Für die Pflege daheim gibt es viele Tipps. Ihre AK hilft weiter. © Robert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk
Für die Pflege daheim gibt es viele Tipps. Ihre AK hilft weiter. © Robert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk

Tipps für pflegende Angehörige

Wann

25. Oktober
15 bis 19.30 Uhr

Wo

Kammersäle Graz
Strauchergasse 32
8020 Graz

Veranstalter:
AK Steiermark

Jeder kann plötzlich mit der zeitweiligen oder dauerhaften Pflege von Angehörigen konfrontiert sein. Die Organisation von Pflege wirft aber viele Fragen auf. Unter welchen Umständen ist eine Pflege daheim möglich, was gilt es dabei zu beachten und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für pflegende Angehörige? Von besonderer Bedeutung sind deshalb Informationen rund um die Pflege. Diese sind aber infolge der Angebotsvielfalt und der unterschiedlichen Zuständigkeiten oft nur mühsam einzuholen. Mit dem „Tag der Pflege – Tipps für pflegende Angehörige“ bietet die Arbeiterkammer Steiermark den pflegenden Angehörigen genau jene Unterstützung und Information, die die Organisation des Pflegealltags und die Pflege selbst erleichtern sollen.

Infostände im Kammersaal

  • Arbeiterkammer (freiwillige Versicherung, Pflegegeld, Pflegekarenz, Kurzzeitpflege)
  • Sozialministeriumservice (24-Stunden-Betreuung, Förderungen)
  • Vertreter einzelner Interessengemeinschaften: PatientInnen- und
    Pflegeombudsschaft (Patientenrechte und -interessen, u. a. Patientenverfügung), Hospizverein Steiermark (Begleitung in der letzten Lebensphase), Interessengemeinschaft pflegende Angehörige, Österreichischer Zivil- und Invalidenverband (Information zu Hilfsmittel, Barrierefreiberatung)
  • Anbieter mobiler Dienste: Caritas, Hilfswerk, Österreichisches Rotes Kreuz,
    Volkshilfe, sozialmedizinischer Pflegedienst, Geriatrische Gesundheitszentren Graz

Selbst ausprobieren

PflegeexpertInnen geben praktische Tipps für körperschonendes Heben und
Pflegen sowie zur richtigen Handhabung einzelner Hilfsmittel (Rollstuhl, Rollator und
Pflegebett) und zur barrierefreien Wohnraumadaptierung.

Kurzvorträge (15 bis 18.30 Uhr)

  • Plötzlich Pflege – wie geht man damit um?, Mag. Sabine Oswald, Psychosozialer Dienst
  • Pflegegeld und freiwillige Sozialversicherung für pflegende Angehörige,
    Mag. Klaus Dobaj, Abt. Sozialversicherung, AK Steiermark
  • Das Erwachsenenschutzgesetz, Mag. Robert Müller, Vertretungsnetz-Erwachsenenvertretung Graz
  • Vereinbarkeit von Pflege und Beruf: Pflegekarenz & Pflegeteilzeit,
    Mag. Daniela Zanker, Abt. Gesundheit, Pflege und Betreuung, AK Steiermark
  • Hauskrankenpflege, Tagesbetreuung, Betreutes Wohnen, geronto­psychiatrische Pflege und die neue Pflegedrehscheibe, Stadtrat Mag. Robert Krotzer, Stadt Graz
  • 24 Stunden Betreuung: Worauf Sie achten müssen,
    Mag. Anika Tauschmann, Abt. Gesundheit, Pflege und Betreuung, AK Steiermark
  • 24-Stunden-Betreuung und Beihilfen für pflegende Angehörige,
    Mag. Claudia Posch, Sozialministeriumservice
  • Pflegeheim: Von den Kosten bis zur Kurzzeitpflege,
    Mag. Alexander Gratzer, Leiter der Abt. Gesundheit, Pflege und Betreuung, AK Steiermark
  • Erbrecht für pflegende Angehörige? (Pflegevermächtnis), Dr. Guido Schwab, Notariat Mag. Mühl/Dr. Schwab

Hauptvortrag 

 Der Vortrag "Stark werden im Pflegealltag – Tipps zur Schonung von Körper und Seele"  startet um 18.30 Uhr. 

Für weitere Informationen und allgemeine Fragen:

Frau Daniela Poglits, Tel. 05 77 99-2577, daniela.poglits@akstmk.at, Abteilung Gesundheit, Pflege und Betreuung

 


Veranstaltungen  Termine

Wann

25. Oktober
15 bis 19.30 Uhr

Wo

Kammersäle Graz
Strauchergasse 32
8020 Graz

Veranstalter:
AK Steiermark