Das Planschen in steirischen Badeseen und Freibädern kann teuer werden. © Andreas Schindl - stock.adobe.com, AK Stmk
Das Planschen in steirischen Badeseen und Freibädern kann teuer werden. © Andreas Schindl - stock.adobe.com, AK Stmk
2.7.2021

Badespaß kann ins Geld gehen

Bei 45 Freibädern und 16 Badeseen in der Steiermark hat die AK die Preise für Ganztages-, Halbtages- und Familienkarten erhoben. Und auch die Preise für Pommes & Co wurden verglichen.

 Eine große Bandbreite gibt es bei den Tageskartenpreisen in den steirischen Freibädern und Badeseen. Der Preis für Erwachsene reicht von 2 Euro (Naturbad Neumarkt, Freibad Niklasdorf, Freibad Kindberg) bis 9,90 Euro im Sportzentrum Freibad Kapfenberg. Die Kinderkarten kosten zwischen 1 Euro (Naturbad Neumarkt, Freibad Niklasdorf, Freibad Kindberg) und 6 Euro (Sportzentrum Freibad Kapfenberg) für den ganzen Tag.

14,50 Euro für die ganze Familie

Auch bei den Familienkarten ist die Preisspanne groß: Am günstigsten ist der Badetag für zwei Erwachsene mit zwei Kindern im Freibad Kindberg (4 Euro), während man im Bad Weihermühle 14,50 Euro zahlt (nicht berücksichtigt wurden zusätzliche Ermäßigungen für Besitzer des steirischen Familienpasses). Wird keine Familienkarte angeboten, so hat man bei den Freibädern bis zu 31,80 Euro für diese Familiengröße zu zahlen, bei den Seen bis zu 26 Euro.

Neben dem Eintritt sind teilweise auch Parkgebühren fällig – zwischen 5 Euro beim Schwarzl Freizeitzentrum und 7,20 Euro beim Erlaufsee (wobei am Erlaufsee sonst kein Eintritt zu zahlen ist).

Cola, Pommes, Bier und Trampolin

Weil Baden hungrig und durstig macht, haben die AK-Experten auch die Buffetpreise unter die Lupe genommen. Fazit: Ein halber Liter Cola kostet zwischen 2,50 und 4,50 Euro, ein halber Liter Mineral zwischen 1,50 und 3 Euro und Pommes mit Ketchup zwischen 2 und 4,40 Euro. Eine Schnitzelsemmel gibt’s ab 2,50 Euro. Erwachsene müssen für ein Viertel Spritzer 1,90 bis 3,50 Euro, für ein Krügerl Bier 2,70 bis 4,10 Euro hinblättern. Generell sind die Preise an den Buffets genauso leicht gestiegen wie die Preise für weitere Freizeitangebote: von Trampolin (zwischen 6 und 15 Euro die halbe Stunde) bis zu Tischtennis (0,75 bis 5 Euro) und Beachvolleyball (1 und 10 Euro). Minigolf kostet im Durchschnitt 2 Euro pro Spieler. 

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagbohrer Dewalt © Ines Escherich - Fotografie, AK Stmk

Akku-Schlagbohrer: Besser schrauben als bohren

Akku-Schlagbohrschrauber im Test: Schlagbohren gehört nicht zu ihren Stärken. Einige enttäuschen mit ihrer kurzen Haltbarkeit.

Zwei Möbelpacker mit Möbeln © rh2010 - stock.adobe.com, AK Stmk

Umzüge: Von Abzockern und Glücksrittern

Zwischen viele seriöse Umzugsfirmen mischen sich auch Abzocker und Glücksritter. Eine große AK-Studie gibt Einblick in die bunt gemischte Branche.

Alkoholfreie Varianten alkoholhaltiger Getränke hat die AK-Marktforschung unter die Lupe genommen. © Temel, AK Stmk

Alkoholfrei ist nicht gleich alkoholfrei

Das Angebot an alkoholfreien Varianten von alkoholischen Getränken ist groß. Doch was heißt "alkoholfrei" in diesem Zusammenhang?