1.3.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Top Ten März 2017

Anna Kim: Die große Heimkehr © Suhrkamp, -

Anna Kim: Die große Heimkehr
Roman. Suhrkamp Verlag 2017, 558 Seiten
Seoul, im April 1960: Johnny Kim, seine Geliebte Eve Moon und sein bester Freund aus Kindertagen Yunho Kang sind auf der Flucht vor der berüchtigten Nordwest-Jugend, einer antikommunistischen, paramilitärischen Schlägertruppe im Dienst der Regierung Südkoreas. Diese steht kurz vor dem Zusammenbruch, seit Wochen geht die Bevölkerung gegen den autokratischen Präsidenten Rhee auf die Straße. Gemeinsam wagen Johnny, Eve und Yunho die illegale Überfahrt nach Japan und finden Unterschlupf und Arbeit im koreanischen Viertel Osakas. Doch schon bald werden sie von ihrer Vergangenheit eingeholt: Ein Mädchen ist verschwunden, und der Verdacht fällt auf Johnny.


Maikäfer flieg! © -, -

Maikäfer flieg!
Ein Film von Mirjam Unger. Nach dem Roman von Christine Nöstlinger. Hauptdarsteller: Zita Gaier, Ursula Strauss, Heinz Marecek und Krista Stadler. DVD, 104 Minuten, ab 12 Jahren.
„Es ist Krieg. Es ist schon lange Krieg. Ich kann mich überhaupt nicht mehr daran erinnern, dass einmal kein Krieg war.“ Die Welt der neunjährigen Christl besteht vor allem aus Trümmern, Staub und Nächten im Luftschutzbunker. Die Nachricht vom nahen Kriegsende bedeutet für sie und ihre Familie kaum Erleichterung, denn schon naht die nächste Bedrohung: Die Russen kommen. Frauen und Kinder sollen nach Möglichkeit raus aus Wien, heißt es. Und so findet sich in einer Villa im Vorort Neuwaldegg ein kleines Häufchen gebeutelter, völlig mittelloser Überlebenswilliger. Christl erkundet die neue Umgebung mit großen Augen  – und blickt mit kindlicher Unschuld tief in menschliche Abgründe. Und als die gefürchteten Russen, mittlerweile Siegermacht, die Villa in Beschlag nehmen, findet Christl im Außenseiter Cohn sogar einen richtigen Freund. Ob er sie wohl in die Stadt zu ihren geliebten Großeltern bringen kann?


Paulo Coelho: Die Spionin © diogenes, -

Paulo Coelho: Die Spionin
Hörbuch.
Gelesen von Luise Helm und Sven Görtz. 3 CD, 203 Minuten.
Wer ist die Frau hinter dem schillernden Mythos? Paulo Coelho schlüpft in ihre Haut und lässt sie in einem fiktiven, allerletzten Brief aus dem Gefängnis ihr außergewöhnliches Leben selbst erzählen: Vom Mädchen Margarethe Zelle aus der holländischen Provinz zur exotischen Tänzerin Mata Hari, die nach ihren eigenen Vorstellungen lebte und liebte und so gleichsam zu einer der ersten Feministinnen wurde. Doch als der Erste Weltkrieg ausbricht, lässt sie sich - erotisch wie politisch - auf ein gefährliches Doppelspiel ein.

Paul Auster: 4 3 2 1
Roman. Rowohlt Verlag 2017, 1.258 Seiten
Paul Auster, der bekannte amerikanische Bestsellerautor, legt in Gestalt eines Rätselspiels sein bisher umfangreichstes Werk und Opus Magnum vor: die vierfach unterschiedlich erzählte Geschichte eines jungen Amerikaners in den fünfziger und sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts – ein Epos voll mit Politik, Zeitgeschichte, Liebe, Leidenschaft und dem wechselvollen Spiel des Zufalls.

Jo Ide: IQ
Thriller. Suhrkamp Verlag 2016, 387 Seiten
I.Q. nennt man Isaiah Quintabe in den Schwarzenvierteln von Los Angeles. Weil er ein Genie ist und weil er als eine Art Nachbarschaftsdetektiv ohne Lizenz den »kleinen Leuten« zu ihrem Recht verhilft. Zusammen mit dem schlagfertigen Gangsta Dodson wird er wider Willen vom Rapper Black the Knife angeheuert, um Mordanschläge auf dessen Leben aufzuklären. Das führt ins finstere Herz des Rap-Business, wo sich jede Menge wunderliche und tödliche Gestalten tummeln: Gangsta Rapper, Bitches, Anwälte, Auftragskiller, Drogenbosse, Big-Business-Leute und Medienvolk. Bald haben es I.Q. und Dodson mit verfeindeten Gangs, schießwütigen Narcos und gierigen Musikproduzenten zu tun. Gut, dass I.Q. ein Weltmeister der Deduktion ist, und gut auch, dass er notfalls genauso viel kriminelle Energien hat wie seine Widersacher.

