Kunst und Kultur im Stiftingtal

Bild teilen

Rund um die Gebäude der Otto-Möbes-Akademie lädt nicht nur der große Garten und der Wald zu Spaziergängen ein. In vielen Jahren hat sich dort ein kleiner Kunstgarten gesammelt, wo verschiedenste Objekte zu bestaunen sind. Die Statuen "Sportlerin" und "Zehnkämpfer", liebevoll Otto und Ottilie genannt, wurden vom Bildhauer Walter Pochlatko bereits kurz nach der Eröffnung als erste Objekte des kleinen Skulpturenparks im Freigelände aufgestellt. Neben dem "Kranichbrunnen" von Wolfgang Skala (1963) stehen vor allem moderne Werke wie die "Wörterschaufel" von Herbert Soltys und Christian Marczik oder "Das Denkmal für die Blaue und deren Träger" von Peter Knoll im Garten. 

Gemälde und Geocaching

Im Gebäude sind einige großflächige Ölgemälde von Friedrich Aduatz zu finden, sowie Werke von Reinhard Graf, Walter Strobl, Herbert Soltys, diverse Wandteppiche, eine Arbeit (Arbeitshandschuhe auf Arbeitsleisten A-K) von Alfred Resch und viele Geschenke von Freundinnen und Freunden bzw. Absolventinnen und Absolventen der Otto-Möbes-Akademie. Im Gelände ist auch ein Geocache versteckt. Geocaching ist eine Hightech-Schatzsuche, die weltweit von Leuten, ausgerüstet mit einem GPS-Gerät, gespielt wird. Die Grundidee ist es, im Freien versteckte Behältnisse, genannt "Geocaches" zu suchen und zu finden, und die Erfahrungen online zu teilen. Der Geocache wurde als Projekt der Grazer Gewerkschaftsschule (Jahrgang 2015-2017) versteckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gutes Service wird in der Otto-Möbes-Akademie groß geschrieben. © Marija Kanizaj, AK Stmk

OMAK: Räumlichkeiten und Kulinarik

Gerne von nahestehenden Einrichtungen und Betriebsratskörperschaften für Sitzungen, Betriebsversammlungen und Bildungsveranstaltungen zu mieten.

Neben der BetriebsrätInnen-Akademi gibt es viele andere Fortbildungen und Veranstaltungen in der Otto-Möbes-Akademie. © Marija Kanizaj, AK Stmk

Bildung in der OMAK

Im Bildungshaus der Arbeiterkammer Steiermark finden vielfältige Seminare, Lehrgänge und Veranstaltungen statt.

Die Otto-Möbes-Akademie 1950. © -, AK Stmk

Geschichte des AK-Bildungshauses

1948 wurde das Grundstück gekauft und dort umgebaut. Seit 1950 gibt es Ausbildungen für Betriebsrätinnen und Betriebsräte.