In der Schwangerschaft gibt es Kündigungsschutz um Stress zu vermeiden. © ©Yakobchuk Olena - stock.adobe.com, AK Stmk
In der Schwangerschaft gibt es Kündigungsschutz um Stress zu vermeiden. © ©Yakobchuk Olena - stock.adobe.com, AK Stmk
31.1.2020

Fehlgeburt nach Konflikt mit Chefin

Wie sich der Umgang so mancher Dienstgeberinnen und Dienstgeber auf die Psyche von Beschäftigten auswirken kann, musste eine Grazerin sehr schmer­zlich erfahren. Nachdem sie ihrer Chefin ihre Schwangerschaft mitgeteilt hatte, wurde sie gekündigt. Aber nicht nur das, ihre Vorgesetzte, eine Ärztin, meldete sie auch gleich bei der GKK wegen Dienstnehmerkündigung (!) ab. Dadurch hätte die Frau ein Monat auf das Arbeitslosengeld warten müssen.

Sofort bei AK melden

"Eine Kündigung während der Schwangerschaft ist rechtsunwirksam. Wir haben interveniert und die Abmeldung wurde in ein aufrechtes Dienst­ver­hältnis geändert", erklärt Bernadette Pöcheim, Leiterin der AK-Abteilung Frauen und Gleichstellung. "Wichtig ist, sobald es zu einer Auflösung des Dienstverhältnisses in Zusammenhang mit einer Schwangerschaft kommt, dass sich die Betroffenen bei uns melden. Am besten am selben Tag noch Kontakt aufnehmen."

Psychische Belastung

Da das Dienstverhältnis zwischen der 25-Jährigen und der Ärztin aber nachhaltig gestört war, wurde es schließlich einvernehmlich aufgelöst. „Leider belasteten die Strapazen die junge Frau psychisch sehr und sie erlitt eine Fehlgeburt“, bedauert Pöcheim.

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Erwachsene Hände halten schlafendes Neugeborenes © Zffoto, stock.adobe.com

Karenz schriftlich melden: Sicher ist sicher

Die meisten Mütter wollen nach der Geburt ihres Kindes eine Auszeit vom Job nehmen. Sie müssen ihre Karenz fristgerecht dem Arbeitgeber melden.

Bekanntgabe der Schwangerschaft

Wie und wann sag ich’s dem Chef? Alles über die Rechte und Pflichten von Schwangeren und wann sie von der Arbeit frei gestellt werden können.

Schwangere dürfen nicht gekündigt werden © Gabriel Blaj, Fotolia.com

Kün­dig­ungs­schutz in der Schwanger­schaft

Schwangere Arbeitnehmerinnen dürfen nicht einfach gekündigt werden. Welche Rechte Sie haben und wie Sie gegen eine rechtswidrige Entlassung vorgehen.