28.4.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

In Umfrage zu teurem Abo genötigt

Telefonkeiler verkaufen Kapseln gegen Gelenksprobleme © psdesign1, fotolia

Berichte und Warnungen über unseriöse Verkaufsmethoden für Hirschberger Gelenkskapseln gibt es seit Jahren. Eine Vielzahl an Anrufen besorgter SteirerInnen beim AK-Konsumentenschutz deutet auf eine neue Verkaufswelle hin. Der Trick der Schweizer Firma, die früher unter Vitaciti und jetzt als Livili AG agiert, ist die Anbahnung des Vertragsabschlusses über eine angebliche telefonische Apothekenumfrage. Mag. Bettina Schrittwieser, Leiterin des AK-Konsumentenschutzes, über das Vorgehen: „Das eigentliche Verkaufsgespräch beginnt erst nach den harmlosen Fragen zu Apotheken, wenn es um das Dankeschön für die Teilnahme geht. Zum kostenpflichtigen Versand des Geschenks soll man nämlich seine Daten abklären und in einem Nebensatz wird erwähnt, dass das Telefonat mitgeschnitten wird.“ Tatsächlich hat man aber unwissentlich einem einjährigem Abo für Hirschberger Gelenkskapseln zugestimmt, das monatlich knapp 25 Euro kostet.

Kostenloser Rücktritt

Die Expertin versichert, dass Verkaufsanrufe, denen vorher nicht zugestimmt wurde, verboten und somit rechtsunwirksam sind. Schrittwieser: „Viele Firmen berufen sich auf Internet-Gewinnspiele, bei denen angeblich eine Einwilligung erteilt wurde.“ Hat man tatsächlich bei anderer Gelegenheit Verkaufsanrufen zugestimmt oder will man sich im Zweifel absichern, gilt, was für alle Fernabsatzverträge (Bestellschein, Telefon, Internet) gesetzlich geregelt ist: Man kann innerhalb von zwei Wochen nach Zusendung der Ware oder der Rechnung kostenfrei vom Vertrag zurücktreten. Einen Link zu unseren Musterbriefen ist rechts zu finden.

Teure Verlockung beim GTI-Treffen

Beim Kärntner GTI-Treffen versucht der deutsche Tuningclub mit einem dubiosen Gewinnspiel Mitglieder zu werben. Der AK-Konsumentenschutz warnt vor einer Teilnahme.

Buggy-Test: Nichts für Babies

Buggys sind verglichen mit Kinderwägen leicht und kompakt. Doch viele Modelle sind für die Kleinen wenig komfortabel.

Bei den Pelletskosten sparen

Die günstigsten sechs Tonnen kosten derzeit 1.392 Euro. Im Schnitt sind die Preise um 2 Prozent gesunken.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK