Pflegekraft hilft älteren Frau in den Rollstuhl © Robert Kneschke, stock.adobe.com
Im Pflegebereich soll - nach vielen Ankündigungen - doch noch eine große Reform umgesetzt werdeb. © Robert Kneschke, stock.adobe.com
29.6.2022

Online-Vortrag zur Pflegereform: Lange erwartet. Endlich da?

Die AK Steiermark lud am Montag, 27. Juni 2022, von 18 bis 20 Uhr zu einem Online-Vortrag zum Thema "Pflegereform". Seit vielen Jahren fordern ExpertInnen bessere Rahmenbedingungen in der Pflegelandschaft. Zuletzt hat auch die Politik den Handlungsbedarf eingestanden. Nun ist es endlich soweit. Zwanzig Reformpunkte wurden genannt. Mittlerweile liegen auch erste Details vor. Welche das sind, wie sie den Pflegealltag erleichtern und ob sie ausreichen, wurde im Rahmen der Online-Veranstaltung analysiert und diskutiert.

Einleitend gab es dazu nachstehende Vorträge:

"Aktuelle Schritte in der Weiterentwicklung der Pflegevorsorge aus Sicht des Bundes"
Frau Mag.a Katharina Meichenitsch, Abteilungsleiterin der Sektion IV – Pflegevorsorge, Behinderten- und Versorgungsangelegenheiten, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

"Pflegereform - Paradigmenwechsel in der Pflege"
Mag.a Dr.in Karin Pesl-Ulm, Leiterin des Referates Gesundheitsberufe in der Abteilung 8 Gesundheit, Pflege und Wissenschaft, Fachabteilung Gesundheit und Pflegemanagement des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung

"Die angekündigte Pflegereform: Ein erster Schritt. Was es noch braucht?"
MMag.a Dr.in Elisabeth Rappold, Abteilungsleiterin, Gesundheit Österreich GmbH

Moderation:
Mag. Alexander Gratzer, Arbeiterkammer Steiermark, Abteilung Gesundheit, Pflege und Betreuung

Großes Interesse an der Diskussion

Während der Veranstaltung konnten Fragen direkt über den Chat oder per E-Mail an gesund.pflege@akstmk.at gerichtet werden. Zahlreiche Interessierte nutzten die Gelegenheit, um online dabei zu sein. Die Vorträge stehen als Download auf dieser Seite zur Verfügung.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799

Das könnte Sie auch interessieren

Mit geballter Kraft gegen die Pflegekrise: Vier Gewerkschaften und der ÖGB haben sich zur Plattform "Offensive Gesundheit" zusammengeschlossen. © ÖGB Steiermark/Jürgen Radspieler, AK Stmk

"Pflegepersonal ernst nehmen"

Faire Bedingungen fürs Pflegepersonal sind nicht nur ein Anliegen der Beschäftigten in diesen Bereichen. Die Versorgung der Bevölkerung ist in Gefahr.

Alte Frau mit Pflegerin © Rawpixel.com - stock.adobe.com, AK Stmk

Pflegereform: Mehr Hilfe für pflegende Angehörige

Bei der anstehenden Pflegereform ist die Entlastung pflegender Angehöriger Thema. Rund 80 Prozent der Pflege erfolgen daheim, oft durch Angehörige.

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitsbelastung der Beschäftigten in den heimischen Krankenhäusern weiter steigen lassen. © Vadim - stock.adobe.com, AK Stmk

Spitäler und Pflege: Lernen aus der Corona-Krise

Österreichs Gesundheits- und Pflegebereich hat die Corona-Krise bisher gut bewältigt. Dennoch müssen viele Strukturen überdacht werden.