17.9.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Abo-Falle für Schnäppchenjäger im Internet

Internetfalle © olly, Fotolia

Der steirische AK-Konsumentenschutz warnt vor sogenannten „B2B“-Fallen im Internet. Mit angeblichen Tiefstpreisen werden Konsumenten durch Werbeanzeigen auf Social Media-Plattformen (Facebook, etc.) auf diese Seiten gelockt.

Die Bezeichnung business-to-business (Abkürzung: B2B) wird allgemein für Beziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen benutzt (im Unterschied zu Business-to-Consumer-Plattformen). Besondere Vorsicht gilt bei Websites der Vendis GmbH, wie www.grosshandel-angebote.de, www.grosshandel-produkte.de; oder Seiten der JW Handelssysteme GmbH, wie www.b2b-einkaufsplattform.de, www.gewerbe-einkauf.de, www.melango.de oder www.online-businessportal.de.

Diese werben mit „tollen“ Angeboten und Preisen, da Waren direkt vom Großhändler oder aus Konkursmassen, nach einer kurzen Registrierung auf der Homepage, gekauft werden können.

Registrierung mit Gebühr

Obwohl sich die Seiten angeblich nur an Gewerbetreibende richten, werden auch KonsumentInnen in eine Kostenfalle gelockt. Meist findet sich seitlich im Fließtext oder versteckt in den AGB eine kurze Information, dass bereits die Anmeldung zur Entgeltverpflichtung führt. Durch die bloße Registrierung soll es zu einer Nutzungsgebühr von rund 240 Euro bei einer Vertragslaufzeit von zwei Jahren kommen. Zusätzlich sind die vorher in Aussicht gestellten Angebote danach meist nicht mehr auffindbar.

Ein Rücktritt wird von Anbieterseite abgelehnt, da sich das Angebot nur an Gewerbetreibende richte, denen kein Rücktrittsrecht zustünde. Problematisch ist zudem, dass KonsumentInnen unter dem in der Onlinemaske geforderten Punkt „Firmenname“ häufig den Namen ihres Arbeitgebers oder Fantasienamen verwenden.

Möglicher Ausstieg aus Abo-Falle

Die unseriösen Firmen drohen schnell mit Inkassobüro oder Klage. Lassen Sie sich davon nicht einschüchtern. Wie Gerichtsurteile bestätigen, entstehen für den Konsumenten grundsätzlich keine Zahlungspflichten. Der Internet-Ombudsmann empfiehlt betroffenen KonsumentInnen, die geforderten Beträge nicht zu begleichen, da mangels hinreichender Hinweise auf die Entgeltlichkeit und irreführender Informationen, trotz Anmeldung, kein wirksamer Vertrag vorliege.

Vorsichtshalber empfiehlt es sich jedoch, ein Rücktrittsschreiben per eingeschriebenen Brief an das Unternehmen zu schicken (siehe Musterbrief in der Infobox rechts). Heben Sie sich den Aufgabeschein und eine Kopie des Schreibens auf. Standhaft bleiben: Nun ignorieren Sie am besten alle weiteren Zahlungsaufforderungen der unseriösen Firmen, behalten diese jedoch auf. Sollten Sie jedoch eine Klage oder einen Zahlungsbefehl erhalten, müssen Sie reagieren. Wir weisen in diesem Zusammenhang auf die Einspruchsfrist von vier Wochen hin. 

Beim Internetombudsmann anzeigen

Der Sachverhalt sollte auch dem Internetombudsmann unter www.ombudsmann.at mitgeteilt werden. Jede weitere Meldung trägt dazu bei, solche Seiten möglichst rasch zu bekämpfen.

Schutz vor vor Trick-Seiten

Seien Sie kritisch bei besonders günstigen Preisen und informieren Sie sich über entstehende Kosten und Vertrauenswürdigkeit des Anbieters, bevor Sie persönliche Daten preisgeben (Impressum, AGB, Rücktrittsrechte, usw.).

Zusätzlich gibt es Schutzprogramme, die Sie vor Abzocke-Websites warnen. Ein häufig verwendetes Programm ist: "WOT“ (Web of Trust).

Ein­kau­fen im In­ter­net

Shop­ping im Web lockt mit bil­li­gen An­ge­bo­ten. Doch nicht alle An­bie­ter sind seriös.

Betrug im Internet

Im Internet die Kreditkartennummer angegeben und jetzt um Hunderte Euro ärmer: Betrug nimmt zu.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK