AK Haus­halts­versicherungs­rechner vergleicht Angebote!

Die AK bietet ein neues Service an – der AK Haus­halts­versicherungs­rechner hilft Konsument­Innen vor Vertragsabschluss durch den Tarif­dschungel und zeigt mit ein paar Klicks die günstigste Tarifprämie für die angegebene Wohnung an. Der Rechner vergleicht Angebote von 14 Versicherungs­unternehmen. Der AK Rechner unter haushaltsversicherungsrechner.arbeiterkammer.at.

In Österreich gibt es rund 4,3 Millionen Haushaltsversicherungsverträge. Die AK hat nun ein neues „Service-Paket“ rund um Haushaltversicherungen geschnürt. Der AK Haus­halts­versicherungs­rechner hilft Konsument­Innen vor Vertrags­abschluss durch den Tarifdschungel und zeigt mit ein paar Klicks die günstigste Tarifprämie für die angegebene Wohnung an. Im Vergleichs­rechner sind die größten Versicherer Österreichs enthalten – insgesamt 14. Das neue Vergleichstool ist kostenlos, werbefrei und vermittelt keine Vertragsabschlüsse oder KundInnendaten an die teilnehmenden Versicherungen.

Die Bedienung ist für Konsument­Innen einfach: Der Benutzer gibt eine E-Mail-Adresse ein und erhält freien Zugang zum Vergleich. Für die Berechnung müssen ein paar prämien­bestimmende Daten zur Wohnung eingetippt werden: Größe, geografische Lage, Alter der Wohnungs­besitzerin, Ausstattungs­kategorie. Mit einem Klick geht’s zum Ranking, das die zehn besten Tarife auflistet. Genauere Angaben zu den inkludierten Leistungen sowie Versicherungs­summen sind auf der Produkt­detail-Seite zu jedem Tarif zu finden.

Einige hundert Euro pro Jahr Ersparnis möglich 

Der AK Haus­halts­versicherungs­rechner zeigt: Die Prämien- und Leistungs­unterschiede sind enorm. Die jährliche Prämie für eine durch­schnittliche 66 Quadratmeter Wohnung in Wien (gehobene Kategorie) beträgt zwischen 126 Euro und 207 Euro (ohne Selbstbehalt), die Versicherungs­summe zwischen 66.000 und 110.000 Euro. Vor allem die Wahl eines Selbstbehaltes „drückt“ die Prämie zwischen zehn und 50 Prozent.

Die Tarife unterscheiden sich – neben höchst unterschiedlichen Versicherungs- und Höchst­entschädigungs­summen – zum Beispiel bei der Entschädigungs­höhe bei „Natur­katastrophen­deckung“, „Assistance-Leistungen“ (wie 24-Stunden-Notdienst für Handwerker) und Tarife mit oder ohne Glas­bruch­schäden. Konsument­Innen sollten vor Vertragsabschluss nach verschiedenen Rabatten fragen.

Neben Treue­rabatten gibt es vor allem den Dauer­rabatt für freiwillige längere Bindung (etwa statt drei auf neun Jahre), der die Prämie um 20 Prozent verbilligt. Andererseits können auch Online-Abschlüsse günstiger sein (etwa um fünf Prozent).

Achtung auf Spesen-Fallen bei Vertragsabschluss

Die monatliche Zahlung kann um bis zu sechs Prozent teurer sein („Unter­jährigkeits­zuschlag“) als die Jahresprämie. Bei Kündigung des Vertrages vor Ablauf der vereinbarten Bindungsfrist ist ein Lauf­zeit­rabatt teilweise zurückzuzahlen. 


Rechner

Vergleichen Sie hier, welches Unternehmen das passende Angebot für Sie hat.  haushaltsversicherungsrechner.arbeiterkammer.at.

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799
Fax: 05/7799-2387

Rechner

Vergleichen Sie hier, welches Unternehmen das passende Angebot für Sie hat.  haushaltsversicherungsrechner.arbeiterkammer.at.

Das könnte Sie auch interessieren

FAQs zum Smart Meter

Alle Infos zum Smart Meter auf einen Blick: Welche Daten speichert und übermittelt der „intelligente“ Stromzähler? Wie kann ich ihn ablehnen?

T-Mobile infortmir über Tarifänderungen. Sie haben ein Sonderkündigungsrecht. © jozsitoeroe - stock.adobe.com, AK Stmk

Verschlechternde Änderungen bei vielen Internetverträgen

T-Mobile informiert über Vertragsänderungen. Es kommt zu Verschlechterungen der Internetbedingungen. Es gibt ein gesetzliches Sonderkündigungsrecht.

Wenn man Angehörige pflegt, kann man sich zu günstigen Bedingungen versichern. © Katarzyna Bialasiewicz photographee.eu, AK Stmk

Ver­sich­er­ungs­mö­glich­keit­en bei Angehörigen-Pflege

75 Prozent der Pflegebedürftigen werden von nahen Angehörigen gepflegt. Freiwillige Versicherungen helfen, Pensionsversicherungszeiten zu erwerben.