Aus- und Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung werden von der AK gefördert. © Pixel-Shot - stock.adobe.com, AK Stmk
Aus- und Weiterbildungen im Bereich Digitalisierung werden von der AK gefördert. © Pixel-Shot - stock.adobe.com, AK Stmk

Ausbildungsförderung für Unternehmen

Diese Förderung richtet sich an gewinnorientierte Unternehmen in der Steiermark. Bevorzugt sollen damit KMUs angesprochen werden. Die Förderhöhe ist mit max. 200.000 Euro pro Unternehmen begrenzt, gefördert werden nur 50 Prozent der eingereichten Schulungskosten (z. B. Kosten für Schulungsmaßnahmen sowie Arbeitszeit der zu schulenden Mitarbeiter:innen).

Wichtig: Diese Förderung fällt NICHT unter die De-minimis-Beihilfen-Regelung.

Mit der Förderung soll ein Anreiz geschaffen werden, Beschäftigte gezielt im Hinblick auf den technologischen Wandel zu qualifizieren, um so die Arbeitsplätze im Unternehmen zu sichern. Förderfähig sind sowohl interne Aus-, Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen (Inhouse-Schulungen) in Unternehmen als auch externe Aus-, Weiterbildungs-, Qualifizierungsmaßnahmen und (duale) Weiterbildungsangebote bzw. Studiengänge in Präsenz- und Onlineformaten.

In diesem Zusammenhang bieten sich insbesondere auch spezifische Angebote der steirischen Fachhochschulen und Universitäten an. 

Die aus diesem Programm geförderten Aus- und Weiterbildungen sollen den Beschäftigten Kenntnisse und Fertigkeiten vermitteln, die einem konkreten Bedarf in den beteiligten Unternehmen entsprechen und die insbesondere der Sicherung der Beschäftigung und/oder der Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit dienen. Maßnahmen für Arbeitnehmer:innen, für die ein erhöhtes Risiko der Arbeitslosigkeit besteht, so z.B. un- und angelernte und ältere Arbeitnehmer:innen werden nach Maßgabe der finanziellen Mittel primär gefördert. 

Darüber hinaus sind vor allem folgende Aspekte besonders relevant:

  • Förderung von Gerechtigkeit und Vermeidung von Diskriminierung
  • Einbindung älterer ArbeitnehmerInnen in digitale Prozesse
  • Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern
  • Qualität der Arbeit und Aufwertung von Tätigkeiten

Bewertungskriterien

Die Förderanträge werden vom externen Fachbeirat nach folgenden Bewertungskriterien beurteilt:

  • Ausbildungsmaßnahmen in Mangelberufen
  • Dauer der Verwertbarkeit
  • Nachhaltigkeit der Ausbildung
  • Partizipation der MitarbeiterInnen
  • Qualität der Arbeit und Aufwertung von Tätigkeiten
  • Sicherung des Arbeitsplatzes
  • Verwertbarkeit der Ausbildung innerhalb der Branche

Ausbildungsmaßnahme einreichen

Die Einreichung ist nur online per Formular möglich, das auf dieser Seite ganz unten zu finden ist. Da es zuletzt bei Einreichungen für Rückstellungen zu technischen Problemen gekommen ist, wird darum gebeten, alle notwendigen Unterlagen und Anträge an digifonds@akstmk.at zu senden. Sie können Ihre Vorhaben bis 31.10.2022 hier einreichen.

Vorbereitung für die Einreichung

Bitte bereiten Sie folgende Dokumente zum Einreichen des Projektes vor, da diese im Einreich-Formular dann hochgeladen werden müssen. 

1. Projektbeschreibung
(bitte als PDF vorbereiten | max. 5 MB)

Bitte berücksichtigen Sie in Ihrer Beschreibung die Bewertungskriterien des Fachbeirats. Ihre Detailbeschreibung des Antrags gliedern Sie bitte nach folgenden Punkten:

  1. Titel/Schulungsmaßnahme
  2. Beschreibung der einreichenden Unternehmen
  3. Welche Arbeitsablaufänderungen haben sich ergeben und warum erfordert diese Änderungen eine digitale Aus- oder Weiterbildung?
  4. Wer soll geschult werden? Beschreibung der Zielgruppe.
  5. Welche Schulungsmaßnahmen sollen durchgeführt werden? Beschreibung der Schulung/Inhalte, des didaktischen Konzepts (wenn intern/nicht standardisiert) und der Schulenden bzw. Ausbildungseinrichtungen, Dauer.

2. Budgetplan
(bitte als PDF vorbereiten | max. 5 MB)

Bitte verwenden Sie für den Budgetplan die Excelvorlage. Beachten Sie, dass hier mehrere Arbeitsblätter auszufüllen sind: Personalkosten, Sach- und Materialkosten, sonstige Kosten, etc. Bei Bedarf kann die Vorlage auch adaptiert werden. 


Schulungsmaßnahme einreichen

Die Schulungsmaßnahme

Kontaktdaten

Erforderliche Unterlagen hochladen

Projektbeschreibung (bitte als PDF)

Datei (max. 5 MB)*

Datei auswählen

Budgetplan (bitte als PDF)

Datei (max. 5MB)*

Datei auswählen


Downloads

Kontakt

Kontakt

05-7799-2455, Michaela Demmel-Fromm
05-7799-2478, Eva Sprung
digifonds@akstmk.at

Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und AK-Präsident Josef Pesserl ziehen beim Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf an einem Strang. © Temel, AK Stmk

Top!Job: Förderaktion für attraktive Arbeitsplätze

Land Steiermark und die AK unterstützen Betriebe und Beschäftigte ab sofort mit dem neuen Förderungsprogramm "Top!Job".

Mit dem Digi-Bonus Plus fördert die Arbeiterkammer digitale Aus- und Weiterbildung. © WavebreakMediaMicro - stock.adobe.com, AK Stmk

Digi-Bonus Plus

Mit dem Digi-Bonus Plus können sich AK-Mitglieder für die digitalisierte Arbeitswelt weiterbilden.

Frau berührt Touchscreen. © metamorworks , stock.adobe.com

Projektfonds: Projektbeispiele

Neue Arbeitszeitmodelle, Schulung von Beschäftigten, um Kündigungen vorzubeugen und Arbeitsabläufe verbessern sind einige Ideen für die Förderung.