Benzin und Diesel im Preischeck. © Kaspars Grindvals, AK Stmk
Benzin und Diesel im Preischeck. © Kaspars Grindvals, AK Stmk

Spritpreismonitor: Benzin und Diesel gleich teuer

Während Konsumentinnen und Konsumenten für Eurosuper in Voitsberg im Durchschnitt 1,243 Euro und in Graz mit 1,274 Euro eher niedrige Preise zahlen, müssen sie in den Bezirken Südoststeiermark mit 1,329 Euro und in Murau mit 1,381 Euro etwas tiefer ins Börserl greifen.
Den günstigsten Eurosuperpreis gab es diesmal im Bezirk Voitsberg mit 1,228 Euro (Eni) gefolgt von Graz mit 1,244 Euro (Avanti). Den höchsten Eurosuperpreis gab es im Bezirk Murau (OMV) mit 1,439 Euro – ein Preisunterschied von 17,2 Prozent.

Beim Diesel ist das Preisband mit 28,5 Prozent höher: 1,244 Euro in Graz Treibstoffparadies) und 1,248 in Voitsberg (Eni) gegenüber Leibnitz (Shell Spielfeld) mit 1,599 Euro.

"Interessant ist diesmal, dass die beiden Spritarten gleich teuer sind. Im Regelfall war in der Vergangenheit der Diesel billiger", so AK-Marktforscherin Susanne Bauer. Derzeit kostet 1 Liter Eurosuper  im Durchschnitt 1,308 Euro und Diesel 1,303 Euro. 

Jahresvergleich

Im Vergleich zu September 2017 sind die Preise in der Steiermark bei Eurosuper um 10,9 % und bei Diesel um 20,6 % gestiegen.
Für einen 50-l-Eurosuper-Tank zahlt man derzeit durchschnittlich 65,40 Euro (September 2017: 59 Euro), für einen 50-l-Diesel-Tank 65,15 Euro (54 Euro).

Tipps

Meiden sollten Konsumentinnen und Konsumenten auf jeden Fall die Autobahntankstellen, denn hier werden bei Eurosuper durchschnittlich um rund 18,9 Prozent und bei Diesel 16,3 Prozent höhere Preise verrechnet. Der Spritpreisrechner hilft, die günstigsten Tankstellen in der Umgebung zu finden, weiß Bauer, denn: "Allzu große Umwege zahlen sich meist nicht aus."  Und wer am Vormittag tankt, spart rund 3 Cent pro Liter.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsicht beim Autoverkauf beim Händler: Versteckte Gebühren sind möglich. © ArtFamily - stock.adobe.com, AK Stmk

Vorsicht beim Pkw- Verkauf durch Dritte

Verkäufern und Käufern wird geraten, Verträge sorgfältig durchzulesen, sonst können sie von ungeahnten Kosten überrascht werden.

Frau sucht online nach Gebrauchtwagen. © Graf, AK Stmk

Online Gebrauchtwagen gekauft: 2.500 Euro verloren

Eine Konsumentin wurde beim Online-Autokauf Opfer eines Betrügers. Trotz wiederholter Warnung der AK, mehren sich in letzter Zeit wieder die Anfragen.

Wer ein paar Tipps beachtet, erlebt mit dem Mietauto im Urlaub keine teuren Überraschungen. © Fotolia.com/Dasha Petrenko, AK Stmk

Tipps für ein günstiges Mietauto

Achtung auf den Preis beim Buchen von Mietautos! Dazu gibt es nützliche Tipps vom Vertragsabschluss bis zur Rückgabe des Autos.