1.8.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Landeshypo verlangte Gebühr für SMS-TAN

Online-Banking © Finanzfoto.de, Fotolia

Die Landeshypothekenbank Steiermark hat für Online-Banking Gebühren für die Zusendung von SMS-TAN verlangt: Nach einer Abmahnung durch die Bundesarbeitskammer im Auftrag der steirischen AK wurde nun auf die einseitige Erhöhung der Kontogebühren verzichtet.

Online-Banking-Kunden der Landeshypo hatten am Jahresende die Mitteilung bekommen, wonach ab 1. Jänner 2013 Verfügungen über Online-Banking nicht mehr mit Papier-Transaktionsnummern möglich sind, sondern nur mehr mit SMS-TAN oder Card-TAN. Aber der SMS-TAN wurde nicht gratis angeboten, sondern kostet einen Euro pro Monat (5 SMS inklusive, jedes weitere SMS kostet 10 Cent). Da der Papier-TAN in den Kontoführungsgebühren inkludiert war und die SMS-TAN mindestens zwölf Euro zusätzlich pro Jahr gekostet hätten, kam dies einer einseitigen Erhöhung der Kontoführungsgebühren von 20 bis 30 Prozent gleich, erklärt AK-Konsumentenschützer Mag. Rainer Seewann.

Erfolg nach Abmahnung

Nach einer Abmahnung durch die Bundesarbeitskammer hat die Landeshypo die geforderte Unterlassungserklärung, mit der die AK das Änderungsschreiben als Verstoß gegen das Zahlungsdienstegesetz rügte (= einseitige Abänderung ohne Zustimmung des Kunden auch nicht im Weg der Zustimmungsfiktion), abgegeben.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK