Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Krise als Vorwand für Sozialabbau

Gegen Versuche, die Krise als Vorwand für einen Abbau von Arbeitnehmerrechten zu missbrauchen und zu einer „Krise des Sozialstaats“ umzudeuten, verwahrte sich AK-Präsident Walter Rotschädl bei der AK-Vollversammlung.

Als Beispiel nannte Rotschädl die jüngsten Kollektivvertragsverhandlungen im Metallbereich: „Die Arbeitgeber wollten einen Lohnabschluss unter der Inflationsrate, Verlagerung der Arbeitszeiten auf die Betriebsebene und ein als Modell für altersgerechtes Arbeiten getarntes Kostensparmodell bei den Überstunden.“ Ins Bild passe auch die Drohung des Magna-Vorstandschefs mit Abwanderung, sollte die Gewerkschaft nicht nach seiner Pfeife tanzen. In eine ähnliche Kategorie fällt für Rotschädl die einseitige Aufkündigung des Journalisten-Kollektivvertrags durch die Herausgeber, die erst nach Protesten zurückgenommen wurde.

Gleichzeitig finde eine Umdeutung der durch die Finanzkrise ausgelösten Staatsschuldenkrise statt. Insbesondere das Pensionssystem stehe zu Unrecht am Pranger. Die Befürworter von massiven Pensionskürzungen agierten mit Halb- und Unwahrheiten, um das System schlechtzureden, wies Rotschädl diverse radikale „Reformvorschläge“ zurück.
(Die beschlossenen Resolutionen und Anträge finden Sie in der Infobox)



Bacher_Schunko_Gallaun © Fritz Langmann, AK Stmk

Gallaun wird neue Vizepräsidentin

In der Vollversammlung wurde die Betriebsratsvorsitzende der Volkshilfe, Hermine Gallaun (r.), als Nachfolgerin von Gerda Bacher, die mit Jahreswechsel in den Ruhestand tritt, zur neuen Vizepräsidentin gewählt. Neues Vorstandsmitglied ist GPA-djp-Regionalgeschäftsführer Norbert Schunko.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK