Ihre Kinder sind während der VHS-Kurse oder der AK-Beratung gut aufgehoben. © stock.adobe.com/DeeMPhotography, AK Stmk
Ihre Kinder sind während der VHS-Kurse oder der AK-Beratung gut aufgehoben. © stock.adobe.com/DeeMPhotography, AK Stmk

Kinder krabbeln während Eltern büffeln

Nach unzähligen Gutenachtliedern für das Baby sind die elterlichen Computerkenntnisse eingeschlafen? Die Wiederaufnahme der englischsprachigen Firmenkorrespondenz bereitet Kopfzerbrechen? Oder Mama und Papa möchten vor der Doppelbelastung ihr Stressmanagement verbessern? Die steirische Arbeiterkammer bietet ihren Mitgliedern ein einmaliges Service zur Vorbereitung des Wiedereinstiegs: Das AK-Karenzbildungskonto. "Es ist uns wichtig, den Eltern während der arbeitsrechtlichen Karenz zu ermöglichen – also innerhalb der ersten beiden Lebensjahre ihres Kindes, sich optimal auf die Rückkehr in den Job vorzubereiten", erklärt AK-Gleichstellungsreferentin Bernadette Pöcheim. "Daher gibt es einerseits steiermarkweit das Infofrühstück Familie und Beruf – und andererseits kostenlose Fortbildung über das Karenzbildungskonto."

So funktioniert das Konto

Alle Eltern, die Kinderbetreuungsgeld bekommen und vor der Geburt Mitglieder der AK Steiermark waren, haben bis zum 2. Geburtstag des Kindes Anspruch auf das Karenzbildungskonto . Es wird in der nächstgelegenen AK ausgestellt im Wert von 1.000 Euro. Bitte ACard und die Bestätigung der Sozialversicherung über den Kinderbetreuungsgeld-Bezug mitbringen. Pro Volkshochschul-Kurs oder Seminar am Berufsförderungsinstitut (bfi) können maximal 500 Euro verwendet werden. Nach Zeitablauf verfällt das Restguthaben. Es ist auch möglich, in einem Semester mehrere Kurse zu besuchen. Sämtliche Lehrgänge müssen inhaltlich mit dem Berufswiedereinstieg zu tun haben: darunter fallen Sprachkurse, EDV-Kurse, persönlichkeitsbildende Seminare sowie Veranstaltungsreihen im Bereich Gesundheit und Bewegung.

Krabbelstube kennenlernen

Eine besondere Form der Erleichterung bietet die steirische AK all jenen Eltern, die einen VHS- oder bfi-Kurs in Graz besuchen: Sie können, während sie sich weiterbilden, ihr Kind ab vier Monaten bis zum Schuleintritt kostenlos in der hauseigenen Krabbelstube betreuen lassen. Diese startet zeitgleich mit den ersten VHS-Kursen ab Oktober. Nähere Informationen gibt Frau Anna Ehmann unter 05-7799-2308 (Mo-Do, 8-13 Uhr) anna.ehmann@akstmk.at.

Das könnte Sie auch interessieren

Strebhafte Schülerin beim Lernen © Sandor Jackal, Fotolia

Bildungskarenz für „Freie“

Auch freie DienstnehmerInnen bekommen in der Bildungskarenz Weiterbildungsgeld - unter den gleichen Voraussetzungen wie ArbeiterInnen und Angestellte.

Karenz-Regelung

Die Elternkarenz beginnt nach Ende der Mutterschutzfrist. Sie müssen die Karenzdauer schriftlich beim Arbeitgeber bekannt geben.

Birgit Klöck erklärt, was bei der Karenz zu beachten ist © -, AK Stmk

Video: Was bei der Karenz zu beachten ist

Birgit Klöckl spricht über Fristen und Details in der Karenz.