Unsere AUVA muss bleiben

Die Sparvorgaben bei der AUVA betreffen viele Menschen. © adobestock/olly, AK Stmk
Die Sparvorgaben bei der AUVA betreffen viele Menschen. © adobestock/olly, AK Stmk

Die Sparvorgabe der Regierung von 500 Millionen Euro – das entspricht rund 35 Prozent des Gesamtbudgets der AUVA – nennt AK-Präsident Josef Pesserl völlig unrealistisch: "Diese Sparvorgabe ist noch immer nicht vom Tisch. Das geht nur bei massiven Leistungseinschränkungen."

Gemeinsamer Protest

200.000 Unterschriften gegen die Zerschlagung der AUVA wurden kürzlich übergeben. Weitere Unterstützung ist ausdrücklich erwünscht, um den vollen Leistungsumfang der AUVA – von der Unfallheilbehandlung, der Rehabilitation nach Unfällen über die Zahlung von Renten bei Dauerschäden bis zur Unfallprävention in den Betrieben – zu erhalten.

Plakate, Flugzettel und Hintergrundinfos

Im Downloadbereich rechts finden sich Plakate (DIN A3) zu den Aufgaben und Leistungen der AUVA und zu den Vorwürfen zur Sozialversicherung (Geldverschwendung, Privilegien, Dienstautos). Beide Plakate eignen sich auch als Flugzettel, wenn sie im Format DIN A4 ausgedruckt werden. Dazu gibt es zu beiden Themenbereichen Hintergrundinformationen für alle, die es genauer wissen möchten.

Die Plakate stehen in zwei Varianten zur Verfügung: Mit AK-Logo und mit einem leeren Feld, wo das eigene Logo eingedruckt werden kann. Auf Wunsch können ausdruckbare Vorlagen mit eigenem Logo zugesandt werden. Bestellungen mit beigefügtem Logo bitte an redaktion@akstmk.at.

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

AUVA-Betriebsversammlung vor dem UKH in Graz. © -, AK Stmk

AUVA wehrt sich gegen Kürzungen

Bei der Betriebsversammlung der AUVA Graz sieht man die Kürzungen der Regierung skeptisch. Leistungen werden so nicht aufrecht erhalten bleiben können

Das Arbeitnehmerschutz-Team rund um AK-Präsident Josef Pesserl: Helge Wolfgruber, Gerhard Plank, Michaela Demmel-Fromm, Karl Schneeberger (v.l.) © Buchsteiner, AK Stmk

AUVA-Zerschlagung ist politisches Machtspiel

Massive Kritik an der AUVA-Zerschlagung von AK-Präsident Josef Pesserl bei einem großen Netzwerktreffen von Sicherheitsvertrauenspersonen in Graz.

Verletzte Hand - Wenn ein Unfall passiert, sollten Sie gut versichert sein! © Udo Kroener, Fotolia

Unfallversicherung

Im Fall des Falles gut versichert – das gilt bei der Unfallversicherung. Wer bekommt welche Rente? Worauf muss ich achten?