20.6.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Käthe Sasso: Wider- stand wird nicht alt

Josef Pesserl begrüßt Käthe Sasse © Fotostudio44, AK Stmk

Rüstig und gut gelaunt marschierte Käthe Sasso Mittwoch Vormittag in den AK-Saal. Dort warteten bereit 300 Schüler und Schülerinnen auf einen spannenden Vormittag. Die 88-Jährige tourt unermüdlich durch ganz Österreich, um der Jugend von den Gräuel des NS-Regims zu erzählen.

Einzelhaft macht dich hart

Die Veranstaltung startete mit Auszügen aus der Doku "Erschlagt mich, ich verrate nichts" von Kurt Brazda. Schon dort wird den Jugendlichen klar, dass ein außergewöhnliche Besuch nach Graz gekommen ist. Sasso beantwortet sehr detailreich alle gestellten Fragen. "Wie konnten Sie es aushalten, nichts zu verraten?", fragte eine Schülerin. Die 88-Jährige meint die lange Einzelhaft hat das gemacht: "Das macht dich hart." Ihr Leitgedanke war: "Erschlagt mich, ich verrate nichts."

Überlebt Folter, Haft und das KZ

Durch ihre Eltern kam sie zum Widerstand. Nach dem Tod der Mutter bricht sie die Schule ab und führt das Erbe ihrer Mutter weiter. Mit 15 steigt sie in die "Gruppe 40" ein und wird schon mit 16 Jahren von einem Spitzel verraten und 1942 veraftet. Sie wird gefoltert, schwört sich selbst aber, dass sie nichts verraten wird. Jahre verbringt sie in Gestapo-Gefängnissen in Wien und entgeht nur durch ihr Alter der Hinrichtung durch das Fallbeil. Aber sie bekommt viele Todesurteile mit. 1944 wird sie in das KZ Ravensbrück deportiert. Sie überlebt und flieht während des Todesmarsches 1944.

Sasso ermahnt die Jugendlichen

Seit ihrer Rückkehr kämpft sie um die Anerkennung der im Wiender Landesgericht getöteten. An 1206 Geköpfte errinnert sie sich. Am Schluss richtet sie noch ein paar mahnende Worte an die Jugendlichen: " Die Arbeitslosigkeit ist hoch und das war damals in Österreich auch so. Nur so ist Hitler hoch gekommen. Ich bitte euch darauf zu schauen, dass so etwas nie wieder möglich ist."


Bildung & Jugend

Von der Schule oder der Lehre zum Studium, bis hin zum zweiten Bildungsweg. Bildungsförderungen und Praktikas.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK