19.5.2017

FAQ Arbeiten & Studieren

Bild teilen

Mag. Thorsten Bauer macht jeden 1. Mittwoch im Monat im Arbeitsreferat der ÖH Graz Studierendenberatung. Jede und jeder kann einfach in dieser Stunde kommen und sich beraten lassen. Am besten auch gleich Unterlagen mitbringen. Die häufigsten Fragen, die in diesen Beratungen gestellt werden, haben wir für euch zusammen getragen.

Habe ich bei geringfügiger Arbeit Anspruch auf Urlaubsgeld und Weihnachtsgeld?

Das Urlaubsgeld (auch Urlaubszuschuss, Urlaubsbeihilfe oder 14. Gehalt genannt) und das Weihnachtsgeld  (= Weihnachtsremuneration oder 13. Gehalt) sind Sonderzahlungen. Der Anspruch, die Höhe und die Fälligkeit von Sonderzahlungen sind im jeweiligen Kollektivvertrag oder Einzelarbeitsvertrag geregelt. Kommt kein Kollektivvertrag zur Anwendung und sind auch im Arbeitsvertrag keine Sonderzahlungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld vereinbart, besteht kein Anspruch auf Urlaubs- bzw. Weihnachtsgeld. Ein gesetzlicher Anspruch auf Sonderzahlungen existiert nicht. 

Tipp/Hinweis/Achtung

Sollte kollektivvertraglich oder einzelvertraglich ein Sonderzahlungsanspruch bestehen, gilt der natürlich auch für geringfügig Beschäftigte.

Habe ich bei geringfügiger Arbeit Anspruch auf Urlaub?

Auch da hat man Anspruch auf Urlaub im Ausmaß von 5 Wochen pro Arbeitsjahr. Das Arbeitsjahr beginnt mit dem Tag, an dem man in die Firma eingetreten ist. In manchen Betrieben ist jedoch das Kalenderjahr als Urlaubsjahr vereinbart.  

5 Tage pro Woche25 Tage Anspruch   
4 Tage pro Woche20 Tage Anspruch   
3 Tage pro Woche15 Tage Anspruch   
2 Tage pro Woche10 Tage Anspruch   
1 Tag pro Woche5 Tage Anspruch   

Bin ich verpflichtet, als Teilzeitkraft mehr Stunden zu arbeiten?

Mehrarbeit ist Arbeitsleistung, die über das vereinbarte Ausmaß der wöchentlichen Normalarbeitszeit hinausgeht, aber noch nicht Überstundenarbeit ist. Der Arbeitgeber kann Mehrarbeit einseitig anordnen, wenn

  • gesetzliche Bestimmungen, Normen der kollektiven Rechtsgestaltung oder der Arbeitsvertrag dies vorsehen
  • ein erhöhter Arbeitsbedarf vorliegt (auch Vor- und Abschlussarbeiten) und
  • keine berücksichtigungswürdigen Interessen der Leistung von Mehrarbeit entgegenstehen.   

Kann es finanzielle Nachteile haben, wenn ich zwei oder mehrere Dienstverhältnisse gleichzeitig habe?

Wenn die Arbeitsverhältnisse über der monatlichen Geringfügigkeitsgrenze liegt (2018: 438,05 Euro), wird die Sozialversicherung gleich von den laufenden Bezügen abgezogen. Wenn nicht, kommt es zu einer Nachverrechnung, wenn die Geringfügigkeitsgrenze überschritten wird. Für die jährliche Steuerberechnung werden alle Löhne oder Gehälter (ohne Sonderzahlungen) addiert. Abgezogen wird die Sozialversicherung und mögliche andere Ausgaben, die du geltend machen kannst. Ist dieser Betrag und damit das Jahreseinkommen geringer als 12.000 Euro, musst du mit keiner Steuernachzahlung rechnen. Wird dieser Betrag überschritten, ist in der Regel mit einer Steuernachforderung zu rechnen - abhängig vom gesamten Jahreseinkommen und der bereits bezahlten Lohnsteuer.

Habe ich bei geringfügiger Arbeit auch Kündigungsfristen einzuhalten?

Das geringfügige Arbeitsverhältnis kann nach den Bestimmungen des jeweiligen Arbeiterkollektivvertrages gekündigt werden. Wie das geringfügige Arbeitsverhältnis eines Angestellten gekündigt werden kann, hängt vom Ausmaß seiner wöchentlichen Arbeitszeit ab:

  • Beträgt die wöchentliche Arbeitszeit mindestens 1/5 der gesetzlichen oder kollektivvertraglichen Normalarbeitszeit (bei 40-Stunden-Woche also 8 Wochenstunden), so sind die allgemeinen Kündigungstermine und –fristen für Angestellte einzuhalten.
  • Beträgt die wöchentliche Arbeitszeit weniger als 1/5 der gesetzlichen oder kollektivvertraglichen Normalarbeitszeit, so gilt für Arbeitgeber- und Arbeitnehmerkündigung eine vierzehntägige Kündigungsfrist ohne speziellen Kündigungstermin. 

Das könnte Sie auch interessieren

Arbeiten und Studieren

Müssen Sie, wenn verlangt, mehr arbeiten als vereinbart? Bekommen Sie für Prüfungen frei? Diese Regeln gelten, wenn Sie neben dem Studium arbeiten.

Studierende lernen gemeinsam vor Laptop © stock.adobe.com/contrastwerkstatt, AK Stmk

Gute Vorbereitung ist das halbe Studium

Im Frühling gilt es sich für den Studienplatz im Herbst anzumelden. Die FH Joanneum macht Aufnahmeprüfungen. Aber auch an der Uni gibt es Fristen.

Master ist nicht gleich Master. © Viacheslav Iakobchuk - stock.adobe.com, AK Stmk

Vorsicht: Master ist nicht gleich Master

In Österreich wird zwischen einem ordentlichen und einem außerordentlichen Masterabschluss unterschieden – eine durchaus verwirrende Lösung.