Junge Frau mit Trainerin im Ftinessstudio © SRobert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk
Die gekündigte Grazerin wandte sich an die AK, die vor Gericht die Nachzahlungen erreichte. © SRobert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk
10.5.2021

Zu Unrecht entlassen: Lehrling erhält 14.000 Euro

In ihrem letzten Lehrjahr überraschte ein Fitnessstudiobetreiber eine junge Grazerin mit der Entlassung. Die AK klagte erfolgreich.

Die 18-Jährige absolvierte ihre Lehre zur Fitnessbetreuerin, als sie zehn Monate vor dem Ende der Lehrzeit plötzlich entlassen wurde. Der Fitnessstudiobetreiber stellte dabei falsche Behauptungen auf, wie etwa, dass sie ihrer Arbeit nicht ordnungsgemäß nachgekommen sei. Die junge Frau meldete sich daraufhin bei der AK. "Bei einer ungerechtfertigten Entlassung hat der Lehrling grundsätzlich bis zum Ende der Lehrzeit inklusive der fiktiv anschließenden Behaltezeit weiterhin Anspruch auf das Lehrlingseinkommen", erklärt AK-Jugendexpertin Barbara Huber.

Zu wenig bezahlt

Es stellte sich außerdem heraus, dass ihr Chef der 18-Jährigen das monatliche Lehrlingseinkommen unregelmäßig und nicht immer zur Gänze überwies. Ebenso waren Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie offene Urlaubstage nicht ausbezahlt worden. Erfolgt die Entlohnung nicht rechtzeitig oder unvollständig, rät Huber, sich sofort an die AK zu wenden, "da das zustehende Entgelt unter Umständen verfallen kann". Da der Fitnessstudiobetreiber auch nach Intervention der AK nicht zahlte, brachte Huber erfolgreich Klage vor Gericht ein. Der Grazerin wurden Nachzahlungen von insgesamt rund 14.000 Euro zugesprochen.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-2427 

bjb@akstmk.at 

Öffnungszeiten 
Mo bis Do 8 - 16 Uhr
Di 16 - 20 Uhr (Jugend)
Fr 8 - 13 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

19-Jährige in der Behaltefrist gekündigt

Ausgelernte Lehrlinge haben das Recht, nach Lehrzeitende noch eine Zeit im Betrieb zu arbeiten. Der Fall einer Südoststeirerin landete nun beim OGH.

Die Fachleute der AK raten Lehrlingen, sich rechtzeitig zur Lehrabschlussprüfung anzumelden. In manchen Berufen wie Konditorin oder Konditor gibt es derzeit nur selten Termine. © auremar - stock.adobe.com, AK Stmk

Lehrabschluss: Für die Prüfung aktiv werden

Vielfach hat es sich noch nicht herumgesprochen: Die Lehrabschlussprüfung findet nicht automatisch statt, Lehrlinge müssen sich selbst dazu anmelden.

Vor der Suche nach einer Lehrstelle sollten sich Jugendliche darüber im Klaren sein, für welchen Beruf sie sich interessieren. © auremar - stock.adobe.com, AK Stmk

Die perfekte Lehre finden

Wer im Herbst eine Lehre beginnen möchte, sollte sich bereits jetzt nach einer Lehrstelle umschauen. Die AK gibt Tipps für die Lehrstellensuche.