6.5.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

„Laktosefrei“ ist ein Drittel teurer


Milchtrinken © photo 5000, Fotolia

Jeder fünfte Österreicher leidet an Laktoseintoleranz. Die Industrie macht mit milchzuckerfreien Produkten ein gutes Geschäft, weil sie um ein Drittel teurer sind als „normale“ laktosehältige Produkte.

Laktosefreier Topfen um 58% teuer

„So ein Topfen!“ könnte die Überschrift zum Preisvergleich von laktosefreien Produkten heißen. Denn mit 58 Prozent entdeckte Mag. Martina Karla Steiner im Auftrag der AK-Marktforschung beim Topfen die größte Preisdifferenz (die kleinste mit 5,3% bei Buttermilch). Im Schnitt sind laktosefreie Produkte bei acht Lebensmittelketten um 32,3% teurer als normale laktosehältige Lebensmittel. Milchzuckerunverträglichkeit bringt feine Gewinne, so werden auch Produkte, die von Natur aus laktosefrei sind, wie Emmentaler oder Sojadrinks, ebenfalls mit dem Etikett „laktosefrei“ versehen.

 

In Österreich vertragen rund 20 Prozent (weltweit 70 Prozent) Milchzucker nicht beschwerdefrei, da das nötige Enzym (Laktase) nicht in ausreichender Menge gebildet wird, um Milchzucker in seine Einzelbestandteile (Glukose und Galaktose) aufzuspalten. Da nicht alle Betroffenen gleich viel Laktose vertragen, sollten Laktoseintolerante ihre individuelle Toleranzgrenze kennen. Außerdem muss man wissen, dass Milchzucker auch in Fertiggerichten enthalten sein kann.

Gesetzlicher Handlungsbedarf

Resümee der AK-Experten: In Österreich fehlt eine gesetzliche Regelung, wann ein Lebensmittel als „laktosefrei“ bezeichnet werden darf. Außerdem sollte eine verpflichtende Nährwertkennzeichnung, die auch den genauen Gehalt an Laktose enthält, vorgeschrieben werden (Details der Erhebung finden Sie in der Infobox). 

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK