21.3.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Digitalisierte Arbeitswelt

AK-Präsident Josef Pesserl mit Sozialminister Alois Stöger und WK-Präsident Josef Herk (v.r.n.l.). © Graf, AK Stmk

AK-Präsident Josef Pesserl sieht in der technologischen Weiterentwicklung "einerseits eine Bedrohung, andererseits einen permanenten Prozess, den wir weiterentwickeln müssen". Die Anforderungen werden sich ändern, aber wichtig sei es, "dass wir gestalten". Ziel müsse es sein, Beschäftigung für alle unter menschenwürdigen Rahmenbedingungen zu gewährleisten. "Das Wichtigste ist, in der Auseinandersetzung darüber zu lernen", sagt Sozialminister Alois Stöger: "Kollektive Lösungen für individuelle Probleme zu finden." Es brauche "Aktivitäten vor Ort und einen gesamtgesellschaftlichen, weltweiten Rahmen, der das sicherstellt. Ein gemeinsamer Rahmen, der Arbeit sicherstellt."

Digitale Skills immer wichtiger

Digitale Kompetenzen werden immer wichtiger, um in der neuen Arbeitswelt zu bestehen. Die Gefahr: Wer bei diesem Bildungserwerb nicht mithalten kann, verliert am Arbeitsmarkt, stellt die Wiener AK-Bildungsexpertin Ilse Leidl-Krapfenberger fest. Der digitale Wandel müsse Eingang in alle Ebenen der Bildung finden.  

Mehr Produktion, kürzere Arbeitszeit

Manuelle Arbeit wird durch die Digitalisierung weiter abnehmen, sagt Thomas Leoni. Zudem sieht der WIFO-Experte angesichts der neuen technischen Möglichkeiten eine Sättigung beim Absatz. Deshalb solle der enorme Zuwachs an Produktivität durch eine Verkürzung der Arbeitszeit ausgeglichen werden.  

Arbeitsrecht neu regeln

Ist das Arbeitsrecht für eine Regelung der digitalisierten Arbeitswelt anwendbar? Nein, sagt Martin Risak, Arbeits- und Sozialrechtsexperte der Uni Wien. Da Arbeit zeitlich und örtlich immer unabhängiger vom Betrieb passiert, werde auch die Kontrolle digital über die Endgeräte der Beschäftigten zunehmen. Die EU hat auf die Datenflut reagiert: ab Mai nächsten Jahres gilt EU-weit eine Datenschutz-Grundverordnung, so Thomas Riesenecker-Caba von der FORBA Wien.

    Facebook-Funktion aktivieren

    Drucken
    Zu Merkzettel hinzufügen
    TeilenZu Merkzettel hinzufügen
    Zum Seitenanfang
    Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
    OK