29.7.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Schnellere Bankgeschäfte ab August

SEPA-Umstellung © Coloures-Pic , Fotolia

Mit dem einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum werden spätestens ab 1. August die bisherigen nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren abgelöst. Euro-Zahlungen im Inland sind dann mit Euro-Zahlungen ins EU-Ausland gleichgestellt. Euro-Überweisungen ins EU-Ausland sind gleich teuer wie jene im Inland. Dadurch werden nationale sowie grenzüberschreitende Überweisungen und Lastschriften noch sicherer, schneller und günstiger.

Schneller und leichter

KonsumentenInnen und Unternehmen, die in mehreren EU-Ländern Zahlungen tätigen müssen, brauchen nur mehr ein einziges Konto. (Wer zum Beispiel in Deutschland studiert, kann die Miete nun ohne Zusatzkosten von einem Konto in Österreich aus überweisen.)
Die elektronischen Euro-Überweisung dauert nun nur noch einen Bankgeschäftstag lang, bei einer beleghaften Euro-Überweisung zwei Bankgeschäftstage. Die gleichen Regeln mit Ausnahme der Gebührengleichstellung gelten auch für Euro-Überweisungen nach Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Monaco und San Marino. 

Überweisungen nur mehr mit IBAN

Zahlungsaufträge innerhalb Österreichs können dann ausschließlich mit einer „IBAN“, einer internationalen Kontonummer, durchgeführt werden. Sie besteht aus einem Länderkennzeichen (AT für Österreich), zwei Prüfziffern, der Bankleitzahl und der Kontonummer. Eine österreichische IBAN hat immer 20 Stellen. Bei grenzüberschreitenden Transaktionen innerhalb der EU muss noch bis 1. Februar 2016 zusätzlich die internationale Bankleitzahl „BIC“ angegeben werden. 

Wo finde ich die IBAN?

Ihre eigene IBAN und den BIC Ihrer Bank finden Sie auf Ihren Kontoauszügen, Ihrer Bankomatkarte sowie in Ihrem Online-Banking-Portal im Internet. Wenn Sie den Betrag einer Rechnung überweisen müssen, muss Ihnen der Empfänger seine korrekte IBAN und bei Euro-Überweisungen ins EU-Ausland auch den BIC seiner Bank bekanntgegeben. Die IBAN ist auf der Zahlungsanweisung durchgehend ohne Leertaste zu schreiben.


Hol dir dein Geld zurück

Die Arbeiterkammer gibt Tipps, wie die Arbeitnehmerveranlagung ganz einfach klappt.

Kontowechsel neu

Eine andere Bank bieten Ihnen günstigere Konditionen beim Girokonto an? Dann müssen die alten und die neue Bank beim "Übersiedeln" helfen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK