

Hochwasser, Kriegswirren und Vulkanausbrüche. Was mache ich, wenn ich nicht zum vereinbarten Datum in der Arbeit erscheinen kann? Der Experte erklärt.

Video: Kündigung wegen Hochwasser

Sie können wegen einer Straßensperre nicht zur Arbeit fahren? Sie müssen wegen Wasser im Keller zuhause bleiben? Wolfgang Nagelschmied im Interview.

Mein Lohnzettel

Die Monatslohn- oder Gehaltsabrechnung ist eines der wichtigsten Dokumente für Sie. Hier erklären wir die wesentlichen Positionen.

Broschüren

Geringfügige Beschäftigung
Arbeitsvertrag
Atypische Beschäftigung in der Steiermark
Arbeitsrecht griffbereit
Teilzeitarbeit
Arbeits- und Ruhezeit
Leiharbeit
Der freie Dienstvertrag

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-0

Anfragen bitte via Formular.

Tiefenberatung
Termin für ausführliche Beratung bitte unter 05-7799-3000.