Ein Restaurantleiter mußte um die Bezahlung der Überstunden kämpfen. © ©baranq - stock.adobe.com, AK Stmk
Ein Restaurantleiter mußte um die Bezahlung der Überstunden kämpfen. © ©baranq - stock.adobe.com, AK Stmk

Firma zahlte keine Zuschläge: AK erstritt 2.000 Euro

Ein Restaurantleiter leistete regelmäßig Überstunden. Die Überstundenzuschläge wollte ihm sein Chef aber nicht abgelten. Überstunden standen für den 34-jährigen Restaurantleiter auf der Tagesordnung. Diese wurde ihm zwar regelmäßig in Form von Zeitausgleich im Verhältnis 1:1 abgegolten, die ihm gebührenden 50 Prozent Überstundenzuschläge „fielen einfachunter den Tisch und blieben unberücksichtigt“, so AK-Arbeitsrechtsexpertin Martina Schöngrundner. Deshalb wandte er sich nach Ende seines Dienstverhältnisses an die AK Steiermark. Diese forderte den Arbeitgeber auf, die Zuschläge für einen Zeitraum von zehn Monaten zu zahlen. Der Dienstgeber wollte der Forderung der AK zunächst nicht nachkommen.

Kein Verfall

Laut des Arbeitgebers wäre der Anspruch auf die Abgeltung von Überstundenzuschlägen längst verfallen, da der Restaurantleiter bis zum Ende seines Dienstverhältnisses mit dem Aufforderungsschreiben gewartet hatte. Die AK argumentierte damit, dass diese Bestimmung des Kollektivvertrages für Arbeiter im Hotel- und Gastgewerbe hier nicht greift, da sich diese keinesfalls auf die Abgeltung von Überstunden in Form von Zeitausgleich bezieht, erklärt Schöngrundner: „Jedenfalls gebührt für geleistete Überstunden ein Zuschlag von 50 Prozent oder eine Abgeltung durch Zeitausgleich im Verhältnis 1:1,5.“ Letztendlich bezahlte der Arbeitgeber aufgrund des Forderungsschreibens der AK alle noch offenen Überstundenzuschläge für den gesamten Zeitraum seiner Beschäftigung. „Insgesamt konnten wir durchunsere Intervention etwas mehr als 2.000 Euro für unseren Mandanten hereinbringen“, so die AK-Juristin.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-0

Anfragen bitte via Formular.

Tiefenberatung
Termin für ausführliche Beratung bitte unter 05-7799-3000.

Das könnte Sie auch interessieren

Ar­beit­nehm­er-Kündig­ung

Gültigkeit, Kündigungsfristen und Anspruch auf Arbeitslosengeld: Worüber Sie Bescheid wissen sollten, wenn Sie selbst Ihre Stelle aufgeben wollen.

Mann sucht Ordner © Johan Kalen, Fotolia.com

Arbeitsvertrag & Dienstzettel

Wie hat ein Arbeitsvertrag auszusehen? Gelten auch mündliche Verträge? Sind Änderungen erlaubt? Was tun, wenn Sie keinen Dienstzettel bekommen?

Arbeitszeit

Überstunden, Teilzeit, Rufbereitschaft, Nebenjob, Kurzarbeit, Gleitzeit, Normalarbeitszeit, Reisezeit, Ersatzruhe, Feiertagsruhe, Wochenruhe.