2.2.2018
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Regierungsplan: Der Familienbonus

Kleinfamilie mit Hund am Sofa © pressmaster, Fotolia

Kinder machen Freude, aber sie verursachen auch Kosten. Eine finanzielle Entlastung von Familien mit Kindern wird daher von der Arbeiterkammer begrüßt. Den Grundsatz, wonach jedes Kind dem Staat gleich viel wert sein muss, kann der von der Bundesregierung geplante Kinderbonus in der Höhe von 1.500 Euro aber nicht erfüllen.
"Wer monatlich netto weniger als 1.065 Euro verdient, erhält für sein Kind keinerlei steuerliche Erleichterung", weiß AK-Steuerexperte Bernhard Koller. Schon bisher konnten geringverdienende Eltern steuerlich nicht profitieren.

Anders verteilen wäre besser

"Eine halbe Million Kinder ginge beim Familienbonus leer aus. Fairer wäre eine höhere Familienbeihilfe."
(AK-Steuerexperte Bernhard Koller)

Die Arbeiterkammer macht deshalb den Vorschlag, die geplanten Mehrkosten des Kinderbonus in der Höhe von jährlich 1,2 Milliarden Euro auf eine andere Art zu verteilen. Über eine Erhöhung der Kinderbeihilfe würden alle Kinder profitieren. Aufgeteilt auf alle Kinder mit Anspruch auf Kinderbeihilfe würde das 800 Euro jährlich ausmachen. Weitere wichtige Punkte zur Entlastung von Familien sind die Ausweitung der Kinderbetreuung und familienfreundliche Arbeitszeiten anstatt des 12-Stunden-Arbeitstages.

Regierungsplan: Zugriff aufs Ersparte

Den Regierungsplan, die Notstandshilfe zu streichen und Langzeitarbeitslose in die Mindestsicherung zu schicken, sieht die AK sehr kritisch.

Regierungsplan: Teureres Wohnen

Wer auf eine Mietwohnung angewiesen ist, auf den kommen härtere Zeiten zu. Billiger sollen der Kauf oder das Erben von Wohneigentum werden.

Was will die neue Regierung?

Die AK beurteilt die Pläne und die Politik der neuen Regierung aus einer einzigen Perspektive: Was bedeuten die Vorhaben für die Beschäftigten?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK