Der VKI hat 13 Backöfen getestet. Die Testsieger kommen von Bosch, Neff und Siemens. © ©New Africa - stock.adobe.com, AK Stmk
Der VKI hat 13 Backöfen getestet. Die Testsieger kommen von Bosch, Neff und Siemens. © ©New Africa - stock.adobe.com, AK Stmk

Neue Öfen backen gut

Der Verein für Konsumentenschutz (VKI) hat 13 Backöfen getestet und be­wer­tet. Wichtige Kriterien waren die Wärmeverteilung und das Halten der ge­wähl­ten Temperatur. Erfreulich: Gleich sieben Testgeräte liefern beim Backen ein "sehr gutes" Ergebnis, drei weitere sind "gut". Beim Grillen befinden sich alle Backöfen auf einem guten Niveau, wobei es eine gewisse Schwankungsbreite gibt.

Das Testergebnis

der VKI hat 13 Backöfen getestet und bewertet. © VKI, AK Stmk
der VKI hat 13 Backöfen getestet und bewertet. © VKI, AK Stmk

Die Bedienkonzepte der Backöfen sind ein Auswahlkriterium, das Sie sich im Vorfeld näher anschauen sollten. Drehregler, beschriftete Tasten, digitale Anzeigen – nicht jedem Nutzer liegt alles davon in gleicher Weise, auch wenn die Handhabungsurteile für die meisten Geräte grundsätzlich gut ausfallen. 

Reinigungsaufwand & Energiesparprogramm

Mit vergleichsweise geringem Aufwand zu reinigen sind nur die teureren Backöfen. Entweder erledigen sie das weitgehend selbsttätig mittels Pyrolyse (verbrennt Verschmutzungen zu Asche, die man dann wegwischt) oder eine spezielle Emailbeschichtung erleichtert die schnelle Reinigung zwischendurch. Anders gesagt: Wer beim Kauf spart, muss sich beim Putzen mehr anstrengen. Ein Energiesparprogramm ist – mit Ausnahme von IKEA Matälskare – auf jedem Gerät verfügbar. Tatsache ist aber, dass diese Funktion den Strom­ver­brauch nur geringfügig senkt. Zugleich vergrößert sie die Tem­pe­ra­tur­schwan­kungen, weil die Hitzezufuhr öfter gestoppt wird als im Normalbetrieb. Dadurch ist das Energiespargrogramm längst nicht für die Zubereitung aller Speisen geeignet. IKEA Eftersmak und Miele schalten zusätzlich die Be­leuch­tung ab. Wer nach den Speisen sehen möchte, muss die Backofentür öffnen, wobei heiße Luft entweicht. Unser Fazit: Möchten Sie Energie sparen, dann achten Sie auf den im Test ermittelten Verbrauch im Normalbetrieb. Das spar­samste "gute" Modell stammt von Bauknecht. 

Das sind die Testsieger

Bosch HBG632TS1

Einer der Testsieger ist der Bosch HBG632TS1. © VKI, AK Stmk
Einer der Testsieger ist der Bosch HBG632TS1. © VKI, AK Stmk

Leise im Betrieb, backt schnell und durchwegs sehr gut. Die Grillfunktion überzeugt ebenfalls. Hält die eingestellt Temperatur sehr gut. Praktische Teleskopschienen. Ohne Pyrolysefunktion. 


Neff B55CR22N0

Mit 74 Punkten ist auch der Neff B55CR22N0 unter den top drei Geräten. © VKI, AK Stmk
Mit 74 Punkten ist auch der Neff B55CR22N0 unter den top drei Geräten. © VKI, AK Stmk

Leise im Betrieb, backt schnell und durchwegs sehr gut. Grillt gut. Praktisch für die Speisenentnahme und fürs Putzen: Die Ofentür gleitet beim Öffnen in das Gerät. Die Pyrolyse funktioniert sehr gut. 


Siemens HB674GBS1

Auch ein Gerät von Siemens konnte überzeugen. Der HB674GBS1. © VKI, AK Stmk
Auch ein Gerät von Siemens konnte überzeugen. Der HB674GBS1. © VKI, AK Stmk

Leise im Betrieb, mit durchwegs sehr guten Backergebnissen. Die Grillfunktion überzeugt ebenfalls. Die eingestellte Temperatur wird sehr gut gehalten. Auch die Pyrolyse funktioniert sehr gut.


 Alle Details zum Test (kostenpflichtig).

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Stromkabel mit 50-Euro-Schein © Oscar Espinosa , stock.adobe.com

Strompreiserhöhung durch die Hintertür

Für den Fall, dass sich die Industrie mit ihren Sonderwünschen durchsetzt, droht eine empfindliche Strompreiserhöhung für die Haushalte, warnt die AK.

19 Geräte hat der VKI verglichen. © Kurhan, stock.adobe.com

Notebooks: Überzeugende Klassiker

Wer einen herkömmlichen Windows-Laptop sucht, wird schon ab 500 Euro unter den "guten" Modellen fündig.

Der VKI hat Basmati gestetet und unerlaubte Mischungen und Schadstoffe gefunden. © VKI, AK Stmk

Basmati-Reis: Aroma mit Beigeschmack

Es wurde Fremdreis im Basmati gefunden, aber auch Arsen, Cadmium und Mineralöl. Und auch der Verkostung konnte nicht überzeugen: durchschnittlich.