Arbeitnehmerschutz

Die AK Steiermark ist für die Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet worden. © STGKK/Manninger, AK Stmk

Ausgezeichnet: Die AK ist Vorzeigebetrieb

Zum zweiten Mal ist die AK mit dem Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet worden. Services dazu bieten wir auch für Betriebe.

Der richtige Weg zur Bildschirmarbeitsbrille. © sepy, Fotolia

Bildschirmarbeitsbrille

Die Sehhilfe für die Bildschirmdistanz: Wann eine Brille anzuraten ist, wie Sie dazu kommen und warum Bildschirmpausen trotzdem wichtig bleiben.

BGF_18.1.2016 © Selina Graf, AK Steiermark

Gesundheitsförderung in der Praxis

Wie kommt die Idee der betrieblichen Gesundheitsförderung im eigenen Betrieb in die Gänge? Impulse dazu gab es anhand eines Best-Practice-Modells bei einem AK-Workshop.

AK-Präsident Josef Pesserl, GF Wolfgang Wieser, DGKS Angelika Kernbichler, Gerhard Plank und Roland Kaiser von der GKK © Schoen, AK Stmk

Raus aus der Tretmühle

Gesunde Wege gegen steigenden Leistungsdruck bei Tagung im Kammersaal diskutiert: Mitarbeiter in Projekten einbinden.

Stressfalle Arbeit © Alphaspirit, Fotolia

Vorsicht Stressfalle

Fast ein Drittel fühlt sich im Job (sehr) hoch belastet, Arbeitgeber zeigen wenig Interesse für Gesundheitsprogramme.

Seminare "Arbeit, Recht, Gesundheit" für Betriebsräte und Sicherheitsvertrauenspersonen. © Fotolia/kasto, AK Stmk

Maßgeschneiderte Weiterbildung für Betriebsräte

Jetzt anmelden für unsere kostenlosen Seminare und Veranstaltungen zum Thema "Arbeit, Recht, Gesundheit".

$imtitle

Schut­z­aus­rüs­tung

Das gilt, wenn Ihr Beruf das Tragen einer Schutzausrüstung notwendig macht: Die wichtigsten Infos über Kosten, Tragekomfort, Beteiligungsrechte & Co.

$imtitle

Belichtung und Beleuchtung

Für produktives Arbeiten und Wohlbefinden: Arbeitsräume müssen ausreichend natürlich belichtet und mit künstlicher Beleuchtung versehen sein.

$imtitle

Ausstattung

Von der Garderobe bis zur Beleuchtung: Wie ein Ar­beits­platz ge­stal­tet sein muss.

$imtitle

Arbeitsstoffe

Alle Substanzen mit denen die Beschäftigten bei der Arbeit zu tun haben.

$imtitle

Arbeiten bei Kälte

Es gibt keine Temperatur-Untergrenzen, der Arbeitgeber muss allerdings für ausreichend warme Kleidung sorgen.

$imtitle

Arbeiten bei Hitze

Auch bei 35°C gibt es keine Hitzeferien. Wie Sie sich an Hundstagen trotzdem helfen können und was Ihr Arbeitgeber gewährleisten muss, lesen Sie hier!

$imtitle

Zwei Drittel gehen auch krank arbeiten

Zwei Drittel der steirischen Arbeitnehmer sind mindestens einmal wegen Personalmangels oder aus Angst um den Arbeitsplatz krank arbeiten gegangen.

$imtitle

Bewegung am Arbeitsplatz

Beim Symposium „Betriebliche Gesundheitsförderung“ im Grazer Kammersaal rissen gymnastische Pausenfüller 220 Zuhörer vom Sessel.

$imtitle

Burnout

Steigender Druck am Arbeitsplatz führt zum "Ausbrennen" der Leistungskraft. Stresssymptome ernst nehmen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK