9.8.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Unerwartete Internet-Vertragskosten

Junge Frau ärgert sich beim Internetsurfen © Gina Sanders , Fotolia

"Zum Teil wird eine schnellere Verbindung als "Testabo" bezeichnet, das dann nicht gekündigt werden kann. Teilweise werden aber auch gleich unbefristete Verträge mit 12-monatiger Bindung abgeschlossen", so Mag. Bettina Schrittwieser, Leiterin des AK-Konsumentenschutzes. In AK-Beratungen berichteten KonsumentInnen, dass sie bei Vertragsabschlüssen auf die Zusatzkosten der Glasfaserverbindung nicht hingewiesen wurden und vor Unterschrift des Vertrages bei der Durchsicht diesen Punkt übersehen haben.

Unterschriebene Verträge sind gültig

Da drei Monate lang gratis getestet werden kann, werden dann für 9 Monate 6,90 Euro für das schnellere Internet zusätzlich verrechnet. Hochgerechnet würde man 62 Euro mehr bezahlen, als ursprünglich erwartet. Mit dieser Summe könnte man sich bereits ein Smartphone ohne Vertrag leisten. Durch die AK-Intervention hat A1 bereits alle beanstandenden Verträge gekündigt – zuvor bezahlte Entgelte wurden aber nicht mehr zurückgezahlt. Schrittwieser rät eine genaue Kontrolle aller gebotenen Leistungen im Vertrag und empfiehlt, sich die einzelnen Positionen erklären zu lassen, um Überraschungen bei der Abrechnung zu vermeiden. "Hat man den Vertrag unterschrieben, ist man für die angegebene Zeit gebunden und kann nicht mehr zurücktreten", warnt Schrittwieser.

Im Internet unter a1.net/verfuegbarkeit kann jeder selbst überprüfen, ob er Zugang zu Glasfaserverbindung hat.

Wieder Strafzettel in Kroatien

Die Strafzettel sehen gleich aus wie im Vorjahr, sind ein bisschen teurer und kommen alle aus Biograd, in der Nähe von Zadar.

Miese Verträge in Fitness-Studios

Wegen Rechtswidrigkeit musste das Studio "Fitter Hirsch" sieben von 19 Vertragsklauseln ändern. Das ist kein Einzelfall.

Rücktritt vom Internetkauf

Der Kauf im Internet mag oft günstig sein. Bei Reklamationen aber wird es kompliziert, wie eine steirische Konsumentin erfahren musste, die einen defekten Motorroller geliefert bekam.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK