11.4.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Realer Verlust durch virtuelles Geld

Internetbetrug © Davidevison, Fotolia.com

Onecoin nennt sich die neue virtuelle Geldmaschine, die ähnlich wie Bitcoin funktionieren soll. Die Arbeiterkammer warnt davor, Versprechungen vom schnellen Geld zu glauben.

Wer frühzeitig aufspringt, kann super verdienen, heißt es. Geladen werden Interessierte zu einem Treffen in die Südoststeiermark. Es geht um die neue Kryptowährung Onecoin. Wer jetzt Onecoins kauft, kann von der tollen Wertentwicklung profitieren. Und wer Onecoins verkauft, also ein Trader wird, ist überhaupt vorne mit dabei. "Vieles deutet auf ein Schneeballsystem hin", warnt Mag. Bettina Schrittwieser, Leiterin des AK-Konsumentenschutzes, vor einem Einstieg. Eine Vorabinformation zu bekommen ist für Interessierte derzeit nicht möglich, denn die österreichische Onecoin-Seite ist seit Freitag offline. "Laut unseren Informationen müssen ständig neue Einsteiger geworben werden, um die Anfangsinvestitionen – übrigens in guten alten Euros – wieder hereinzubringen."

Warnung vor Betrug

Bei Bitcoin hat sich tatsächlich so etwas wie ein Markt etabliert, mit Angebot, Nachfrage und einem stark schwankenden Wechselkurs zu echten Währungen. Ob es bei Onecoin auch in diese Richtung geht, ist zweifelhaft. Ein freier Handel hat sich bisher trotz angeblich toller Kursentwicklung nicht etabliert, und im Netz häufen sich Warnungen vor einem Betrug.

Neuerungen bei Krediten

Künftig wird strenger auf die Kreditwürdigkeit von Konsumenten/-innen geachtet. Das ist aber noch lange nicht alles.

"Sie haben gewonnen - geben Sie uns Geld"

AK KonsumentenschützerInnen warnen vor dem "Euromillionen-Trick", mit dem Betrüger abcashen wollen. Woran Sie Abzocke-Versuche erkennen.

Expertentipp: Wie veranlage ich mein Geld richtig?

Eine AK-Studie zum Weltspartag zeigt: am Sparbuch gibt es sehr wenig Zinsen. Konsumentenschützerin Sandra Battisti spricht über andere Sparformen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK