Zwei Schulkinder stehen zwischen Autos auf der Straße. © photophonie - stock.adobe.com, AK Stmk
Zwei Schulkinder stehen zwischen Autos auf der Straße. © photophonie - stock.adobe.com, AK Stmk
26.08.2019

Schüler sinnvoll versichern

Das Angebot von Schülerunfallversicherungen ist stark zurückgegangen. Nur mehr drei der insgesamt 22 befragten Unternehmen bieten Schülerunfallversicherungen an, zeigt eine VKI-Studie im Auftrag der AK Steiermark. Die meisten Anbieter raten zu privatem Unfallversicherungsschutz in Form einer Kinder- oder einer Familienunfallversicherung. Die Zahlscheinpolizzen, zu Schulbeginn über die Schulen verteilt, wurden seit je von Konsumentenschützern stark kritisiert.

Geringe Leistungen

AK-Konsumentenschützer Josef Kaufmann: "Die Prämien sind mit 2 bis 8 Euro pro Jahr niedrig, allerdings sind auch die Leistungen gering und bieten daher keinen sinnvollen Versicherungsschutz." Die Produkte hätten sich zwar verbessert, denn Einschränkungen auf Schulveranstaltungen oder generell Versicherungsschutz nur für das Schuljahr und nicht in den Ferien kommen zwar im aktuellen Angebot nicht vor, empfehlen könne man die Produkte dennoch nicht, denn die Versicherungssummen sind zu niedrig.
Kritisch sehen Konsumentenschützer die Mehrfachversicherung gleicher Risken. Eine Unfallversicherung ist oft im Versicherungsschutz über die Kreditkarte, die Mitgliedschaft im Sportverein, den Autofahrerclub oder eben die Schülerunfallversicherung inkludiert – allerdings oft mit unterschiedlichen, eingeschränkten oder auch zu geringen Leistungen.

Private Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung für Kinder ist empfehlenswert, um die finanziellen Folgen bei bleibenden Schäden abzufedern. Eine gute Unfallversicherung sieht eine hohe Leistung für bleibende Invalidität vor, gilt rund um die Uhr und weltweit. Auch die Übernahme von Bergungskosten ist inkludiert. Kaufmann: "Ein spezielles Produkt für Schulkinder ist nicht nötig."

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-2427 

bjb@akstmk.at 

Öffnungszeiten 
Mo bis Do 8 - 16 Uhr
Di 16 - 20 Uhr (Jugend)
Fr 8 - 13 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Mädchen vor Tafel © contrastwerkstatt, stock.adobe.com

AK-Studie: 1/3 aller Kinder braucht Nachhilfe

Eine Schule der Chancen für alle statt eine der Auslese durch teure Nachhilfe fordert AK-Präsident Josef Pesserl. AK unterstützt mit Lernwochen.

Arbeitswelt & Schule

Die AK Steiermark bietet kostenlose Workshops, Informations- und Unterrichtsmaterialien und Weiterbildungskurse für Pädagoginnen und Pädagogen.

Zwei Mädchen im Interview über den Interessentest der AK © -, AK Stmk

Die AK checkt deine Zukunft

Um durch den Dschungel der Bildungs- und Berufsangebote zu finden, hat die AK auf der Best ihren Interessentest angeboten. Der Jungend hats gefallen.