Urlauber brauchen an Flughäfen oftmals viel Geduld. © Robert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk
Urlauber brauchen an Flughäfen oftmals viel Geduld. © Robert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk

Reisebeschwerden 2019: Flugreisen sorgen für Urlaubsärger

Von den rund 780 Anfragen im AK-Konsumentenschutz rund um Onlinebuchungen, Flug- oder Pauschalreisen drehten sich weit mehr als die Hälfte um Flugverspätungen und -ausfälle.  "Die Anfragen, vor allem bei den Flugreisen, sind wieder gestiegen", schildert Bettina Schrittwieser, Leiterin des AK-Konsumentenschutzes. Rund 400 Anfragen gab es von Mai bis Mitte August allein zu diesem Thema. Von den etwa 290 Beschwerden bei Pauschalreisen betrafen ebenfalls zwei Drittel Flugverspätungen bzw. -annullierungen und damit einhergehend Schadenersatzansprüche. Insgesamt behandelte der AK-Konsumentenschutz seit Jänner etwa 620 Flugreise-Anfragen.

113.000 Euro Schadenersatz

Waren es im Sommer 2017 noch 45.000 Euro an Schadenersatzleistungen, die die AK Steiermark für Betroffene von Reiseunannehmlichkeiten zurückholte, so stieg der Wert nun aufs Doppelte an: "Diesen Sommer haben wir bisher über 113.000 Euro an Entschädigungen gefordert, davon sind schon mehr als 55.000 Euro gezahlt worden", so die AK-Expertin. Die Schadenersatzleistungen betragen pro Person zwischen 250 und 600 Euro. Generell ist zu bemerken, dass die Klagen sämtliche Fluglinien betreffen. "Die Flugverspätungen und -ausfälle nehmen massiv zu. Das wird noch schlimmer werden", prognostiziert Schrittwieser: "Die Flughäfen werden nicht größer, die Fluglinien kalkulieren sehr eng, der Preisdruck ist groß." Reisende würden vor allem an deutschen und spanischen Flughäfen öfter "hängen bleiben", weiß Schrittwieser aus dem Beratungsalltag.

Rückläufige Beschwerden

Die Beschwerden wegen Online-Buchungen sind diesen Sommer leicht gestiegen – von 74 auf 90. Hier standen vor allem Fragen zu abgebrochenen Buchungen, falscher Datumseingabe oder fehlender Verständigung bei verspäteten Flügen an.
Einen Qualitätsanstieg der Angebote am Urlaubsort lassen die seit Jahren rückläufigen Beschwerden wegen schmutziger Hotels oder Zimmer falscher Kategorie vermuten. "Mittlerweile betrifft es eher Ferienwohnungen in unterer Kategorie. Denn auch bei einem Drei-Stern-Haus darf der Draht nicht aus der Steckdose stehen", stellt die Konsumentenschützerin klar. 

Tipp

  • Ansprüche einfordern: Machen Sie nach der Rückkehr Ihre Ansprüche geltend, am besten mittels eingeschriebenem Brief. Ansprechpartner für Reisemängel bei Pauschalreisen ist der Reiseveranstalter. Bei Flugproblemen müssen Sie sich nach der Fluggastrechte-Verordnung direkt an die Fluglinie wenden, die den Flug hätte durchführen sollen oder durchgeführt hat. Musterbriefe finden Sie unter wien.arbeiterkammer.at/reise. 
      
  • Nicht abwimmeln lassen: Lassen Sie sich bei Ihren berechtigten Beschwerden nicht mit Gutscheinen abspeisen. Eine Preisminderung ist vom Reiseveranstalter in bar zu leisten. Auch Ausgleichsleistungen nach der Fluggastrechte-Verordnung müssen ausbezahlt werden. 
      
  • Was gibt's zurück? Orientierung zur Höhe der Preisminderung bei Pauschalreisen bietet die Frankfurter Tabelle.
       
  • Entgangene Urlaubsfreude: Sie können einen Anspruch auf Schadenersatz haben, etwa für entgangene Urlaubsfreude. Dabei muss den Reiseveranstalter oder seine Partner, etwa Fluglinie oder Hotel, ein Verschulden treffen. Ein Beispiel: Durchfallerkrankung durch ein verdorbenes Buffet. Dokumentieren Sie immer genau den Sachverhalt. Ob Schadenersatzanspruch besteht, hängt vom Einzelfall ab.

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Bankomat © kirill4mula, Fotolia

Plastikgeld im Urlaub

Bei Bankomat- & Kreditkarten können Spesen anfallen, vor allem in Nicht-Euro-Ländern kann's teuer werden. Tipps, wie Sie Plastikgeld am besten nutzen.

Wir holen gern das Geld für Sie zurück, dass Ihnen nach Flugverspätungen oder Flugausfall zusteht. © Adobestock/Dada Lin, AK Stmk

Fluggastrechte: Flug verspätet oder ausgefallen?

Wir beraten Sie und helfen Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Unser Service ist kostenlos. Schnell und einfach anfragen.

Video: Was tun beim Horror-Hotel?

Das Zimmer ist schmutzig, das Essen grausig und der Blick vom Balkon geht auf eine Betonwand? Expertin Birgit Auner gibt Tipps, was dann zu tun ist.