Mutter und Vater schauen auf Baby herab © Antonioguillem, stock.adobe.com
Kurzarbeit hat keine Nachteile für das Wochengeld. © Antonioguillem, stock.adobe.com

Coronavirus: Kurzarbeit und Kinderbetreuungsgeld

Wie sich die durch den Coronavirus bedingte Kurzarbeit auf das Wochengeld bzw. das Kinderbetreuungsgeld auswirkt, darüber klärt die Abteilung für Frauen und Gleichstellung der AK Steiermark auf. Aufgrund der Kurzarbeit entstehen keine Nachteile beim Wochengeld. Die reduzierte Arbeitszeit im Rahmen der Kurzarbeit wird für die Berechnung des Wochengeldes nicht herangezogen.

Um das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld beziehen zu können, muss in den 182 Tagen vor Beginn des Beschäftigungsverbotes eine sozialversicherungspflichtige Erwerbstätigkeit gegeben sein. Dies wird auch durch die Kurzarbeit erfüllt. Auch das reduzierte Entgelt wirkt sich nicht auf die Höhe des einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeldes aus, da diese Zeiten auch bei der Wochengeldberechnung ausgeklammert werden und das Wochengeld die Berechnungsgrundlage für das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld ist. Wichtig ist, dass das Dienstverhältnis bei Geburt des Kindes aufrecht ist!

Downloads

Links

Das könnte Sie auch interessieren

Strebhafte Schülerin beim Lernen © Sandor Jackal, Fotolia

Corona: Antworten auf Fragen zur Bildung

Die wichtigsten Entwicklungen zu Schulen, Weiterbildung und Förderungen. Ihr AK-Bildungsteam versucht für Sie immer am Laufenden zu sein!

Urlauber sitzt mit Koffer nachdenklich am Flughafen © fizkes, Fotolia.com

Corona: Antworten auf reiserechtliche Anfragen

Aufgrund der Corona-Krise wurden auch die Reisemöglichkeiten drastisch eingeschränkt. Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Jugendliche mit Mundschutz © Maridav , stock.adobe.com

Coronavirus: Das Wichtigste im Überblick

Wichtige Informationen aus Arbeitsrecht und Konsumentenschutz zur Coronavirus-Epidemie.