Die SpitzenkandidatInnen der in der künftigen AK-Vollversammlung vertretenen Fraktionen: Franz Gosch, Kurt Luttenberger, Josef Pesserl, Sandra Hofmann und Harald Korschelt (v.l.)  © Temel, AK Stmk
Die SpitzenkandidatInnen der in der künftigen AK-Vollversammlung vertretenen Fraktionen: Franz Gosch, Kurt Luttenberger, Josef Pesserl, Sandra Hofmann und Harald Korschelt (v.l.) © Temel, AK Stmk

Endgültiges Wahlergebnis

Unverändert stellt sich das Endergebnis der AK-Wahl in der Steiermark im Vergleich zum vorläufigen Endergebnis nach Auszählung der nach Wahlschluss eingelangten Wahlkarten dar. Die Wahlbeteiligung erreichte 35,4 Prozent.

Das Endergebnis im Einzelnen

  • Liste AK-Präsident Josef Pesserl – FSG: 64,4 % (plus 6,7 Prozentpunkte)
  • ÖAAB-FCG Liste Franz Gosch: 14,1 % (minus 3)
  • Freiheitliche Arbeitnehmer – FPÖ: 11,6 % (minus 2,9)
  • AUGE/UG – Alternative, Grüne und Unabhängige GewerkschafterInnen: 4,7 % (minus 1)
  • Gewerkschaftlicher Linksblock – KPÖ: 4,5 % (plus 0,4)
  • Liste Kaltenbeck: 0,7 % (minus 0,2)
Endgültiges Wahlergebnis der AK-Wahl in der Steiermark. © -, AK Stmk
Endgültiges Wahlergebnis der AK-Wahl in der Steiermark. © -, AK Stmk

Mandatsverteilung in der Vollversammlung

  • FSG 72 (plus 8)
  • ÖAAB-FCG 15 (minus 4)
  • FA 13 (minus 3)
  • AUGE/UG 5 (minus 1)
  • GLB-KPÖ 5 (plus 1)Liste Kaltenbeck 0 (minus 1)

Pressekonferenz vorläufiges Ergebnis

Downloads

Downloads

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr als 200.000 mal wurde der AK-Bildungsscheck eingelöst. © Temel, AK

22 Millionen ausgeschüttet

In den fünf Jahren seit der letzten AK-Wahl schüttete die Arbeiterkammer 22 Millionen Euro in Form von Förderungen an 276.000 Mitglieder aus.

Video: Was macht die AK? © -, AK Stmk

Video: Was macht die AK?

Wir beraten Mitglieder in vielen Belangen und vertreten sie gegenüber Politik und Wirtschaft. Kontakt: 05-7799 oder www.akstmk.at/kontakt.

Unterstützung und Bonus mit der ACard © sebra, adobestock, AK Stmk

ACard

Mit der ACard Bonus- und Freizeitangebote einlösen oder aber sich unterstützung von Expertinnen und Experten  in der AK holen.