Jury bei Bewertung © Afrika Studio, stock.adobe.com
© Afrika Studio, stock.adobe.com

So wird bewertet

Eingereichte Projekte werden von einem Fachbeirat nach folgenden Bewertungskriterien beurteilt:

Allgemein

Grundvoraussetzung ist, dass das Projekt mindestens einem Bereich der förderwürdigen Themen (gem. Punkt 2 und 3 der Förderrichtlinie) entspricht.

Interessenspolitische Ausrichtung
Werden die Anliegen der Beschäftigten (AK-Mitglieder) ausreichend berücksichtigt?

Partizipation

In welchem Ausmaß werden ArbeitnehmerInnen und besonders förderungswürdige Gruppen entsprechend der Ziele in die Projektentwicklung eingebunden?

Wirkungskreis
Welche Zielgruppen werden mit dem Projekt erreicht?

Innovationskraft
Welche neuen Impulse werden mit dem Projekt gesetzt?

Skalierbarkeit
Werden die mit den Fördermitteln erarbeiteten Werke und Methoden der Allgemeinheit frei zur Verfügung gestellt? Sind die Ergebnisse auf andere Anwendungen z.B. Zielgruppen, Branchen übertragbar?
Umsetzbarkeit
Steht der finanzielle Aufwand in einem sinnvollen Verhältnis zum Ergebnis und ist der Zeitund (allenfalls zeitlich gegliederte) Kostenplan nachvollziehbar? Kann ausreichend dargelegt werden, wie eine erfolgreiche Umsetzung gelingen soll? Ist eine nachhaltige Nutzung der Ergebnisse sichergestellt?

Downloads

Kontakt

Kontakt

05-7799-2435, Karl Schneeberger
05-7799-2350, Berit Pichler
05-7799-2478, Eva Sprung
digifonds@akstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

Unterlagen werden für Projekteinreichung vorbereitet © seventyfour , stock.adobe.com

Projekt einreichen

Die Einreichung ist nur online per Formular möglich,  das auf dieser Seite zur Verfügung gestellt wird.

Wer kann Ideen beim Projektfonds Arbeit 4.0 einreichen? © Rawpixel.com - stock.adobe.com, AK Stmk

Wer kann Projekte einreichen?

Folgende Gruppen dürfen ihre Projekte und Ideen einreichen.

Team arbeitet an einem Projekt © WavebreakMediaMicro , stock.adobe.com

Was wird gefördert

Beschäftigte sollen durch moderne  Technologien in der Arbeitswelt profitieren und ihre Arbeitsplätze gesichert bleiben. Förderung bis 200.000 Euro.