Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK fördert akademischen Nachwuchs

Pesserl, Wimmler, Bartosch. © Kanizaj, AK Stmk

In einem feierlichen Rahmen wurden Ende November 73 junge Akademikerinnen und Akademiker für ihre wissenschaftlichen Abschlussarbeiten mit Geldpreisen ausgezeichnet. Die AK Steiermark fördert seit mehr als 20 Jahren Abschlussarbeiten, die die Problemstellungen der Arbeitswelt oder soziale Fragen behandeln. Insgesamt übergaben AK-Präsident Josef Pesserl und AK-Direktor Wolfgang Bartosch dieses Jahr mehr als 30.000 Euro. Pesserl betontein seiner Rede die Wichtigkeit von Bildung und Ausbildung für die Zukunft der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich und gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern aus ganzem Herzen.

Gewaltige Wertschätzung

Die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Graz, Mag. Dr. Elgrid Messner, betonte die Wichtigkeit einer solchen Verleihung, "da damit auch die Wissenschaft an sich eine gewaltige Wertschätzung erfahre". Dr. Bernhard Sebl, Leiter der Studien- und Prüfungsabteilung der KF-Uni Graz, bedankte sich bei der AK, dass sie Studierende vor den Vorhang holt und "deren Arbeiten, in denen viel Mühe und Herzblut steckt", auszeichnet. ÖH-Vertreter Florian Lackner hielt fest, "dass diese Auszeichnung ein wichtiges Signal an die Gesellschaft sei, dass Wissenschaft gefördert werden muss".

Förderung für 2017

Die Richtlinie und Informationen zur Förderung der wissenschaftlichen Arbeiten für 2017 sind ab Jänner auf www.stmk.arbeiterkammer.at/beihilfen zu finden. Gefördert werden approbierte Bachelor-, Diplom- und Masterarbeiten sowie Dissertationen mit einem Betrag bis zu 600 Euro. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft der Eltern oder die eigene Mitgliedschaft bei der AK Steiermark. Die ab Jahreswechsel bis Ende Juli 2017 eingereichten Arbeiten werden von AK-Expertinnen und Experten auf ihre Förderungswürdigkeit begutachtet.

2016 ausgezeichnet: "Automechanikerin oder doch Friseurin?":

Förderungen: Abheben zum Studienende

Die AK fördert jedes Jahr wissenschaftliche Arbeiten. Gabriele Metz spricht in einem Transportflugzeug über ihre Arbeit und die Anerkennung.

Bil­dungs­ka­renz

So lassen Sie sich für Ihre Weiterbildung freistellen: Wie viel Geld es gibt und wie Sie Bildungsfortschritte nachweisen müssen.

AK-Förderung wissenschaftlicher Arbeiten

Die AK fördert in der Steiermark eingereichte und approbierte Diplom-, Masterarbeiten und Dissertationen mit bis zu 650 Euro. Frist endet 31.7.2018.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK