Familienbeihilfe nach der Ma­tu­ra

Ob nach der Matura Schluss ist mit der Familienbeihilfe oder nicht, hängt davon ab, wie's nach der Schule weiter­geht. Hier die verschiedenen Möglichkeiten:

Matura bestanden, danach Jobsuche

Dürre Zeiten: Wenn Sie sich nach der bestandenen Matura einen Job suchen, haben Sie keinen Anspruch auf Familien­bei­hilfe. Der Anspruch auf Familienbeihilfe besteht nur bis zum 18. Ge­burts­tag. Danach gibt es nur Familienbeihilfe, wenn eine Berufsausbildung (Schule, Studium, Fach­hoch­schule etc.) ge­macht wird.

Matura bestanden, Job angetreten

Wenn Sie gleich nach der Matura zu arbeiten beginnen, er­lischt der Anspruch auf Familien­bei­hilfe. Ausnahme: Sie machen zwischen Schule und Studium einen Ferialjob.

Good News

Auch wenn Sie erst später zu studieren beginnen, weil Sie zuerst Arbeitsluft schnuppern wollen oder müssen: Sobald Sie mit einem Studium anfangen, lebt Ihr Anspruch auf Fa­milien­beihilfe wieder auf und es kann ein Antrag darauf gestellt werden - vor­aus­ge­setzt, Sie haben bestimmte Altersgrenzen noch nicht überschritten.

Matura bestanden, Studium ab Herbst

In der Zeit zwischen Matura und dem frühestmöglichen Be­ginn der weiteren Berufsausbildung (z.B. Uni, FH) besteht ein An­spruch auf Familienbeihilfe.

Matura nicht bestanden

Wenn Sie zum nächstmöglichen Maturatermin antreten und sich ernsthaft und zielstrebig be­müh­en, die Matura zu schaffen, entscheidet die Nachprüfung. Also lernen und auf jeden Fall zur nächst­­möglichen Maturaprüfung antreten!

Job und Einkünfte während des Studiums

Familienbeihilfe bekommen und gleichzeitig Geld verdienen - das geht, zumindest in einen ge­wissen Rahmen. Bis 19 können Sie beliebig viel verdienen. In dem Kalenderjahr, das nach Ihrem 19. Geburtstag kommt, kann sich das selbst­ver­diente Geld aber auf die Familienbeihilfe aus­wirk­en. Der ver­diente Betrag darf die Steuerbemessungsgrundlage von 10.000 Euro nicht über­schreit­en. Urlaubs- und Weih­nachts­geld werden dabei nicht eingerechnet.

Übrigens...

Die Steuerbemessungsgrundlage ist das Brutto­ge­halt abzüglich der Sozial­ver­sicher­ungs­bei­träge und der steuerfreien Beträge (Werbungskosten). Wenn es dazu Fragen gibt, einfach bei der Steuerhotline deiner AK anrufen!

Zu viel verdient? Wenn Sie über den genannten Be­trag kommen, muss nicht die gesamte Familien­bei­hilfe für das betreffende Kalenderjahr zu­rück­ge­zahlt werden, sondern nur die Differenz, mit der der zu­lässige Betrag überschritten wurde.

Präsenz- oder Zivildienst nach Matura

In den Zeit zwischen Matura und Präsenz- oder Zivildienst be­komm­en Sie Familienbeihilfe, wenn Sie Ihre Be­rufs­aus­bild­ung nach Ende des Dienstes so rasch wie möglich fort­setz­en. In der Zeit zwischen Ende des Präsenz- oder Zivildienstes und Beginn einer Ausbildung gibt es ebenfalls Familien­bei­hilfe.

Achtung

Wenn Sie es sich anders überlegt haben und doch keine weitere Ausbildung mehr nach dem Präsenz- oder Zivildienst machen wollen, wird die Familien­bei­hilfe zurückgefordert.

Familienbeihilfe selbst beantragen

Es ist möglich, dass Sie oder der Elternteil, der die Familien­bei­hilfe bezieht, beim Finanzamt die Direktauszahlung der Familien­bei­hilfe und des Kinderabsetzbetrages auf Ihr Giro­konto be­an­trag­en. Da aus unterhalts- und steuer­recht­lichen Gründen die Familienbeihilfe ein Anspruch des be­ziehend­en Eltern­teiles bleibt, muss er sich am Antragsformular damit ein­ver­stand­en erklären.

Achtung!

Allfällige Rückforderungen richten sich immer an die Eltern!

Kontakt

05-7799-2427 

bjb@akstmk.at 

Öffnungszeiten 
Mo bis Do 8 - 16 Uhr
Di 16 - 20 Uhr (Jugend)
Fr 8 - 13 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Schülerin mit Malfarben an Händen © Vera Kuttelvaserova, Fotolia

Die häufigsten Fragen bei Schulwechsel

Nach der Volksschule gibt es zig Möglichkeiten. Diese Fragen werden in der AK-Beratung am öftesten gestellt.

SchülerInnen schreiben © Kzenon, stock.adobe.com

Matura, …und jetzt?

Viele Ausbildungen nach der Matura sind mit Zulassungsverfahren und Aufnahmetests verbunden. Die AK bietet Beratung und Hilfe an den Schulen.

Lehrling an Maschine © Gina Sanders, Fotolia.com

Lust auf Metallberufe

Kostenlose Elektro- und Metall-Workshops für SchülerInnen aller steirischen NMS (Neuen Mittelschulen).