15.3.2016

Kinopremiere "Lolo": 650 Mal Vorfreude

Bild teilen

"Bonsoir" wünschte die AK 650 Besuchern im UCI in Graz. Sie hatten beim ACard-Gewinnspiel Karten für die Kinopremiere „Lolo – Drei ist einer zu viel“ gewonnen. Der Abend startete mit einem kleinen Empfang mit guter Musik, Brötchen und Getränken. AK-Präsident Josef Pesserl freute sich über den großen Andrang: "Ich würde mich freuen, wenn die Gäste nach dem Film gehen und sagen: Das war eine tolle Veranstaltung." Auch ÖGB-Landesvorsitzender Horst Schachner genoss den Abend: "Wenn die Menschen zusammenkommen und ein bisschen miteinander reden ist das für mich das Schönste."

Komödie bevorzugt

Bild teilen

Auch die Gäste freuten sich über die französische Komödie: "Sie sind etwas langsamer als andere Filme und das gefällt uns", sagen Edith und Michael Uhlig und auch Alexandra und Philipp sind voller Vorfreude:"Es ist nicht das erste Mal, dass wir Karten für eine Kinopremiere gewinnen und es war jedes Mal sehr witzig."
Der Film handelt von einer neuen Liebe. Doch der 19-jähriger Sohn Lolo kann sich so gar nicht mit dem neuen Mann im Leben seiner Mutter anfreunden. So setzt er alles daran, Jean-René mit durchtriebenen Einfällen in ein schlechtes Licht zu rücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Frau hält die ACard. Neben ihr steht AK-Präsident Josef Pesserl. Dahinter lesen eine Frau und ein Mann ein Buch. © Kanizaj, AK Stmk

Ihre persönliche Mitgliedskarte

Jede Menge Vorteile für alle ArbeitnehmerInnen: Neben Freizeit, Kultur und Bildung stehen ExpertInnen in 14 Außenstellen bei Problemen zur Seite.