17.5.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verpatzter Urlaub durch Schmuddel-Hotel

Abgewohntes Hotelzimmer mit zwei Betten und Nachttisch. © full frame, AdobeStock

Anders als erwartet gestaltete sich für ein obersteirisches Pärchen der langersehnte Urlaub. Die beiden Brucker hatten eine Pauschalreise um 1.298 Euro nach Santorin gebucht. Bei der Ankunft am griechischen Flughafen um 1 Uhr nachts wurde den beiden ein Kuvert in die Hand gedrückt. In der Mitteilung stand, dass sie in einem anderen, aber gleichwertigen Hotel gleich neben ihrem ursprünglich gebuchten untergebracht werden.

3. Reihe statt Meerblick

Die neue Unterkunft entsprach dann leider absolut nicht dem- selben Standard. Anstatt des gebuchten Doppelbettes fanden die beiden Brucker zwei zusammengeschobene Einzelbetten mit durchgelegener Federkernmatratze vor. Duschten sie, setzten sie jedes Mal das Bad unter Wasser, da der Duschvorhang unzureichend war. Das WC war desolat und die Handtücher nicht sauber. Generell war das Zimmer abgewohnt, schmuddelig und nicht mit dem gebuchten Hotelzimmer vergleichbar. Hinzu kommt noch, dass das Wunschhotel direkt an der Strandpromenade liegt, die alternative Bleibe sich aber am unteren Ende des Ortes in der dritten Reihe vom Strand weg befindet.

Entgangene Urlaubsfreude

Die beiden enttäuschten Urlauber dokumentierten die Mängel mit Fotos und meldeten diese sowohl der Hotelmanagerin als auch der Reiseleiterin vor Ort und dem Reiseveranstalter – jedoch ohne Erfolg. Schließlich wandten sie sich an die AK-Außenstelle Bruck/Mur. "Die oben angeführten Mängel rechtfertigen eine Reisepreisminderung von zumindest 20 Prozent des Gesamtreisepreises", so AK-Konsumentenschützerin Eva Pfneissl. Die Expertin intervenierte, der Reiseveranstalter kam der Forderung nach und retournierte den beiden insgesamt 300 Euro. Pfneissl: "Die beiden Konsumenten haben alles richtiggemacht. Die Mängel gehören immer gleich vor Ort beanstandet und etwa durch Fotos, Videos und/oder Zeugen dokumentiert."

Fluggastrechte: Flug verspätet oder ausgefallen?

Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Unser Service ist kostenlos. Schnell und einfach anfragen.

Video: Was tun beim Horror-Hotel?

Das Zimmer ist schmutzig, das Essen grausig und der Blick vom Balkon geht auf eine Betonwand? Expertin Birgit Auner gibt Tipps, was dann zu tun ist.

Urlaub

Urlaubsgeld und -Entgelt, Urlaubsersatzleistung, krank im Urlaub, arbeitslos und Urlaub, so viel Urlaub bekommen Sie.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK