Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Kaufvertrag von Minderjährigen

Ihr Kind hat ohne Ihre Zustimmung einen Kaufvertrag abgeschlossen?

Ob Tochter oder Sohn geschäftsfähig sind, richtet sich nach dem Alter:

  • Kinder unter 7 Jahren sind völlig geschäftsunfähig. Sie können lediglich kleinere Bargeschäfte tätigen (z.B. Kauf einer Wurstsemmel).  
  • Minderjährige zwischen 7 und 14 Jahren können sich nur verpflichten, wenn sie die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters haben. Sonst ist das Rechtsgeschäft unwirksam. 
  • Zwischen 14 und 18 Jahren gelten Jugendliche als mündig und können über ihr Einkommen (z.B. Taschengeld oder Lehrlingsentschädigung) selbst verfügen - allerdings nur, solange sie nicht ihren eigenen Lebensunterhalt gefährden. Dann braucht auch ein älterer Jugendlicher noch die Genehmigung der Eltern, sonst bleibt ein abgeschlossenes Geschäft unwirksam.

Wenn Sie unter diesen Umständen gegen einen Kaufvertrag von Minderjährigen Einspruch erheben können, finden Sie mit diesem Musterbrief die richtige Formulierung!

 


HerausgeberIn Arbeiterkammer

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK