Beim Tag der Pflege in Leoben ließen sich zahlreiche Interessiere beraten. © Derler, AK Stmk
Beim Tag der Pflege in Leoben ließen sich zahlreiche Interessiere beraten. © Derler, AK Stmk
22.9.2022

Viele Interessierte holten sich Infos beim "Tag der Pflege" in Leoben

Mit dem "Tag der Pflege – Tipps für pflegende Angehörige" am 16. September in Leoben bot die AK Steiermark Betroffenen und pflegenden Angehörigen Unterstützung und Informationen, die die Organisation des Pflegealltags und die Pflege selbst erleichtern sollen.

Jede und jeder kann plötzlich mit der zeitweiligen oder dauerhaften Pflege von Angehörigen konfrontiert sein. Die Organisation von Pflege wirft aber viele Fragen auf. Unter welchen Voraussetzungen ist eine Pflege daheim möglich, was gilt es dabei zu beachten und welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für pflegende Angehörige? Von besonderer Bedeutung sind deshalb Informationen rund um die Pflege. Diese sind aber infolge der Angebotsvielfalt und der unterschiedlichen Zuständigkeiten oft nur mühsam einzuholen. Mit dem "Tag der Pflege – Tipps für pflegende Angehörige" am 16. September in Leoben bot die Arbeiterkammer Steiermark Betroffenen und deren pflegenden Angehörigen genau jene Unterstützung und Information, die die Organisation des Pflegealltags und die Pflege selbst erleichtern sollen.

Infostände und Vorträge

Die Arbeiterkammer sowie die PatientInnen- und Pflegeombudsschaft, der Hospizverein Steiermark und die Interessengemeinschaft pflegende Angehörige boten an Info-Ständen Beratung zu verschiedenen Fragstellungen rund um die Pflege an. Auch Caritas, Hilfswerk, Österreichisches Rotes Kreuz, Volkshilfe, Sozialmedizinischer Pflegedienst, Vertretungsnetz Steiermark, Notariat Mag. Mühl/Dr. Schwab und Pflegedrehscheibe waren mit Infoständen vertreten. 

Zudem gaben Pflegeexpertinnen und -experten praktische Tipps für körperschonendes Heben und Pflegen sowie zur richtigen Handhabung einzelner Hilfsmittel (Rollstuhl, Rollator und Pflegebett) und zur barrierefreien Wohnraumadaptierung.

In Kurzvorträgen wurden wichtige Themen aus dem Bereich Pflege behandelt. Diese Vorträge finden Sie zum Download auf dieser Seite.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-0

Anfragen bitte via Formular.

Tiefenberatung
Termin für ausführliche Beratung bitte unter 05-7799-3000.

Das könnte Sie auch interessieren

Tageszentren für ältere Menschen können Angehörige und Betreuungsbedürftige entlasten. © Robert Kneschke - stock.adobe.com, AK Stmk

Tageszentren helfen Betreuten und Betreuern

Trotz Betreuungsbedarfs in den eigenen vier Wänden zu bleiben, ist vielen Menschen ein Anliegen. Tageszentren können hier eine gute Lösung bieten.

Auch Kinder können Pflegegeld beziehen - unter bestimmten Voraussetzungen. © Photograp//hee.eu - stock.adobe.com, AK Stmk

Pflegegeld für Kinder

Auch Kinder und Jugendliche können Pflegegeld beziehen, vorausgesetzt der Pflegeaufwand übersteigt jenen eines gesunden Kindes.

Familienentlastung für eine kurze Auszeit

Die Betreuung von Menschen mit Behinderung stellt Angehörige oft vor Herausforderungen. Sie können aber den Familienentlastungsdienst beanspruchen.