Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

In schönen Sprachbildern zum Untergang der Welt



Fritsch liest Buch vor Publikum © Graf, AK Steiermark

Es war ein feiner literarischer Abend, zu dem die Bibliothek der Arbeiterkammer den neuen Star der Szene, die Grazerin Valerie Fritsch, geladen hatte.

Ihre Fans geben Valerie Fritsch eine schöne Wertschätzung ihrer Arbeit, sagte die junge Literatin bei ihrer Lesung im Grazer Kammersaal. Und die Fans waren zahlreich gekommen, um Textpassagen aus dem neuen Buch Winters Garten zu hören, um interessante Einblicke in die Persönlichkeit der 26-Jährigen Künstlerin zu erfahren und um persönliche Widmungen in das Buch der mit zahlreichen Preisen bedachten Künstlerin zu bekommen.

Zu der Lesung geladen hatte die AK-Bibliothek, durch den Abend führte ORF-Kulturchefin Ilse Amenitsch. Wie sie arbeite und wie die schönen und sprachmächtigen Bilder ihrer Texte entstehen, fragte Amenitsch. Die schüchtern und zurückhaltend wirkende Autorin fand eine feine Antwort: „Die Sprachbilder wachsen in meinem Kopf, oft in einer Detailtreue, dass ich manches darin riechen kann.“ Schreiben sei für sie wie komponieren, statt Noten mit Buchstaben. „Je nachdem wie dunkel die Nacht ist, schaffe ich zwei Sätze oder eine ganze Seite.“

Inhaltlich geht es bei Winters Graten um einen Sehnsuchtsort, an den der Vogelzüchter Anton nach Jahren in der Stadt zurückkehrt. Doch alles gerät aus den Fugen und der Untergang der Welt kündigt sich an. Dazwischen hält eine späte Liebe einen Funken Hoffnung aufrecht.



TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK