DiglDe – Karl-Franzens-Universität Graz

Das Ziel des Projektes DigIDe besteht darin, ein digitales Tool zur frühzeitigen Erkennung einer demenziellen Erkrankung bei Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung zu konzipieren und dazu einen Prototyp zu entwickeln. Dadurch sollen belastende Situationen, die sich durch Demenzsymptome von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung für das Betreuungspersonal ergeben, minimiert und Möglichkeiten der Begleitung und Förderung verdeutlicht werden. Das Tool wird in einem partizipativen Prozess mit Betreuungspersonen der Lebenshilfen Soziale Dienste GmbH, der Lebenswelten der Barmherzigen Brüder - Steiermark und des Diakoniewerk Steiermark entwickelt und soll den Alltag für die Betreuungspersonen erleichtern und ihre Beobachtungs- und Kommunikationsmöglichkeiten erweitern. Durch eine frühzeitige Erkennung einer Demenz kann auf die Herausforderungen in der Pflege und Betreuung rechtzeitig und angemessen reagiert werden und somit werden physische und psychische Belastungen aller beteiligten Personen reduziert.

Voraussichtliches Projektende: Juni 2023