Rasch zur Registrierung © Selina Graf-Putz, AK
Rasch zur Registrierung © Selina Graf-Putz, AK

Letzter Aufruf zur Registrierung

Die Eintragungsfrist in das Gesundheitsberuferegister für bereits aktiv tätige Berufsangehörige endet am 30. Juni, macht die Arbeiterkammer in ihrer Funktion als Registrierungsbehörde aufmerksam. Die Registrierung ist eine Voraussetzung für die Ausübung des jeweiligen Gesundheitsberufes.

Qualitätssicherung 

Der heurige Internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai, der an Florence Nightingale als Begründerin der modernen Krankenpflege erinnert, steht unter dem Generalthema „Gesundheit für alle“. Ein entscheidender Aspekt dafür ist die Qualitätssicherung. Im Bereich der Pflege wurde deshalb per Gesetz das Gesundheitsberuferegister eingerichtet und die Arbeiterkammer als Behörde beauftragt, ihre Mitglieder aus zehn Pflege- und Gesundheitsberufen zu registrieren. Der neue Berufsausweis ist das sichtbare Zeichen, dass jemand zur Ausübung des jeweiligen Berufes qualifiziert und berechtigt ist. Das bringt Vertrauen und steigert die Wertschätzung, die den Beschäftigten entgegengebracht wird.

Noch bis 30. Juni

Eine fristgerechte Antragstellung für alle bereits am 1. Juli 2018 tätigen Berufsangehörigen ist noch bis spätestens 30. Juni 2019 möglich. Ein rechtzeitiger Antrag auf Registrierung beugt möglichen Komplikationen durch den gesetzlichen Verlust der Berufsberechtigung und zusätzlichen Wegen und Kosten vor. Bei einem Antrag nach dem 30. Juni müssen auch ein ärztliches Attest und ein Auszug aus dem Strafregister vorgelegt werden. Achtung: Das betrifft auch derzeit karenzierte Beschäftigte.

2.500 Anträge fehlen noch

Laut Schätzungen betrifft die Registrierung in der Steiermark 26.000 AK-Mitglieder. Seit einem Jahr sind mobile Registrierungsteams landauf, landab unterwegs, um in den größeren Betrieben die Registrierung vor Ort zu ermöglichen. Alexander Gratzer, Leiter des Projektes: „Nicht alle Beschäftigte waren zu diesen Terminen erreichbar, und auch die Beschäftigten aus den kleineren Betrieben müssen sich in einer unserer 14 AK-Stellen oder online registrieren.“ Etwa 2.500 Anträge von bereits Berufstätigen fehlen noch.

AK-Hotline und alle Infos

Betroffene Beschäftigte bittet die Arbeiterkammer möglichst bald einen Registrierungstermin (Hotline 05 7799-2225) zu vereinbaren oder sich online einzuschreiben. Eine Checkliste über notwendige Unterlagen und nähere Informationen rechts im Downloadbereich.

Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

05-7799-0

Anfragen bitte via Formular.

Tiefenberatung
Termin für ausführliche Beratung bitte unter 05-7799-3000.

Das könnte Sie auch interessieren

30 neue Seminare zur beruflichen Weiterbildung im Pflegebereich. © stock.adobe.com/vege, AK Stmk

Fortbildung für Gesundheits- und Sozialberufe 2019

34 kostenlose Halb- und Ganztagsseminare zur beruflichen Persönlichkeitsbildung, zu Fach- und Rechtsthemen. Hier können Sie sich anmelden.

Berufsrecht, Paragraph © Aamon, -fotolia.com

Berufsrechte

Info für KrankenpflegerInnen, Hebammen, KardiotechnikerInnen, Med. und zahnärztliche Assistenzberufe, Masseure, Sanitäter, SozialbetreuerInnen.

Gesundheitslandesrat Christopher Drexel zu Gast in der Grazer AK © Fotostudio 44, AK Stmk

Baustelle Pflege

Gesundheitslandesrat Christopher Drexler zu Gast in AK: Plattform diskutiert Arbeitsbedingungen im Gesundheits- und Pflegebereich.