Sascha Ferz/Hanna Salicites (Hrsg.)
Mediation in Betrieben. Konfliktmanagement und Organisationsentwicklung im Arbeitsalltag. Verlag Österreich 2016, 232 Seiten
Es gilt längst als Credo des modernen Managements, dass sich eine höhere Flexibilität in der Konfliktarbeit positiv auf die Kosten zur Konfliktbewältigung auswirkt. Zudem fördern individuell an die jeweilige Unternehmenskultur angepasste Konfliktmanagementsysteme die Kommunikation der Mitarbeiterinnen und deren Gesundheit. Ein Kapitel ist dem besonderen Schutz von Lehrlingen und Jugendlichen im Arbeitsleben gewidmet. Autorin dieses Beitrags ist Mag. Ursula Strohmayer, Leiterin des Bildungsbereichs der steirischen Arbeiterkammer.

Heinz Kröpfl: Lebensläufe
Erzählung. Sisyphus Verlag 2016, 185 Seiten
Der eine: ein kleiner Beamter und ehemaliger Fußballprofi, einsam und dem Leben nur noch resigniert gegenüberstehend. Der andere: ein erfolgreicher Notar und Familienvater, trotzdem nicht restlos zufrieden damit, wie sein Leben gelaufen ist. Beide: vor Jahrzehnten enge Schulfreunde – bis wegen eines Mädchens ein unüberwindlicher Graben zwischen ihnen entstand. Nun, mit Mitte vierzig, kreuzen sich ihre Lebenswege erneut – als Schlussläufer eines Staffelbewerbs.

Branko Milanovic: Die ungleiche Welt
Migration, das eine Prozent und die Zukunft der Mittelschicht. Suhrkamp Verlag 2016, 311 Seiten
1,76 Billionen Dollar: Auf diese Summe schätzte Oxfam, ein internationaler Verbund von Hilfs- und Entwicklungsorganisationen, kürzlich das Vermögen der 62 reichsten Menschen der Welt. Ein paar Dutzend Milliardäre verfügen also über so viel Geld wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung – oder wie 3,6 Milliarden Menschen. Von Barack Obama bis zu Thomas Piketty, die führenden Köpfe unserer Zeit sind sich einig: Ungleichheit ist eines der drängendsten Probleme der Gegenwart. Anhand neuer, haushaltsbasierter Daten zu Einkommen und Vermögen untersucht Branko Milanovic die Ursachen und Folgen differenzierter als alle anderen Forscher vor ihm. Er zeigt, dass zwar der Abstand zwischen armen und reichen Staaten geringer geworden ist, das Gefälle innerhalb einzelner Nationen jedoch dramatisch zugenommen hat.

Thank You for Bombing
Ein Film von Barbara Eder. Darsteller: Erwin Steinhauer, Manon Kahle, Raphael von Bargen. 2016, DVD, 100 Minuten, ab 16 Jahren.
Bomben-Stimmung in Kabul - Thank You for Bombing begleitet drei Korrespondenten an ihren Arbeitsplatz in den Krieg und portraitiert ihren Alltag jenseits von Kameras und Satellitentelefonen - irgendwo zwischen Bombenalarm, Sockenwaschen und Bachblütentherapie. Drei Reporter. Drei Episoden. Die Bilder von Krieg und Terror, die Ewald (Erwin Steinhauer) den Österreichern über Jahre auf den TV-Bildschirm lieferte, sind längst vergessen. Nun erhält er unerwartet den Auftrag, nach Afghanistan zu fliegen. Doch schon am Flughafen holt ihn die Vergangenheit ein. Indes berichtet die US-Journalistin Lana (Manon Kahle) in Kabul vom bevorstehenden Krieg. Von ihren Kollegen wird die hübsche Frau nicht ernst genommen - bis sie aufs Ganze geht. Vom Korrespondenten Cal (Raphael von Bargen) werden spektakuläre Bilder der Zerstörung erwartet. Das Ausharren bis die erste Bombe hochgeht, wird für ihn zum Kampf mit sich selbst.

Iris Zachenhofer/Marion Reddy: Kopfsache schlank
Wie wir über unser Gehirn unser Gewicht steuern. Hörbuch. Gesprochen von Gaby Hildenbrandt. Ca. 5 Stunden.
Es hat einen Grund, warum Diäten nie funktionieren: Unser Essverhalten ist in den für unsere automatisierten Verhaltensweisen zuständigen Basalganglien abgespeichert. Wenn wir unser Essverhalten ändern wollen, müssen wir deshalb zuerst unsere Basalganglien neu programmieren.
Die Psychiaterin und Neurochirurgin Dr. Iris Zachenhofer und die Neurochirurgin Dr. Marion Reddy erklären, wie das geht, und an welchen Schrauben in unserem Gehirn wir noch drehen können, um schlanker zu werden, ohne zu hungern.

AK-Förderung wissenschaftlicher Arbeiten

Die AK fördert in der Steiermark eingereichte und approbierte Diplom-, Masterarbeiten und Dissertationen mit bis zu 650 Euro. Frist endet 31.7.2018.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK