Stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate für die Übungsfirmen entgegen. © Graf-Putz, AK Stmk
Stolz nahmen die Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate für die Übungsfirmen entgegen. © Graf-Putz, AK Stmk
19.4.2018

22 steirische HAKs ausgezeichnet

Schickes Outfit und das in schwarz. Das war der nicht abgesprochene Kleidungsstil bei der Verleihung der Zertifikate "Qualitätsmarke Übungsfirma" und bei der Preisübergabe der Gewinner beim AK-Wettbewerb. Im Schuljahr 2017/18 wird das 20-jährige Jubiläum der Übungsfirmen gefeiert, mit Schwerpunkten und vielen Feierlichkeiten. Und heuer wurden auch so viele HAKs wie noch nie beim Wettbewerb ausgezeichnet, nämlich 22. Dementsprechend groß war die Anzahl der Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern - Rund 300 Personen tummelten sich im Kammersaal.

Zusammenhänge und selbstständig arbeiten

Moderiert wurde die Veranstaltung von Helga Gapp und Thomas Pfleger, der Leiterin und ihrem Stellvertreter der ARGE ÜFA Steiermark. Präsident Josef Pesserl eröffnete: "Die Übungsfirmen bieten die wunderbare Gelegenheit, sich mit dem realen Wirtschaftsleben vertraut zu machen. In einer gesicherten Umgebung. Inkludiert ist auch das Thema Arbeitsvertrag." Auch heuer begleitet die Schulband der BHAK/BHAS Deutschlandsberg den Event. Weitere Statements kamen von Andrea Gintenstorfer aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, von Andra Graf, Landesschulinspektorin für kaufmännische Schulen "es ist eine große Chance die Wirtschaft praxis- und realitätsnah zu erleben" und der Nationalratsabgeordneten Verena Nussbaum: "Wesentlich für uns ist, dass sie auch den Kollektivvertrag sehen und Maßnahmen zur Konkurrenzfähigkeit lernen". Elisabeth Riebenbauer vom Institut für Wirtschaftspädagogik an der KF-Uni in Graz präsentierte die Ergebnisse von zwei Masterarbeiten zum Thema "Übungsfirma aus der Sicht der Lernenden": "Zusammenhänge und selbstständiges Arbeiten sind die Kernelemente der Übungsfirmen", erkläutert Riebenbauer das Studienergebnis.

Die AK-Preise gingen an "Blitz&Blank"  der HAK Fürstenfeld: 1. Platz mit 500 Euro, den "Biohofladen" der HAK Fürstenfeld: 2. Platz mit 400 Euro und "mind unlimited GmbH" der HAK Deutschlandsberg: 3. Platz mit 300 Euro. Hier alls Fotos vom HAK-Wettbewerb herunter laden.

Das könnte Sie auch interessieren

Jugendliche © Yuri Arcurs, Fotolia.com

14 - was nun?

Eine Lehre beginnen oder weiter die Schulbank drücken? Mit diesen vier Entscheidungshilfen findest du die Lösung, die am besten zu dir passt!

AK bietet Nachhilfe im Sommer an. © stock.adobe.com/contrastwerkstatt, AK Stmk

Pilotprojekt "AKtiv Lernen" in den Ferien mit der AK

Mit dem Best Practice-Modell "AKtiv Lernen" bietet die AK Steiermark heuer erstmals für ihre Mitglieder und deren Kinder ein Lernhilfeangebot an.

Empfangsdamen in einem Hotel © Fotolia.com/Kadmy, AK Stmk

Pflichtpraktikum im Hotel- und Gastgewerbe

Der Verdienst im Gastgewerbe orientiert sich am Verdienst der Lehrlinge dort. Bei der Arbeitszeit gibt es klare Regeln.