Frau trinkt Kaffee © AfricaStudio, stock.adobe.com
Die Preise für Kaffee und Co sind in den steirischen Lokalen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen © AfricaStudio, stock.adobe.com
29.7.2021

AK-Preis-Check: Getränkepreise leicht gestiegen

Sommer, Sonne, Sonnenschein – und etwas Kühles zu trinken. Die AK-Marktforschung hat in 51 steirischen Lokalen rund 500 Getränkepreise erhoben. Die Preiserhöhung schlägt sich meistens mit 10 Cent zu Buche, in Einzelfällen bis zu 60 Cent. 
 

Die gute Nachricht zuerst: Erfasst wurden gängige Getränke wie Bier, Spritzer, Fruchtsäfte, Aufspritzgetränke und Kaffee. Gegenüber dem Vorjahr waren die Preise bei 47 Lokalen vergleichbar. In 14 Lokalen (neun in Graz und je ein Lokal im Bezirk Liezen, Voitsberg, Weiz, Mürzzuschlag und Hartberg) blieben alle Preise gleich, in 24 weiteren blieben sie beinahe unverändert. In den anderen neun Lokalen gab es teilweise Preissteigerungen bis zu rund 25 Prozent. "Wer in Graz günstig etwas trinken will, findet im Kunsthaus das günstigste Bier (0,5l) mit 3,70 Euro und den günstigsten Apfelsaft gespritzt mit Leitungswasser auf 0,5 Liter im Café Schmiedt um 2,70 Euro", so AK-Marktforscher Josef Kaufmann: "Im Bezirksvergleich findet sich das günstigste Bier (0,5 l) um 3,50 Euro in Hartberg, Feldbach und Fürstenfeld. Der niedrigste Preis für Apfelsaft mit Leitungswasser (0,5l) wird in Fürstenfeld mit 2,20 Euro gezahlt." 

Billiger, unverändert, teurer

Das Krügerl ebenso wie das kleine Bier ist im Allgemeinen im Preis zwischen 0,48 und 0,72 Prozent gestiegen. Der beliebte Spritzer wurde in den steirischen Lokalen um durchschnittlich 0,69 Prozent erhöht.  Wobei 15 Lokale in Graz beim Krügerl und gar 20 Grazer Betriebe beim kleinen Bier den Preis nicht erhöht haben. Gleich 17 Lokale in der Landeshauptstadt haben beim beliebten Spritzer keine Preiserhöhung vorgenommen. Wie überhaupt bei 19 Lokalen eines bzw. manche Getränke sogar billiger wurden.

Große Unterschiede

Die Preise bei Mineral reichen in Graz von 2,20 Euro bis zu 3,50 Euro (0,33 l). Der Verlängerte kostet bei den in Graz erhobenen Lokalen zwischen 2,60 und 3,80 Euro, ein kleines Bier 2,90 bis 4 Euro und ein halber Liter Bier 3,70 bis 4,70 Euro. Für den weißen Spritzer zahlt man von 2,60 bis 3,90 Euro. Große Preisunterschiede gab es steiermarkweit bei den Aufspritzgetränken mit Leitungswasser (0,5 l) mit Preisen von 2,20 Euro bis 4,10. Bemerkenswert: der Höchstpreis in den Bezirksstädten für den Spritzer liegt 34 Prozent unter jenem in Graz.

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Die Clever-Erdnüsse schnitten beim Test mit einer Top-Note ab. © VKI, AK Stmk

Genuss mit Nuss: Erd- und Paranüsse im Test

Erdnüsse und Paranüsse sind gesund – wenn sie nicht ranzig oder mit Schimmelpilzen belastet sind. Der VKI hat verschiedene Produkte getestet.

AK und VKI haben verschiedene vegane Burger-Produkte unter die Lupe genommen. © VKI, AK Stmk

Vegane Burger: Gesündere Alternative zu Fleisch?

Ein Test von AK und VKI zeigt: Veggie-Burger sind nachhaltiger als Burger mit Fleisch. Wirklich gesund sind sie allerdings auch nicht.

Viele Eistees enthalten große Mengen Zucker. © adobe.stock.com, AK Stmk

Eistees im Test: Viel Zucker und auch viel Koffein

20 verschiedene Produkte untersuchte der VKI für die AK. Bis zu zehn Stück Würfelzucker befinden sich in einem halben Liter Eistee.